1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-T Empfangsbericht Main/Spessart

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von Terranus, 17. November 2004.

  1. Terranus

    Terranus Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    28.660
    Ort:
    Fränkische Schweiz / München
    Anzeige
    Ich musste heute nach Frankfurt zwecks jemanden vom Flughafen abholen, hab natürlich die Gelegenheit genutzt.
    Als erstes muss ich meine Beschwerden gegen die mobile Empfangbarkeit von UHF teilweise zurücknehmen. Vorallem der K22 aber zu meinem Erstaunen auch 57 waren bis zu 120km/h stabil. Ab der Ausfahrt "Rohrbrunn" auf der A3 war nahezu durchgehend Empfang im Auto möglich. Als Geräte hab ich den "DVB-T2" von Lorenzen und als Antenne eine "SM Elektronik" Zimmerantenne benutzt, also der Empfang war sogar mit der Antenne im Auto möglich.
    Dabei reicht der Box bereits ein Signal mit 30% aus, um ein störungsfreies Bild zu produzieren, liegt wohl an der massiven Fehlerkorrekturrate. Jeden km/h den man langsamer fährt, steigt die Signalstärke an. Auf den Höhen des Spessarts war überall einwandfreier Empfang machbar. Einzige Ausnahme ist "Waldaschaff" , denn hier sendet das ZDF noch immer analog auf K22 ( und das auch noch vertikal!).
    Genauso Pro7 in Aschaffenburg, ebenfalls noch auf K57 analog aktiv. Das macht sich beim Empfang sofort bemerkbar, das Signal bricht sofort zusammen. Im Stadtgebiet von Aschaffenburg geht daher der K57 DVB-T gar nicht, Pro 7 ist stellenweise stark verrauscht.
    Ab Aschaffenburg war auf der Autobahn durchgehend Empfang möglich, ohne jegliche Aussetzer. Bis zu 130km/h konnte man fahren, dann begann das Bild stellenweise auszusetzen.
    Um Seligenstadt herum konnte man so richtig sehen, wie das analoge Pro7 Bild so langsam im Rauschen von DVB-T unterging...
    bin mal gespannt wann der abgeschaltet wird.
    Probleme macht allerdings die Software der DVB-T2 Box. Ist das Signal gestört, und man schaltet um, hängt sie sich vollkommen auf. Auch kommt es vor, dass nach dem Umschalten zwar der ton vom anderen Sender hörbar ist, aber vorherige Bild als Standbild erhalten bleibt etc.
    Hier muss noch viel verbessert werden.
    Trotzdem war ich vorallem von der mobilen Empfangbarkeit überrascht, vorallem da ich keine besonderen Geräte genutzt habe, und keine Außenantenne.
     
  2. StefanG

    StefanG Wasserfall

    Registriert seit:
    14. September 2004
    Beiträge:
    7.784
    AW: DVB-T Empfangsbericht Main/Spessart

    Danke für diesen Praxisbericht aus unserer Empfangsregion.

    Das ist ja kein Wunder.

    Nach der Mainbrücke Aschaffenburg in Richtung Hanau schaut man direkt geradeaus auf den Feldberg.

    Kein Berg oder Hochhaus ist dazwische, so das dort der Empfang besser sein dürfte als an manchen Stellen in Frankfurt selbst.

    War gestern evtl. etwas zu nebelig um das tatsächlich optisch zu verifizieren.

    Was für eine Fehlplanung; nur weil es ein anderes Freistaat Fürstentum äh Bundesland ist.

    Noch eine Fehleinschätzung ->

    Geschwindigkeit 130 km/h ist zwar die Richtgeschwindigkeit auf Autobahn, aber der gute Deutsche Autofahrer fährt (wenn es frei ist) deutlich schneller.

    Daher bin ich dafür auf DVB-T Empfang beim Fahren ganz zu verzichten und die Parameter entsp. und zugunsten höhere Bitraten zu verändern.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. November 2004
  3. StefanG

    StefanG Wasserfall

    Registriert seit:
    14. September 2004
    Beiträge:
    7.784
    AW: DVB-T Empfangsbericht Main/Spessart

    @Terranus

    Wie ist eigentlich der Empfang in diesen künstlichen Tunnel zwischen Hösbach und Aschaffenburg?
     
  4. Terranus

    Terranus Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    28.660
    Ort:
    Fränkische Schweiz / München
    AW: DVB-T Empfangsbericht Main/Spessart

    In dem Tunnel kommt pro7 bestens analog auf E57 rein, da muss man warten bis der abgeschaltet ist. E22 hab ich dort nicht getestet, allerdings darf man da nicht allzuviel erwarten, das Teil wurde aus massiven Beton da hingestellt. Sogar die UKW Sender schwächeln da drin ordentlich, die einzigen die da sauber kamen waren die BR Programme vom Pfaffenberg, der sich direkt oberhalb befindet.
     
  5. StefanG

    StefanG Wasserfall

    Registriert seit:
    14. September 2004
    Beiträge:
    7.784
    AW: DVB-T Empfangsbericht Main/Spessart

    Aha danke.
     
  6. Superkolbi

    Superkolbi Senior Member

    Registriert seit:
    23. April 2002
    Beiträge:
    301
    Ort:
    Aschaffenburg
    AW: DVB-T Empfangsbericht Main/Spessart

    Ist schon jemand die B469 Richtung Miltenberg bzw, die B426 Richtung Hessen gefahren bzw. hat jemand dort Empfang?
     

Diese Seite empfehlen