1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-T? DVB-C? oder doch bei analog bleiben?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von Neptun84, 12. Mai 2006.

  1. Neptun84

    Neptun84 Neuling

    Registriert seit:
    12. Mai 2006
    Beiträge:
    14
    Anzeige
    Hallöchen hier, ich habe hier mal eine frage.
    Momentan habe ich ein Analogen Kabelanschluss und die Hauppauge PVR 150
    in meiner alten Wohnung über Analog Satelit war ich mit dem Bild auch Super zufrieden keinerleih Bildstörung oder Rauschen gehabt, nun bin ich umgezogen und habe halt nur die möglichkeit auf dvb-T oder dvb-C da mein Vermieter keine Schüssel anbringen kann.

    Jetzt hab ich sehr viel gelesen und rumgesucht von dvb-t = datenrate um die 3 mbit und artefaktbildung bis analog sei besser als alles andere usw.

    wollte jetzt mal gerne wissen was den nun von meinen möglichkeiten am besten were?? (habe gelesen das teilweise dvb-t in nrw mit 5 mbit sendet wenns bei mir im raum bs auch so wer wers ja schon gut)
     
  2. htw89

    htw89 Guest

    AW: DVB-T? DVB-C? oder doch bei analog bleiben?

    Auf jeden Fall DVB-C!
     
  3. frankkl

    frankkl Talk-König

    Registriert seit:
    13. Oktober 2003
    Beiträge:
    5.902
    Technisches Equipment:
    .
    .
    .
    .
    AW: DVB-T? DVB-C? oder doch bei analog bleiben?

    Empfehle DVB-T :) ,
    den DVB-C ist schweineteuer :(


    :winken:

    frankkl
     
  4. b.theobald

    b.theobald Senior Member

    Registriert seit:
    19. April 2006
    Beiträge:
    178
    AW: DVB-T? DVB-C? oder doch bei analog bleiben?

    Die Bildqualität ist das eine, aber wie sieht es mit der Programmauswahl aus?
    Genügen dir die paar Sender bei DVB-T denn?
     
  5. Hose

    Hose Lexikon

    Registriert seit:
    26. Dezember 2002
    Beiträge:
    22.574
    Ort:
    Schleswig Holstein
    Technisches Equipment:
    DM 7080HD Twin DVB S2 und Single DVB C/T -- LG LM 860 V - Stab 120 - PS4 Pro inklusive VR Brille-Denon AVR 2313-Teufel M Conzept
    AW: DVB-T? DVB-C? oder doch bei analog bleiben?

    Es kommt ja immer dadrauf an wo man wohnt und welchen Kabelanbieter man hat;)
     
  6. Neptun84

    Neptun84 Neuling

    Registriert seit:
    12. Mai 2006
    Beiträge:
    14
    AW: DVB-T? DVB-C? oder doch bei analog bleiben?

    also an sendern für dvb-t gibts ARD Das Erste; ZDF; ZDF dokukanal; ZDF infokanal; ZDFdigitext; 3sat; NDR Fernsehen; Phoenix; RTL; RTL 2; Super RTL; VOX; SAT 1; Pro Sieben; Kabel 1; N24; Ki.Ka; Eins Extra;
    ARTE; MDR Fernsehen; EuroSport; hr-fernsehen; WDR Fernsehen; TERRA NOVA; Tele 5;
    MonA TV;

    und dvb-c na ein kabelanschluss habe ich eh 6 Euro im monat und ein digitaler kostet das selbe bei uns bis auf einmaig 25 euro die smartkart unm rtl und co freischalten zu lassen
     
  7. Gorcon

    Gorcon Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.388
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: DVB-T? DVB-C? oder doch bei analog bleiben?

    Bedenke aber das bei DVB-T die Bildqualität besonders der ÖR viel schlechter ist wie bei DVB-C (oder DVB-S). Aus Platzgründen wird bei ARD auch kein AC-3 per DVB-T angeboten.
    Bei nur 6€ im Monat würde ich auf DVB-T pfeifen. (ich bezahle hier auch 14€/M und habe nur die ÖR und Premiere)
    Mit DVB-T würde ich mich (selbst ohne Premiere) daher nur verschlechtern.

    Gruß Gorcon
     
  8. Neptun84

    Neptun84 Neuling

    Registriert seit:
    12. Mai 2006
    Beiträge:
    14
    AW: DVB-T? DVB-C? oder doch bei analog bleiben?

    ja bin auch eher für dvb-c hoffe das hier in braunschweig auch unsere strasse dieses empfängt habe heute erfahren das noch nicht alle kabelhaushalte dvb-c empfangen können


    mit wieviel mbit sendet dvb-c den so ungefähr??
     
  9. Saviola

    Saviola Wasserfall

    Registriert seit:
    7. Juni 2001
    Beiträge:
    8.076
    Ort:
    Berlin
    AW: DVB-T? DVB-C? oder doch bei analog bleiben?

    Da gibt es gigantische Unterschiede: ZDF: ca. 8 Mbit, KDG-Home kanäle: ca. 2 MBit
     

Diese Seite empfehlen