1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-T-Empfang im Raum Hildesheim? Wie sieht´s mit den Füllsendern aus?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von Werna, 25. April 2004.

  1. Werna

    Werna Senior Member

    Registriert seit:
    21. Oktober 2003
    Beiträge:
    264
    Ort:
    Hildesheim
    Anzeige
    Hallo,
    wenn ich mir so die DVB-T-Seiten ansehe, werden für den Regelbetrieb ab dem 24.05.2004 immer nur die großen Sender Hannover und Braunschweig genannt. Auch die Karte für das Gebiet Hannover-Braunschweig auf www.dvb-t-nord.de zeigt nur die Abdeckung für diese wenigen Hauptsender. Am südlichen Rand Hildesheims wird es da knapp, denn selbst mit der vorhandenen (Unter-)Dachantenne lassen sich die analogen Sender von Hannover dort nur sehr schwach und verrauscht empfangen. Die Versorgung ZDF, NDR3, SAT1, RTL geschieht dort hauptsächlich über UHF-Füllsender.
    Nun meine Frage:
    Weiß jemand, wie es mit den unzähligen Füllsendern im Großraum Hannover-Hildesheim-Braunschweig aussieht? Wann werden diese umgestellt?
    Speziell geht es um den Füllsender Hildesheim-Steinberg (auf dem jetzt schon Testbetrieb läuft) und dem Sender Sibbesse (ebenfalls schon im Testbetrieb)?
    In allen DVB-T Senderlisten, die ich bisher im Internet gefunden habe, sind diese Füllsender zwar im Testbetrieb aufgeführt, aber im Regelbetrieb ab 24.05. nicht mehr ?!?!
    Merkwürdig....

    Gruß
    Werna
     
  2. streamhunter

    streamhunter Junior Member

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    147
    moin werna!

    mit DVB-T-füllsendern sieht's wohl erstmal schlecht aus. im raum H/BS wird es vorerst bei den schon bekannten hauptsendern bleiben..

    hier in WF war auch mal ein sender für mobile empfangsmessungen online, der aber auch schon seit geraumer zeit wieder abgeschaltet ist..

    vielleicht ändert sich die situation, wenn nach und nach das ganze land auf DVB-T umgestellt wird, bzw. wenn nach der stationären versorgung die mobile komponente von DVB-T an der reihe ist..

    MfG
     
  3. Werna

    Werna Senior Member

    Registriert seit:
    21. Oktober 2003
    Beiträge:
    264
    Ort:
    Hildesheim
    Hmm.. das ist ja blöd.
    Man stelle sich vor: Jemand (nicht ich) kauft sich jetzt einen DVB-T- Receiver zum Ausprobieren, empfängt den Testbetrieb vom Sender Hildesheim-Steinberg sehr gut, wartet auf den Regelbetrieb und stellt am 24.05. fest, dass Hildesheim abgeschaltet wird und Hannover nicht ausreichend empfangbar ist...???
    Na Klasse :-((

    Läuft denn der analoge Betrieb der Füllsender weiter, oder steht man dann u.U. ganz ohne TV über Antenne da, weil der Füllsender abgeschaltet wird, aber DVB-T nicht ausreichend vom Sender Hannover empfangbar ist?

    Und wie sieht´s mit dem Sender Torfhaus aus? Stellt der auf DVB-T um? Der wäre hier auch empfangbar...

    Gruß
    Werna
     
  4. streamhunter

    streamhunter Junior Member

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    147
    ich hatte mit dem sender in WF ein ähnliches problem, weil ich nicht wußte, daß er wohl nur für tests des mobilen empfangs in betrieb war..

    der analoge sendebetrieb wird aus mangel an frequenzen und aus kostengründen komplett eingestellt, sobald auf DVB-T umgestellt ist. der sender torfhaus übernimmt mit den programmen DAS ERSTE, ZDF, NDR und MDR (?) die analoge grundversorgung mit reduzierter sendelseitung.

    weiß auch nicht, was man machen soll, wenn die signalstärke für DVB-T nicht ausreicht..

    MfG
     
  5. Holger_P

    Holger_P Junior Member

    Registriert seit:
    21. April 2004
    Beiträge:
    36
    Ort:
    Braunschweig
    Hallo Werna,

    Es sieht folgendermaßen aus:

    1. In der Region Hannover Braunschweig wird es am 25.5. folgende vier Sender geben:
    - Hannover (Telemax)
    - Hemmingen
    - Braunschweig (Broitzem)
    - Braunschweig Kraftwerk (mit der Einschränkung, daß bis zur Kraftwerksrevision im Sommer vermutlich nur mit einer provisorischen Antenne gesendet wird)

    Am 8.11. wird Sibberse dazukommen.

