1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-T-Empfang mit dem Mustek DTV-407

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von KlausHir, 20. August 2005.

  1. KlausHir

    KlausHir Neuling

    Registriert seit:
    18. August 2005
    Beiträge:
    11
    Anzeige
    Hallo,
    als ich in einem Geschäft das kleine portable DVD, Musik-CD und DVB-T-Gerät MUSTEK "DTV-407" sah, konnte ich nicht daran vorbeigehen. Da ich annehme, daß es auch von allgemeinerem Interesse sein könnte, möchte ich hier einen ersten kleinen Erfahrungsbericht geben:

    Mithilfe der beigefügten, aber nicht gerade übersichtlichen Unterlagen, kann man sich in die Bedienung des Gerätes einarbeiten. Soweit arbeitet es auch in allen Betriebsarten einwandfrei ( Die Einschränkung betrifft den DVB-T-Empfang im VHF-Bereich, auf den ich weiter unten noch zurückkommen werde ). Von den beiden kleinen Lautsprechern kann man aber keine Wunder in Bezug auf Klangqualität erwarten. Hier besteht jedoch die Möglichkeit der Nutzung des mitgelieferten Stereo-Ohrhörers oder von externen Aktivboxen.

    Das Gerät wird mit umfangreichem Zubehör geliefert. Dazu gehören neben einem etwa 3 Stunden Betrieb erlaubenden Ni-MHH-Akku auch 220V- und 12V-Versorgungsadapter, eine Fernbedienung, ein Stereo-Ohrhörer, verschiedenen Audio/Video-Adapterkabel, sowie eine kleine DVB-T-Antenne.

    Nun speziell zum DVB-T-Empfang:
    Bei erstmaligen Betrieb wurden sehr schnell alle verfügbaren Sender gefunden und auch abgespeichert. Inzwischen ist mir aufgefallen, daß der UHF-Empfang wesentlich unkritischer als der VHF-Empfang ist. Obwohl ich von meinem Empfangspunkt sowohl den Senderstandort Feldberg/Ts., als auch denjenigen auf der Hohen Wurzel bei Wiesbaden mit dem bloßen Auge sehen kann, gibt es manchmal Probleme mit dem VHF-Kanal 8, über den z.B. die "ARD" abgestrahlt wird. Ich habe das zuerst auf die geringe Länge ( ca. 12cm ) der mitgelieferten Stabantenne zurückgeführt, aber auch eine Verlängerung auf 38cm brachte keine entscheidende Verbesserung. Die gewählte Länge ergab sich aufgrund der benutzten VHF-Frequenz von etwa 200MHz. Das entspricht einer Wellenlänge von 1.5m und ( vereinfacht gesagt ) liegt der optimale Wert für die Antenne dann bei etwa 1/4 der benutzten Wellenlänge.
    Somit bin ich inzwischen etwas verunsichert, ob die schlechteren VHF-Empfangsergebnisse mit dem Gerät zu tun haben ( geringere Empfindlichkeit? ), oder ob sie sich u.U. durch die geringeren Strahlungsleistungen ( 10/20kW bei VHF zu 50/100kW bei UHF ) der VHF-Sender ergeben.

    Hier noch ein Tipp für eigene Antennenversuche:
    Das Mustek-Gerät ist mit einem Antennenanschluß nach "SMB" ausgestattet. Diese Norm ist im Konsumerbereich zwar kaum verbreitet, aber im professionellen Bereich durchaus gängig. Passende Stecker sind also im Handel verfügbar. Darüberhinaus gibt es aber auch Adapter von SMB auf z.B. IEC, mit deren Hilfe sich die meisten handelsüblichen Antennen anschliessen lassen.
    Ich selbst habe mir den entsprechenden Adapter mithilfe passender Armaturen selbst zusammengelötet.

    Klaus
     
  2. abc

    abc Senior Member

    Registriert seit:
    8. März 2003
    Beiträge:
    443
    Ort:
    Berlin
    AW: DVB-T-Empfang mit dem Mustek DTV-407

    Ich habe auch das Teil, wohne in Berlin. Mit der mitgelieferten kleinen Antenne geht bei mir nur Kanal 27 und 44, das sind die beiden Sendestarken UHF-Kanäle vom Alex (ARD-Paket und Pro7/SAT1-Paket) alles andere geht überhaupt nicht. Ich habe dann eine passive Antenne aus Uraltanalogtagen aus dem Keller geholt (UHF-Ringdipol und 2 ausziehbare Stabantennen für VHF. Damit gehen alle UHF und auch die beiden VHF Kanäle einwandfrei.

    Ach so, ein Antennenadapter war bei mir im Karton mit drinn, ich kann problemlos die üblichen Antennen anschließen.
     
  3. KlausHir

    KlausHir Neuling

    Registriert seit:
    18. August 2005
    Beiträge:
    11
    AW: DVB-T-Empfang mit dem Mustek DTV-407

    Hallo abc,
    vielen Dank für die Antworten.

    Ich denke, daß wir nicht die Einzigen sind, die Probleme mit dem VHF-Empfang haben. Besser würde es m.E. sein, wenn man bei DVB-T auf den VHF-Bereich ganz verzichten würde. Soweit mir bekannt ist, macht man das in England auch so.

    Zum Antenneadapter:
    Als ich beim Kauf gesehen hatte, daß der Karton des MUSTEK nicht mehr original verschlossen war, da hätte ich gleich mistrauisch werden sollen. Da hatte der Adapter offensichtlich schon einen Besitzer gefunden.
    Werde einmal sehen, was mein Händler dazu sagt.

    Klaus
     
  4. Schugy

    Schugy Senior Member

    Registriert seit:
    27. Dezember 2004
    Beiträge:
    250
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Technisches Equipment:
    Twinhan VisionDTV DVB-T PCI Ter
    AW: DVB-T-Empfang mit dem Mustek DTV-407

    VHF-Bereich ist doch ok. Empfange ich trotz halber Senderleistung gegenüber UHF genauso stark aus Hamburg.

    Vielleicht sollte man DVB-T-Radio dorthin legen..
     
  5. KlausHir

    KlausHir Neuling

    Registriert seit:
    18. August 2005
    Beiträge:
    11
    AW: DVB-T-Empfang mit dem Mustek DTV-407

    Ok, dann liegt es vielleicht doch daran, daß das Mustek-Gerät im VHF-Bereich etwas unempfindlicher ist. Um es verbindlich feststellen zu können, müßte man aber vermutlich einen DVB-T geeigneten Meßsender haben.
    Inzwischen betreibe ich das Gerät an einer aktiven Stabantenne und damit scheint das Empfangsproblem zumindest für mich beseitigt zu sein.

    M.E. wird sich nur entweder DVB-Radio oder DAB durchsetzen können. Der Verbraucher wird es letztendlich entscheiden.

    Klaus
     

Diese Seite empfehlen