1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-T Einkabelsystem im Zweifamilienhaus

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von M@x, 10. April 2011.

  1. M@x

    M@x Neuling

    Registriert seit:
    10. April 2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Technisches Equipment:
    Samsung TV mit DVB-C und
    DVB-T Receiver
    Anzeige
    Guten Abend,
    ich möchte in unserem Haus ein DVB-T Einkabelsystem installieren, damit ich nicht mehr das digitale Kabelfernsehen von Unitymedia bezahlen und mich mit CI+ rumärgern muss.
    Meine Frage ist nun, ob das schon jemand gemacht hat und mir seine Erfahrungen und Tipps geben könnte, zudem suche ich auch eine gute und günstige DVB-T Außenantenne.
    Ich besitze auch schon einige Erfahrungen, da wir schon einen Fernseher mit DVB-T betreiben, und ich auch digital über DVB-T aufnehme, was bei CI+ nicht so leicht möglich ist und wo ich gezwungen werde die Werbung mit anzuschauen.
    Findet Ihr das dieser Schritt sinnvoll ist, wenn schon 2014 DVB-T2 kommt, dann müsste ich ja für alle neue Receiver kaufen (ca. 9)? Also sollte ich lieber weiter meine Kabelgebühr bezahlen und diesen Schritt erst 2014 wagen?

    Ich freue mich schon auf eure Antworten :)
     
  2. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.268
    Zustimmungen:
    1.594
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: DVB-T Einkabelsystem im Zweifamilienhaus

    Anstelle auf DVB-T zu setzen, würde ich prüfen ob DVB-S 2 Empfang ( Satellit) möglich ist.

    Ansonsten ist bei DVB-T nichts weiter zu beachten. Funktioniert genau so wie DVB-C.
     
  3. octavius

    octavius Board Ikone

    Registriert seit:
    10. Januar 2004
    Beiträge:
    4.529
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Lieber Max, lieber Nelli,

    naja, bei DVB-T gibt es schon einiges zu beachten. [​IMG] - Ich empfehle immer eine gute Hausantenne. In den meisten Gegenden sollte diese vertikal polarisiert sein.

    Das ist eine Besdonderheit, die viele nicht wissen.

    Dann würde ich prüfen, ob mittels einer Kanalweiche zusätzliche DVB-T Sender eingespeist werden können. Hier in Hagen sind das zum Beispiel Bayern 3, hessen fernsehen und Eins Plus.

    Diese kommen von Ahrweiler und / oder von Bad Marienberg und verlangen einen erhöhten Antennenaufwand.

    Ahrweiler sollte in Düsseldorf bequem empfangbar sein. Eventuell gehen auf Kanal 54 auch die Holländer.

    Satellit und DVB-T kann man auf einem Kabel verbreiten.

    Satellit ist besser als DVB-T, wobei ich ein grosser Multifeed-Fan bin, schon allein wegen der hochwertigen, völlig kostenlosen und unverschlüsselten HDTV-Programme aus England:

    [​IMG].

    Da Max in Düsseldorf wohnt, könnte er diesen Sender ebenfalls empfangen.

    In Prinzip ist das DVB-Einkabelsystem keine gute Idee - besser ist es, neue Strippen zu ziehen und mehrere Orbitpositionen vom Satelliten abzugreifen.

    [​IMG]
     
  4. D-r-a-g-o-n

    D-r-a-g-o-n Gold Member

    Registriert seit:
    14. Oktober 2007
    Beiträge:
    1.974
    Zustimmungen:
    72
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: DVB-T Einkabelsystem im Zweifamilienhaus

    Wer sagt das?
     
  5. reslfj

    reslfj Senior Member

    Registriert seit:
    29. Juni 2007
    Beiträge:
    268
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: DVB-T Einkabelsystem im Zweifamilienhaus


    http://nrw.ueberallfernsehen.de/fil...sorgung_in_NRW_ab_November_2007_1745x1233.jpg

    http://nrw.ueberallfernsehen.de/fil...esseldorf-Ruhrgebiet_Wuppertal_01_02_2007.pdf

    nrw.ueberallfernsehen.de: Empfangsgebiete

    http://nrw.ueberallfernsehen.de/fil...echnische_Paramter_Duesseldorf-Ruhrgebiet.pdf

    Note Wuppertal, Kleve is "horizontal" polarised - you have to check.

    Antenna, coax cable, wall-outlet is all the same with both DVB-T and DVB-T2. If DVB-T2 will be used "Nähe Düsseldorf" sometime in the future - the only thing you need to change or add is one DVB-T2 box per TV set - maybe €50-60 per box.

    A good outdoor antenna is recommended. The antenna signal may even be strong enough to split into 2 or more rooms without an mast head amplifier.


    Lars :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. April 2011
  6. M@x

    M@x Neuling

    Registriert seit:
    10. April 2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Technisches Equipment:
    Samsung TV mit DVB-C und
    DVB-T Receiver
    AW: DVB-T Einkabelsystem im Zweifamilienhaus

    Danke erstmal für die zahlreichen Antworten.
    Da wir zwischen Köln und Düsseldorf wohnen, haben wir ein relativ großes Senderangebot und ich bin mir bewusst, dass dvb-t sich nicht mit dem Satellitenangebot messen kann, dafür ist es aber auch weit aus günstiger und einfacher zu installieren.
    Ich muss auch zugeben, dass ich sehr positiv geschäzt habe, im Hinblick auf dvb-t 2. Ich stütze mich dabei auf diesen ComputerBild Artikel: "Wann kommt HDTV über Antenne"
    Aufjedenfall könnte für uns Ende 2014 schluss mit den Privaten-Sender sein und diese schaut man ja leider am häufigsten =/

    Für mein Einkabelsystem habe ich nun vor eine Außenantenne von Kathrein zu benutzen um Störungen zu minimieren egal bei welchen Bedingungen. Ich hoffe auch, dass man diese Antenne ebenfalls für das kommende DVB-T 2 benutzen kann. (Hoffe das war in der letzten Antwort gemeint)
    Trotzdem bin ich noch immer im unklaren was für weitere Kabel und Verteiler ich brauche. Es wäre hilfreich wenn mir dazu jemand tipps geben könnte im Hinblick auf Wiederstände und Frequenzbereiche etc.
    Bedanke mich schon mal im vorraus :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. April 2011
  7. D-r-a-g-o-n

    D-r-a-g-o-n Gold Member

    Registriert seit:
    14. Oktober 2007
    Beiträge:
    1.974
    Zustimmungen:
    72
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: DVB-T Einkabelsystem im Zweifamilienhaus

    Noch ist nichts verkündet worden, wann DVB-T2 kommt und wie die Umstellung abläuft.
    Zudem muss man ja wahrscheinlich nur neue Receiver besorgen. Der Antenne ist es jedenfalls egal was kommt, analog, DVB-T oder DVB-T2.
     

Diese Seite empfehlen