1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-T Fernempfang aus Rhein-Main

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von vinyl, 18. März 2011.

  1. vinyl

    vinyl Gold Member

    Registriert seit:
    1. Juli 2002
    Beiträge:
    1.482
    Zustimmungen:
    63
    Punkte für Erfolge:
    58
    Anzeige
    Hallo zusammen,

    mich würde interessieren, wer schon Erfahrungen mit Fernempfang der DVB-T-Signale aus Rhein-Main im Süden Deutschlands gesammelt hat. Konkret würde mich die Empfangssituation in Pforzheim interessieren.

    Gerüchten zufolge soll der Empfang in höheren Lagen Pforzheims funktionieren, allerdings habe ich das bisher nicht selbst verifizieren können. Mit einer Digitenne TT1 habe ich keinen Erfolg gehabt - noch nicht mal im Ansatz. Ich kann mir kaum vorstellen, dass es mit einer anderen Antenne (z.B. WB 345) dramatisch anders aussieht.

    Daher suche ich Empfangsberichte für Rhein-Main aus dem (Groß-)Raum Pforzheim.

    vinyl
     
  2. Discone

    Discone Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    14.381
    Zustimmungen:
    434
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: DVB-T Fernempfang aus Rhein-Main

    Digitenne TT1 :LOL::D:LOL:

    Das hier ist eine richtige Antennenanlage für UHF-Fernempfang,
    allerdings müssten die vier Yagi-Antennen für die Sender aus dem Rhein-Main Gebiet dann vertikal polarisiert sein:
    http://forum.digitalfernsehen.de/for...-post2052.html

    Für eine Bewertung der Möglichkeiten wäre ein Geländeschnitt erforderlich.

    :winken:
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. März 2011
  3. vinyl

    vinyl Gold Member

    Registriert seit:
    1. Juli 2002
    Beiträge:
    1.482
    Zustimmungen:
    63
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: DVB-T Fernempfang aus Rhein-Main

    Hi,

    es ist mir klar, dass eine Digitenne TT1 sicherlich nicht der Tomahawk der Antennentechnik ist, sondern vielleicht eher die Steinschleuder. Allerdings gibt es zumindest Gerüchte, dass ein Empfang mit einer Antenne Typ Nudelsieb hier in der Gegend (zumindest an exponierten Stellen) prinzipiell möglich ist.

    Ein Geländeschnitt würde mich interessieren, allerdings habe ich keine Ahnung wie ich an einen solchen kommen kann.

    MfG,
    vinyl
     
  4. Thorstein

    Thorstein Junior Member

    Registriert seit:
    23. Juli 2009
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Technisches Equipment:
    Wittenberg SN47 - Außenantenne
    DK 237R - DVB-T Receiver
    AW: DVB-T Fernempfang aus Rhein-Main

    Falls es jemand noch interessiert, hier irgendwo im Forum konnte irgendwann mal jemand die Rhein-Main Muxe nähe Stuttgart empfangen, er schrieb auch von einer Reflexion da sich Hügel/Berge in der Nähe befanden aber das funzt nur mit einer Außenantenne mit Eigenwinn (Yagi).
     
  5. Eheimz

    Eheimz Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Januar 2010
    Beiträge:
    11.827
    Zustimmungen:
    101
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    TS HD8-S
    Dreambox 500 HD
    Dreambox 7020HD V2;
    180cm Mabo 57°O-45°W
    Inverto Red Twin Flansch
    AW: DVB-T Fernempfang aus Rhein-Main

    Man könnte dafür FMSCAN nehmen, aber die Daten sind nicht immer aktuell.

    Auf jeden Fall muss es mindestens eine Yagi, wenn nicht schon eine Zwillingskonstruktion sein...

    So eine von Kathrein ist sehr gut
    Kathrein AOT 65 UHF-Antenne mit höchster Leistung: Amazon.de: Elektronik

    Die ist aber auch 2,8m lang und muss dementsprechend geerdet werden!!!!!
     
  6. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.832
    Zustimmungen:
    2.615
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    AW: DVB-T Fernempfang aus Rhein-Main

    Sehe ich auch so. Da braucht man definitiv eine Yagi, und die braucht ebensoviel Platz wie eine Satellitenantenne. DVB-S ist dann die bessere Wahl.
     
  7. Eheimz

    Eheimz Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Januar 2010
    Beiträge:
    11.827
    Zustimmungen:
    101
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    TS HD8-S
    Dreambox 500 HD
    Dreambox 7020HD V2;
    180cm Mabo 57°O-45°W
    Inverto Red Twin Flansch
    AW: DVB-T Fernempfang aus Rhein-Main

    Das ist halt die Challenge:D:D

    Ich kriege es bei mir nicht hin den 80Km entfernten Sender Hannover zu bekommen. Selbst bei Tropos ist nüschts...:(

    Vielleicht ist in ner exponierten Lage was möglich:winken:
     
  8. borg2

    borg2 Platin Member

    Registriert seit:
    9. April 2005
    Beiträge:
    2.562
    Zustimmungen:
    55
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: DVB-T Fernempfang aus Rhein-Main

    Was ist an der Hohe Wurzel
    mit Sat1 los?
     
  9. mor

    mor Wasserfall

    Registriert seit:
    19. August 2004
    Beiträge:
    8.730
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: DVB-T Fernempfang aus Rhein-Main

    In der Tat P7S1 Mux -aussser Sat 1- ist ok. Verschlüsselungsflag gesetzt ?
     
  10. blablubb

    blablubb Neuling

    Registriert seit:
    9. Oktober 2010
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: DVB-T Fernempfang aus Rhein-Main

    Ich habe nichts verstellt. Würde ich nie tun, weil ich absolut keine Ahnung habe.
    Vorhin habe ich es anstellen wollen und es ging nicht.
     

Diese Seite empfehlen