1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-T ! Erfolgt der Empfang nur über eine Setbox und über den Tuner im Fernsehgerät??

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von agentextrem, 17. April 2004.

  1. agentextrem

    agentextrem Neuling

    Registriert seit:
    12. April 2004
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Mainz
    Anzeige
    Wer weiß genau Bescheid, wenn DVB-Terrestisch eingeführt, in Rheinland-Pfalz und Hessen ab Oktober 2004, ob nur diese Set Box zwischen Antenne und TV Gerät, zur Umwandlung des Signales ausreicht und der Empfang und die Einstellung der Programme über den Fernesehtuner erfolgt? Muß keine extra DVB-T Receiver(externes Gerät) angeschlossen werden, wie bei SAT Empfang??
     
  2. DigiAndi

    DigiAndi Platin Member

    Registriert seit:
    21. Juli 2002
    Beiträge:
    2.708
    Dein Beitrag wiederspricht sich etwas... Es muss ein DVB-T-Receiver = Set-Top-Box zwischen Antenne und TV gehängt werden. Die Einstellung der Programme erfolgt dann über diesen Receiver (wie bei Sat-Empfang).
     
  3. hvf66

    hvf66 Gold Member

    Registriert seit:
    11. Mai 2001
    Beiträge:
    1.271
    Ort:
    Sachsen
    Technisches Equipment:
    WinTV Nova S2 HD + CI, DVBViewer Pro, Telestar Diginova HD+, Kathrein 90 cm Spiegel für Astra 19,2° und Hotbird 13° Ost.
  4. -Blockmaster-

    -Blockmaster- Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    9.043
    Ort:
    Deutschland / Hessen
  5. Holger_P

    Holger_P Junior Member

    Registriert seit:
    21. April 2004
    Beiträge:
    36
    Ort:
    Braunschweig
    Hallo Agentextrem,

    Du benötigst zum Empfang von DVB-T einen Digital-Receiver, ähnlich wie beim SAT-Empfang. Der wird dann typischerweise mit einem SCART-Kabel an den Fernseher angeschlossen. Es gibt auch Geräte mit UHV-Modulator, was dann praktisch ist, wenn man ein TV-Gerät ohne Scart-Buchse hat. Nur in dem Fall wird weiter der eingebaute Tuner des Fernsehers benötigt, ansonsten ist er nutzlos. Also auch ideal im Falle, daß die alte Glotze nur wenige Programmplätze hat oder die Tunerplatine einen Defekt aufweist.

    So ein DVB-T Receiver ist ab etwa 100 Euro zu haben. Eine Geräteübersicht findest Du auf der Startseite von Digitalfernsehen. Eine neue Antenne ist im Regelfall nicht erforderlich.

    Wenn in Deiner Gegend DVB-T eingeführt wird, ist die Umstellphase von Analog zu Digital im Regelfall relativ kurz (einige Monate). Mit Einführung von DVB-T werden zunächst die Privatsender und die Füllsender ihren analogen Betrieb einstellen. Bei Fragen zum Umstellfahrplan an Deinem Wohnort wird der HR eine Technik-Hotline haben.
     
  6. nonesense

    nonesense Neuling

    Registriert seit:
    9. Mai 2004
    Beiträge:
    1
    Ort:
    Elsdorf
    Wenn du bereits eine Hausverkabelung mit Dachantenne hast must du auf jenden fall
    die UHF um 90 grad drehen, weil die Programme,
    um den Mobilen empfang zu erleichtern, vertikal statt wie früher (analog)horizontal ausgestralt werden. (Das ist ein ganz wichtiger Fakt, der in den meisten Berichten und Broschüren zum Thema DVBt unterschlagen wird.)
    Und wenn die DVBt Programme von einem anderen Sender
    kommen musst du eventuell auch die Richtung ändern.
     
  7. Reinhold Heeg

    Reinhold Heeg Talk-König

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    5.939
    Ort:
    Meerholz
    Ich versuch mal, aus den vielen Antworten eine gescheite Antwort rauszudröseln.
    Jaaaa, man braucht eine Box, die nach der DVB-T-Norm arbeitet. Diese wird zwischen Antennendose und TV mit Antennenkabel geschleift. Der TV sollte eine SCART-Buchse haben, wenn er die nicht hat, dann MUSS die Box einen Modulator eingebaut haben. Nützlicherweise ist auch eine 2. SCART-Buchse an der Box ratsam, um Videoaufnahmen machen zu können. ACHTUNG: Es kann immer nur das aufgenommen werden, was geschaut wird, es sei denn, man besorgt sich eine 2. Box. Der Tuner im TV wird bei Einführung von DVB-T nutzlos, weil er nichts mit den Signalen von DVB-T anfangen kann. Welche Polarisation im Großraum Rhein-Main letzendlich zum Einsatz kommt, wird schon noch früh genug bekanntgegeben.
    Gruß, Reinhold
     
  8. Magnesium

    Magnesium Senior Member

    Registriert seit:
    8. April 2004
    Beiträge:
    324
    Ort:
    Bremen
    Also hier in Bremen soll weiterhin horizontal abgestrahlt werden, stand hier jedenfalls so in der Zeitung...
     
  9. lagpot

    lagpot Gold Member

    Registriert seit:
    29. Dezember 2001
    Beiträge:
    1.128
    Ort:
    NRW
    Es gibt auch noch ein paar Fernseher die man mit einem Tuner nachrüsten kann.Ich weis von Grundig, Nordmende,und Metz,es wird aber noch mehr geben.
    Es gibt auch einige Vidiorecorder die man Nachrüsten kann,die Marken weis ich im augenblick nicht.
    Ich muß mal unsere Techniker fragen.

    mfg
    lagpot
     
  10. DerGast

    DerGast Senior Member

    Registriert seit:
    5. April 2004
    Beiträge:
    375
    Ist das wirklich nötig? Oder reicht evt. die alte Antennenposition. (Ich wohne in einem Bereich, wo die hessiche Landesmedienanstalt eine Außenantenne* als ausreichend darstellt.)

    *keine Dachantenne
     

Diese Seite empfehlen