1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-T Empfang über vorhandene UKW-Antenne

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von Tamax, 20. Februar 2005.

  1. Tamax

    Tamax Neuling

    Registriert seit:
    26. August 2004
    Beiträge:
    7
    Anzeige
    Hallo - Frage an die Fachleute!

    kann die vorhandene UKW-Antenne auf dem Dach für den DVB-T Empfang genutzt werden?

    Da das DVB-Signal im VHF/UHF-Bereich abgestrahlt wird, werde ich aus meiner Sicht wohl nochmal investieren müssen und eine zusätzlich DVB-Antenne auf dem Dach installieren dürfen. Ich habe gesehen, dass es hierfür bei Conrad eine Einspeiseweiche für FM-DVB-T gibt. Somit kann ich wenigstens die vorhandene Koax-Leitung benutzen.
    Hat jemand bereits hierzu Erfahrung, da ich bereits 3 kaskadierte Multischalter (5 Eingänge - 4 x Sat / 1x Terr. (UKW) für den digitalen SAT-Empfang benutze und ich nicht weiss ob die zusätzliche Einspeiseweiche stört:winken: .

    Vielen Dank für die zahlreichen Rückantworten bereits an dieser Stelle!

    Mfg. TAMAX
     
  2. Roger 2

    Roger 2 Guest

    AW: DVB-T Empfang über vorhandene UKW-Antenne

    Also wenn Du schon Sat-TV hast, dann ist DVB-T eigentlich total witzlos.

    Aber wie auch immer, die UKW-Antenne bringt im VHF-III-Bereich (K5-12) eventuell noch brauchbare Werte, man beachte aber, dass DVB-T fast überall vertikal sendet, also auch da nur mäßiger Gewinn zu erwarten ist, für UHF ist sie dann gänzlich ungeeignet.
     
  3. Tamax

    Tamax Neuling

    Registriert seit:
    26. August 2004
    Beiträge:
    7
    AW: DVB-T Empfang über vorhandene UKW-Antenne

    Hallo Roger 2,

    vielen Dank für die superschnelle Rückantwort. DVB und SAT = zweigleisig sieht man besser - außerdem interessiert mich die Technik.

    Mfg. TAMAX:) :) :) :D
     
  4. Roger 2

    Roger 2 Guest

    AW: DVB-T Empfang über vorhandene UKW-Antenne

    Ok, verständliches Argument :D
    nun, Dein Standort wäre noch interessant, möglicherweise kommst Du ja mit Zimmerantenne zurecht, denn terrestrische Antennen sind recht teuer, ich weiss nicht ob Du soviel ausgeben willst
     
  5. Tamax

    Tamax Neuling

    Registriert seit:
    26. August 2004
    Beiträge:
    7
    AW: DVB-T Empfang über vorhandene UKW-Antenne

    Mein Standort ist in München mit freiem Blick auf den Fernsehturm, es sollte auch mit einer einfachen Zimmerantenne ein guter Empfang möglich sein. Leider befindet sich mein Hobbyraum im Keller und die Lichtschächte sind mit Gitterrosten abgedeckt d.h. ich werde wohl oder übel die vorhandene Verkabelung und Dosen (2 x F-Stecker und 1 Radio-Anschluss) nutzen müssen.
    Hast Du Erfahrung mit kaskadierten Multischaltern?:confused:
     
  6. Roger 2

    Roger 2 Guest

    AW: DVB-T Empfang über vorhandene UKW-Antenne

    München wird voraussichtlich nur UHF-Band bekommen, aber genaues weiss ich da noch nicht, derzeit läuft erstmal nur Testbetrieb.

    Da würde ich Dir eine 25-Elemente Antenne empfehlen, die kannst Du vorm Mast montieren, ist auch nicht allzu schwer, nur ca.1,5kg, das ist wirklich ein Fliegengewicht. Am besten schliesst Du einen Mehrbereichsverstärker an, da führts Du UKW & UHF zusanmmen, bei Bedarf auch noch VHF, alles verstärkst Du und schickst es dann mit über die Sat-Leitung, vorm Empfänger trennst Du die Bereiche dann über eine Empfänger-Dose wieder auf, Verlust: ca. 6dB
     
  7. Terranus

    Terranus ErdFuSt Mitarbeiter

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    28.639
    Ort:
    Fränkische Schweiz / München
    AW: DVB-T Empfang über vorhandene UKW-Antenne

    Nene, in München werden die Kanäle 10 (VHF!!) 34, 35 ,48, 56 und 66 eingesetzt. K10 mit 25kW die anderen mit jeweils 100kW. Alle Kanäle in Gleichwelle vom Olympiaturm und Wendelstein .
    Mit freiem Blick auf den Olympiaturm dürfte in der Tat ein Stück Draht ausreichen ...
     

Diese Seite empfehlen