1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-T Frust mitten in München - Signal zu gut oder zu schwach?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von Oliver_1, 20. Oktober 2006.

  1. Oliver_1

    Oliver_1 Neuling

    Registriert seit:
    20. Oktober 2006
    Beiträge:
    1
    Anzeige
    Hallo,

    für meine neue Wohnung im PLZ-Gebiet 81373 (also eigentlich mitten im Zimmerantennengebiet) möchte ich gerne DVB-T haben, da mir Kabel zu teuer ist. Meine Ausrüstung besteht aus einem Skymaster DT-400, außerdem habe ich mehrere Antennen ausprobiert - und Saturn dabei als sehr nett beim Zurücknehmen von Waren kennengelernt. Genauer waren das eine Strong SRT-10, eine Thomson Stabantenne, eine One For All Modell "Groß und Giftgrün" und momentan eine Technisat Digiflex TT-2.
    Die Wohnung liegt im 2. Stock eines Mehrfamilienhauses und zeigt mit der Fensterfront nach Süden. Draußen sind erstmal Bäume und nach ~100 Metern Häuser, rund ein Drittel der Fensterfront nimmt eine Feuerleiter ein.
    Meine Ergebniss bislang: Nicht gut. Maximal 8 Sender auf einmal sind reinzubekommen, was natürlich indiskutabel ist. Abhängig vom Antennenstandort sind das durchaus unterschiedliche Kanäle. Nahe am Fenster oder sogar aus dem Fenster gehängt wird es richtig schlecht, besser ist es in anderen Ecken des Zimmers. Übrigens immer mit aktiver Antennenverstärkung, schalte ich die im Receiver ab kommt nicht mehr viel an Signal an.

    Jetzt überlege ich, ob mein Empfang zu schwach ist oder zu stark? Zu schwach könnte ich mir vorstellen, weil der Olympiaturm ja gerade auf der Seite des Hauses steht, zu der ich 3 Wände habe und vielleicht die Spiegelung der Signale auf der Südseite aufgrund der Bäume nicht besonders gut ist.
    Zu stark und zu oft verstärkt könnte natürlich auch sein.
    An sich wundert es mich eigentlich sehr und ich überlege auch, ob nicht vielleicht mein Equipment Schrott ist.

    Mache ich irgendetwas richtig falsch? Oder muss man das so in der Form einfach akzeptieren, was natürlich irgendwo ein Armutszeugnis für DVB-T wäre?

    Danke für jede Anregung! :)
    Oliver
     
  2. Martin G

    Martin G Platin Member

    Registriert seit:
    31. Mai 2005
    Beiträge:
    2.092
    Ort:
    Dachau
    AW: DVB-T Frust mitten in München - Signal zu gut oder zu schwach?

    Nun,

    eigentlich solltest du mitten in München ohne Probleme alle DVB-T-Programme empfangen können.

    Ich sitze in Dachau und habe sowohl mit einer popeligen unverstärkten Stabantenne als auch mit einer altertümlichen Zimmerantenne auf allen Kanälen 100 % Signalqualität.

    Wobei die Zimmerantenne auch in einem Raum steht, der durch drei Mauern vom Olympiaturm und dem Wendelstein abgewandt liegt. Bir dir ist dagegen nur der Oly abgeschattet. Der Wendelstein liegt ja von dir aus südlich und sollte schon alleine zur Versorgung ausreichen.

    Um deinem Problem auf den Grund zu gehen, stelle ich mal folgende Überlegungen an :

    1.) Deine Receiver waren vollkommen taub und taugen nichts. Glaube ich eher nicht.

    2.) Du wohnst in einem Stahlbetonbunker mit spezialbeschichteten Fenstern, die so gut wie keine Funkwellen durchlassen. Das musst du selber wissen.

    3.) Deine Antennen sind nicht in der Lage, die zu schwachen oder auch zu starken Signale weiterzuleiten. Könnte sein.


    Viel kann ich dir da nicht raten. Versuche auf jeden Fall mal eine Zimmerantenne. Am besten die Digitenne TT1 von Technisat. Die hat einen regelbaren Verstärker für VHF und UHF. Natürlich ist auch jede andere Zimmerantenne mit regelbarem Verstärker geeignet. Da kannst du dann mal testen, ob alle Programme kommen und wieviel oder wie wenig Verstärkung sie brauchen. Natürlich musst du vorher die aktive Verstärkung des Receivers ausschalten.

    Wenn dann auch noch nichts geht, tippe ich auf Betonbunker und rate zu Kabel oder Sat.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Oktober 2006
  3. digimaster

    digimaster Junior Member

    Registriert seit:
    15. Oktober 2006
    Beiträge:
    70
    Technisches Equipment:
    Terratec Cinergy T²
    Clixxun Vube Alpha
    AW: DVB-T Frust mitten in München - Signal zu gut oder zu schwach?

    Eventuell ist dein Receiver auch nicht das gelbe vom Ei?!
    Du solltest mal einen anderen ausprobieren.
    Eine Akivantenne die empfehlenswert ist ist die Vube Alpha von Clixxun.
     
  4. fresh

    fresh Junior Member

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    90
    Ort:
    München
    Technisches Equipment:
    THS (T-Home, IPTV-Box)
    Sony KDL 40 S 2000 E
    PANASONIC DMR-EX 75 EG-S
    Technisat T1
    Xbox 360
    AW: DVB-T Frust mitten in München - Signal zu gut oder zu schwach?

    bin 81371, habe eigentlich super empfang gehabt. aber hab vor kurzem das empfangsgerät gewechselt und schon gehen die ARD sender (ard, phoenix, plus, usw.) nur noch sehr schlecht. Mit dem Digicorder T1 von Technisat kein problem, den geb ich nicht her. Es liegt also auch an den Geräten.
     

Diese Seite empfehlen