1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-T bei uns im OBI (Eschweiler)

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von mago, 21. Mai 2004.

  1. mago

    mago Gold Member

    Registriert seit:
    21. September 2001
    Beiträge:
    1.130
    Ort:
    Bochum
    Anzeige
    Direkt nachdem man die Kassen passiert hat (in den Markt rein) sieht man ein Plakat: Digitales Antennenferhsehen, jetzt auch in unserer Region. Dazu gibt es einen Receiver von Skymaster für 80EUR, UHF-Durchschleifung für nicht digital ausgestrahlte Sender, aber kein UHF-Modulator.
    Der "OBI-Fachmann", sagte mir das würde auf jeden Fall ab Montag klappen. Hat mir auch ne Karte gezeigt, auf der Eschweiler im grünen Bereich lag. Alle Fachhändler in Eschweiler sagen, es kann gelingen, muss aber nicht. Eschweiler liegt an der Grenze. Ich denke aber es muss bei uns klappen, da sonst ja viele böse Kunden nächste Woche die Receiver bei OBI zurückbringen würden und das könnte OBI sich glaube ich nicht erlauben.
    Ich habe schon überlegt mir so einen Receiver zu kaufen und gegebenenfalls umzutauschen, wenn dann mein THOMSON DTI1001 geliefert wurde. Aber da Skymaster draufstand habe ich dann noch die Finger davon gelassen. Bei OBI kann man auch nur Skymaster bekommen, so der OBI-Mensch.
     
  2. Matthias K.

    Matthias K. Gold Member

    Registriert seit:
    10. September 2003
    Beiträge:
    1.441
    Ort:
    Velbert
    Ich habe mir gerade nochmal extra die Karte angeschaut.
    Eschweiler dürfte danach genauso versorgt sein wie ich und meine Eltern.
    Bei meinen Eltern ist der Bereich ganz leicht rötlich gefärbt.
    Das ermöglichte schon ab der 1. Etage exzellenten Empfang der Kölner Ensembles.

    Bei mir ist eine Dachantenne oder Antenne unterm Dach auf dem Dachboden nötig.

    Aber OBI sagt ja nur, dass es funktioniert und nicht welcher Antennenaufwand nötig wird.
    Damit sagen sie nichts falsches, wenn sie meinen, es würde funktionieren.

    Eschweiler ist grün eingefärbt - das heißt Dachantenne.
    Jedoch ist es an bestimmten Orten in Eschweiler extrem leicht rötlich gefärbt.
    Dort ist also auch Empfang mit Kleinantennen unterhalb des Dachbodens Empfang möglich.

    Ein guter Empfänger ist natürlich Vorrausetzung.
    Stiftung Warentest hat es bereits oft erwähnt (wie ich auch), dass mehr als die Hälfte der DVB-T-Reciever in der Rubrik "Empfangsleistung" nur die Note 4 oder schlechter bekommen kann.
    Meiner hat "Befriedigend" bekommen.
    Tests in Berlin zeigten wohl, dass einige Geräte in der Randzone mit Stabantenne perfekten Empfang hatten, während andere Reciever dort mit Dachantenne sogar schon Aussetzer hatten.

    Wenn OBI nun einen so schlechten Reciever verkaufen sollte, dann bekommen Sie bestimmt Ärger von einigen Kunden.

    <small>[ 22. Mai 2004, 11:17: Beitrag editiert von: Matthias K. ]</small>
     
  3. mago

    mago Gold Member

    Registriert seit:
    21. September 2001
    Beiträge:
    1.130
    Ort:
    Bochum
    Was ich vergessen hatte:
    Auf der linken Palette stehen die Receiver und auf der rechten die Zimmerantennen mit einem Aufdruck "auch für DVB-T geeignet". Also geht der normale Kunde davon aus, dass Receiver + Zimmerantenne = Bild heißt. Ich gehe so einen Receiver kaufen. Umtauschen geht ja immer noch.
     
  4. mago

    mago Gold Member

    Registriert seit:
    21. September 2001
    Beiträge:
    1.130
    Ort:
    Bochum
    Also bei OBI gibt es den DT500. Angeschlossen und auch direkt Empfang des flämischen Pakets auf Kanal41 gehabt. Signalstärke liegt bei 70-80% und Qulität bei über 60%. Nur gibt es alle paar Sekunden einen Aussetzer, die Stärke fällt dann auf 0. Woran kann es liegen?
    Ich habe
    Verstärker ein/ausgebaut
    verschiedene TV's im Haus ausprobiert

    Die Antenne ist horizontal ausgerichtet, da die Programme aus Genk auch horizonal kommen. Kann es am zu alten Kabel liegen?
     

Diese Seite empfehlen