    Der Füllsender in Hildesheim wird den DVB-T Testbetrieb BEENDEN, seinen analogen Betrieb mit ARD, ZDF und NDR aber fortsetzen. Mit einer Dachantenne sollte aber ab 25.5. der Empfang von Hannover aus möglich sein. Die DVB-T Antennen auf dem Telemax sind oberhalb der anderen Antennen des Turmes, wie man auf Bildern von der Montage der neuen Antennen gut erkennen konnte. Das dürfte der Reichweite zuträglich sein.

    Das sind direkte Infos vom NDR.
    Dort kann man auch anrufen oder sich per eMail erkundigen (technik@ndr.de), wenn man ganz spezielle Fragen hat.

    Torfhaus wird zumindest diese Jahr kein DVB-T abstrahlen.

    Übrigens noch was: Angeblich schalten die Privatsender RTL und SAT1 in ganz Niedersachsen zum 25.5. ihre Sender ab, selbst in Gegenden, wo DVB-T dieses Jahr nicht mehr startet (z.B. Osnabrück). Osnabrück ist sowieso eine typische Füllsender-Misere am Rande des NDR-Sendegebietes. Im Vergleich dazu ist Hildesheim geradezu paradiesisch versorgt.
     
  6. Elster1802

    Elster1802 Neuling

    Registriert seit:
    13. Mai 2004
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Algermissen
    "Im Vergleich dazu ist Hildesheim geradezu paradiesisch versorgt."

    Diesen paradiesischen Zustand werde ich mir ab nächster Woche im Hildesheimer Nordkreis mal live anschauen.
    Allerdings werde ich meine ersten Versuche mit einer aktiven Zimmerantenne machen.

    Hat schon jemand Erfahrungen im Nordkreis HI - speziell Algermissen und Umgebung ???

    Gruß
    Wolfgang
     
  7. Zaikon

    Zaikon Neuling

    Registriert seit:
    11. Oktober 2007
    Beiträge:
    3
    Ort:
    Berlin
    AW: DVB-T-Empfang im Raum Hildesheim? Wie sieht´s mit den Füllsendern aus?

    Servus, ich push den Thread einfach mal. Es sind ja fast 6 Jahre vergangen nach dem letzten Post. Meine Frage, hat sich im Raum Hildesheim was verändert? Würd das gern wissen, da ich da zum August 2010 hinziehen werde. Grüße
     
  8. schnappdidudeld

    schnappdidudeld Gold Member

    Registriert seit:
    12. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.159
    Ort:
    Kreis Nordsachsen
  9. seulbr

    seulbr Neuling

    Registriert seit:
    31. März 2010
    Beiträge:
    1
    AW: DVB-T-Empfang im Raum Hildesheim? Wie sieht´s mit den Füllsendern aus?

    Mal ein kleiner ernüchterne Erfahrungbericht: ;)

    Hab mir mal (ok, etwas naiver Weise) einen USB-Stick mit Stabantenne gekauft (also nicht direkt dran, sondern mit Kabel dazwischen). Damit bekomme ich folgende Sender:
    - sehr gut: Arte, Phönix, Erste und seine Ableger
    - grade so: MDR, NDR, hr

    Also ersteinmal ernüchternt, obwohl ich zugeben muß, dass ich das so schon befürchtet habe. Vom ZDF und den privaten ist bislang nichts zusehen! :(

    Vielleicht nur zur Info: Standort ist Hildesheim Innenstadt, im Haus, Zimmer nach Süden raus, müßte dann ja auf Sender Sibbesse hinauslaufen. Was mich immer noch ein wenig ärgert, dass aus Sibbesse scheinbar kein ZDF zu bekommen ist.
     
  10. ISO

    ISO Silber Member

    Registriert seit:
    4. August 2006
    Beiträge:
    644
    AW: DVB-T-Empfang im Raum Hildesheim? Wie sieht´s mit den Füllsendern aus?

    Das ZDF sendet in Sibesse mit geringerer Leistung als die anderen beiden. Allerdings auf einer niedrigeren Frequenz, sodass eine auf die Frequenz abgestimmte passive Stabantenne etwas mehr Leistung liefert als bei den höheren Frequenzen der anderen beiden (gleiche Feldstärke vorausgesetzt). Aber die Beipack-Stabantennen funktionieren nur in einem schmalen Frequenzbereich optimal. Oberhalb und besonders unterhalb geht es dann schlechter. Eine Lösung kann der Selbstbau einer an den Kanal 23 (490 MHz) angepassten Antenne sein: http://forum.digitalfernsehen.de/fo...vb-t/228755-schnell-antenne-selber-bauen.html
    Die Länge der Antennenleitung so ausreichend bemessen, dass man sie am Fensterrahmen aufstellen (aufhängen) kann.
    Auch die Empfindlichkeit des gewählten Sticks spielt eine Rolle. Es gibt immer noch merkliche Unterschiede zwischen den Fabrikaten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. April 2010

Diese Seite empfehlen