1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-T: Bundesnetzagentur setzt erneut auf Leipziger Modell

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 23. Juni 2011.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.276
    Zustimmungen:
    336
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Die sächsische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien hat die Entscheidung der Bundesnetzagentur begrüßt, sich bei der Vergabe der DVB-T-Sendelizenzen für lokale TV-Sender in Chemnitz, Dresden, Görlitz und Zwickau am Leipziger Modell zu orientieren.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.131
    Zustimmungen:
    1.363
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: DVB-T: Bundesnetzagentur setzt erneut auf Leipziger Modell

    Ist das Leipziger Modell, das RTL und Co verschlüsselt und Pay Tv über DVB-T sind??

    der Link zum Beitrag geht nicht.
     
  3. Eheimz

    Eheimz Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Januar 2010
    Beiträge:
    11.763
    Zustimmungen:
    94
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    TS HD8-S
    Dreambox 500 HD
    Dreambox 7020HD V2;
    180cm Mabo 57°O-45°W
    Inverto Red Twin Flansch
    AW: DVB-T: Bundesnetzagentur setzt erneut auf Leipziger Modell

    Bin mal gespannt mit welcher Leistung und welcher grauenhaften Auflösung die auf Sendung gehen...

    Ich denke mal mehr als 5Kw ist für die Sender kaum zu bezahlen...
     
  4. Quavine

    Quavine Board Ikone

    Registriert seit:
    25. Juni 2008
    Beiträge:
    4.369
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: DVB-T: Bundesnetzagentur setzt erneut auf Leipziger Modell

    Gibt es eigentlich belastbare Zahlen zu Leipzig und Stuttgart, den 2 Testballons für Pay-TV statt Free-TV? Komischerweise hört man gar keine Jubelmeldungen über die hohe Akzeptanz in der Bevölkerung und das doch soviele verlängern usw ;) Reicht das Budget nicht für Pressemitteilungen und deren Unterbringung in verschlüsselungsfreundlichen Agenturmeldungsweiterverbreitern?
     
  5. freigeist

    freigeist Neuling

    Registriert seit:
    14. November 2007
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: DVB-T: Bundesnetzagentur setzt erneut auf Leipziger Modell

    Leute, hier geht's nicht um Viseo+. Hier geht's darum, dass man den lokalen TV Veranstaltern alternative Lösungen für DVB-T Sendenetze zur Verfügung stellt. So viele Alternativen gibt's da nich, und deshalb ist das schon ne Meldung wert. Hat aber nix mit Verschlüsselung zu tun...
     
  6. Discone

    Discone Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    14.194
    Zustimmungen:
    396
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: DVB-T: Bundesnetzagentur setzt erneut auf Leipziger Modell

    Kurt Beck erteilt Verschlüsselungsplänen für DVB-T und DVB-T2 eine Absage, er sollte die Landesmedienanstalten "auf Linie bringen", damit diese eine Verschlüsselung von Free-TV via DVB-T(2) zukünftig strikt verbieten und dafür keine Genehmigung erteilen!
    IFA: Kurt Beck gegen Verschlüsselung und für DVB-T2 ab 2014

    Die Grundverschlüsselung ablehnen !!!
     
  7. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    25.337
    Zustimmungen:
    279
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: DVB-T: Bundesnetzagentur setzt erneut auf Leipziger Modell

    ... erstens geht es hier um die lokale Verbreitung von TV-Programmen, bei der ein lokales SFN mit mehreren Sender mit schwacher Sendeleistung genutzt wird.

    Der Kurt Beck ist mit seiner Aussage wieder auf Wählerfang. Eine Grundverschlüsselung grundsätzlich zu verbieten ist realitätsfern. Es muß für den kommerziellen Rundfunk auch via DVB-T die Möglichkeit geben, ihre Favorisierten Geschäftsmodelle umsetzen zu können. Wenn solche Möglichkeiten nicht gegeben sind, bleiben die kommerziellen Sender fern und ohne kommerzielle Sender ist DVB-T zum scheitern verurteilt.

    Wenn auf politischem Wege DVB-T2 in Deutschland eingeführt werden soll, dann sollte darauf geachtet werden, dass auch eine Verschlüsselung zum Einsatz kommen kann. Andernfalls besteht die Gefahr, dass es einen Wildwuchs von Verschlüsselung und Empfangsgeräte entsteht.
    Jedem Sender ist es freigestellt, seine Programme zu verschlüsseln oder nicht. Letztendlich entscheidet der Verbraucher, welche kostenpflichtige Dienste er in Anspruch nehmen möchte ...
     
  8. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.131
    Zustimmungen:
    1.363
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: DVB-T: Bundesnetzagentur setzt erneut auf Leipziger Modell

    Und der Zuschauer auch.:winken:
     
  9. radio.burg

    radio.burg Silber Member

    Registriert seit:
    16. November 2009
    Beiträge:
    917
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: DVB-T: Bundesnetzagentur setzt erneut auf Leipziger Modell

    DVB-T2 in Deutschland. Wann?
    DAB+ in Deutschland, ist aktuell.
    Dann wird noch DRM+ kommen.
    DVB-T ist an letzter Stelle, in Deutschland.:winken:
     

Diese Seite empfehlen