1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-T Empfang mit Porblemen

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von H3l1X, 1. Februar 2011.

  1. H3l1X

    H3l1X Neuling

    Registriert seit:
    1. Februar 2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo ihr Lieben,

    bin seit heuer DVB-T Nutzer und habe wie wahrscheinlich viele User hier, Probleme damit. :winken:

    Zur Situation: Ich wollte mir eigentlich in der nächsten Zeit einen DVB-T Stick kaufen, da mein Desktoprechner aus Studienzwecken um ein SubNotebook erweitert wird. Dann habe ich in der Bastelkiste eine DVB-T Karte gefunden, die ich wohl seit Jahren besitzte, aber nichts davon wusste, sehr peinlich. Falls es hier Empfehlungen im Niedrigpreissektor gibt, bitte posten. (Schmerzgrenze für so einen Spaß liegt bei ~35 Euro, da ich die letzten Jahre kaum bis gar kein Fernseh geschaut habe.)

    Nun ja, Karte in den PC gesteckt, wurde erkannt, läuft. Chip ist ein Philips 7134 was das was zur Sache tut. Mein Problem ist nämlich wie bei vielen der Empfang, ich habe im ersten Durchlauf 13 Sender gefunden (ARD,ZDF, Phoenix...). Das Antennenkabel hatte ich dabei an eine alte Fernseh oder Radioantenne geklemmt, die seit Jahren ihr rostiges Dasein neben der Satellitenschüssel fristet.
    Die Antenne besteht aus einem Querbalken, auf dem drei Längstbalken montiert sind, sowie einer Stabantenne nach oben. (Sieht aus wie ein H mit einem weiterem Strich in der Mitte, wenn von oben betrachtet.

    Da mein Zimmer von dieser Antenne, die vormals als Radioantenne diente für meine Steroanlage diente, ein cirka 25 Meter langes Kabel hoch aus Flachdach mit der Antenne führt, habe ich dort oben auf dem Dach erst mal die Koaxbuchen gegen neue getauscht, die alten bestanden mehr aus Rost als aus irgendetwas anderem.

    Mit dem Senderergebnis unzufrieden hab ich mir dann eine Antenne aus einem Koaxkabel gebaut, wie das ja häufig beschrieben wird, etwa hier.
    Die Antenne voll Hoffnung montiert, habe ich nun gar keinen Empfang mehr, ganz große Klasse. Morgen wollte ich mal dieses Doppelquadfiech testen, ob das Besserung bringt.

    Zur Senderinformation: Ich wohne in 53913 Swisttal, Luftlinie bis zum Sender auf dem Venusberg in Bonn vllt so 10 Kilometer. Bei guten Sichtverhältnissen kann man den aus anderen Ort im Dorf hier sogar sehen. Ein Freund hat sich einen Stick von Terratec für 25Euro geholt, daher die Intention zum DVBTn. Er wohnt am anderen Ende vom Ort, liegt also auf dem gleichen Sender und empfängt einfach mal 33 Kanäle, wa sich natürlich auch will. :D


    Also, ich bin bereit in Sachen in Antennen und Kabel viel selber zu bauen, daran sollte es nicht scheitern. Wenn meine Karte einfach Schrott ist dann sagt das bitte auch so, nicht das ich mir hier nen Wolf hole und am Ende was ganz anderes Schuld ist.

    Liebe Grüße Helix


    Das
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Februar 2011
  2. teucom

    teucom Talk-König

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    6.655
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    LG 40" Standardflachmann, WDTV, TV-Server
    AW: DVB-T Empfang mit Porblemen

    Ungefähr so:
    [​IMG]

    Das ist eine Radio-Antenne. Der Teil, der von oben aussieht wie ein "H" ist der Teil für UKW, das Ding was nach oben weggeht ist eine kurze (meist) Glasfiberpeitsche für Lang-Mittel-Kurzwelle.

    Absolut ungeeignet zum Empfang von DVB-T, das iin einem ganz anderen Frequenzbereich (UHF) stattfindet.
    Selbst für Radioempfang ist diese Antenne nur für Ortssender ausgelegt.

    Die Reste, die diese Antenne empfängt, sind nach den 25m Kabel längst weg :).
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Februar 2011
  3. satkurier

    satkurier Gold Member

    Registriert seit:
    5. September 2009
    Beiträge:
    1.324
    Zustimmungen:
    15
    Punkte für Erfolge:
    48
  4. H3l1X

    H3l1X Neuling

    Registriert seit:
    1. Februar 2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: DVB-T Empfang mit Porblemen

    @teucom

    So eine ist es. Wenn ich den Kabelweg auf unter 10 Meter reduziere, würde sich das sehr positiv auf das Signal auswirken?

    @SatKurier
    50€ sind mir eigentlich zu viel, wie gesagt ich würde die gerne selbst bauen, aber vielleicht schaue ich mir was von der Konstruktion ab.

    Sonst noch jemand Vorschläge für Antenne oder DVB-T Stick?
     
  5. D-r-a-g-o-n

    D-r-a-g-o-n Gold Member

    Registriert seit:
    14. Oktober 2007
    Beiträge:
    1.964
    Zustimmungen:
    69
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: DVB-T Empfang mit Porblemen

    Wenn die Antenne schon ungeeignet ist, wird das auch mit einem kürzeren Kabelweg nichts...
     
  6. H3l1X

    H3l1X Neuling

    Registriert seit:
    1. Februar 2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: DVB-T Empfang mit Porblemen

    Wie gesagt, heute werde ich diese Doppelquadantenne maßanfertigen. Wie lang darf oder besser sollte so ein Kabel maximal sein?

    Kann man eine selbstgebaute Antenne eigentlich anstreichen? Dann könnte ich die einfach an die Hauswand kleben.
     
  7. H3l1X

    H3l1X Neuling

    Registriert seit:
    1. Februar 2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: DVB-T Empfang mit Porblemen

    So, habe heute mal mit einem DVB-T Stick von Terratec getestet oben auf dem Dach. Mit der mitgelieferten Antenne schon alle Sender, mit den Selbstgebauten auch bzw noch besser. Das beste: auch nur mit einem 2 Meter langem Koaxkabel ohne Antenne kamen die öffentlich-rechtlichen rein :)

    Werde mir nun entsprechendes Kabel mit 75Ohm kaufen, das ganze fest installieren. Danke schonmal für eure Hilfe.
     

Diese Seite empfehlen