1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

dvb-t außenantenne eure erfahrungen

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von die.katze, 9. Februar 2009.

  1. die.katze

    die.katze Senior Member

    Registriert seit:
    13. Dezember 2007
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Anzeige
    Hallo,

    mich würde interessieren, welche gut oder schlechten Erfahrungen Ihr mit Antennen für den Außenbereich gemacht habt.

    Am besten mit Link zum Produkt.

    DANKE
     
  2. Schlosser

    Schlosser Gold Member

    Registriert seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    1.332
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Topfield TF 5400 (DVB-S und DVB-T), Technisat Digipal1 (DVB-T), Ankaro 90cm Schüssel (indoor)
    AW: dvb-t außenantenne eure erfahrungen

    Vor welchem Hintergrund stellst Du diese Frage?
     
  3. Discone

    Discone Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    14.293
    Zustimmungen:
    416
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: dvb-t außenantenne eure erfahrungen

    Es gibt kleine aktive Aussenantennen (z. B. BZD 40), mittelgrosse Antennen für Mastmontage und grosse Yagi-Antennen für Dachmontage (mit sehr hohen Gewinn), manchmal benötigt man auch mehrere Antennen.

    Was benötigst du, an welchem Empfangsort, für welche Programme ?

    ;)
     
  4. die.katze

    die.katze Senior Member

    Registriert seit:
    13. Dezember 2007
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: dvb-t außenantenne eure erfahrungen

    hallo,

    also ich bräuchte vermutlich eine Richtantenne (z.B. die passive SV9355)

    das Problem, die besagte Antenne würde auf einen Baum zeigen (Haselnuss) in 3 meter Entfernung.

    Der Sender (Luttange/Metz) ist zwischen 40-45km entfernt. Haus liegt auf einer Anhöhe und die Antenne wär ca. nochmals in einer Höhe von 2,5 bis 3meter montiert.

    Senderstandort (Luttange/Metz)

    wohne östlich in der Nähe von Saarlouis (Saarland)

    DANKE
     
  5. Schlosser

    Schlosser Gold Member

    Registriert seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    1.332
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Topfield TF 5400 (DVB-S und DVB-T), Technisat Digipal1 (DVB-T), Ankaro 90cm Schüssel (indoor)
    AW: dvb-t außenantenne eure erfahrungen

    Das ist kein Problem.

    Hier hängt es stark von der Topografie ab, ob Du das Signal einfach empfangen kannst, oder ob es etwas aufwendiger wird.

    Mach als erstes mal einen Test mit manuellem Kanalsuchlauf auf den betreffenden Kanälen. Dazu verwendest Du eine ganz einfache passive Antenne, möglichst am gewünschten Standort für die Außenantenne. Wenn es Dir gelingt, dort schon die DVB-T-Kanäle aus Metz einzulesen, dann musst Du keinen großen Aufwand betreiben. Falls die Kanäle zwar eingelesen, aber nicht oder nur mit Aussetzern dargestellt werden können, kommst Du mit einer einfachen Außenantenne gut zurecht.

    Ich habe nur mal eine schnelle Recherche zu dieser Antenne gemacht. Die erscheint mir relativ teuer, und ich habe zudem (auf die schnelle) keine weiteren technischen Angaben (Gewinn, Frequenzbereich) dazu finden können.

    Evlt. benötigst Du gar nicht so viele Elelmente (mach mal den Test, wie oben beschrieben). Wenn Du schon mit einer einfachen Stabantenne Empfang hast (mit Aussetzern), kannst Du eine kleine Außenantenne wählen. Schau Dich mal bei http://www.tripol.de um.
     
  6. Isotrop

    Isotrop Board Ikone

    Registriert seit:
    13. September 2006
    Beiträge:
    3.783
    Zustimmungen:
    38
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: dvb-t außenantenne eure erfahrungen

    Das ist eine Yagi von OneForAll... Ich weiss nicht, aber das Patent sieht mir nach Televes (Spanien) aus

    http://www.oneforall.de/product/index/id/47/title/sv-9355/cat_id/2/type/antennen/sub_id/5/sub_title/

    Technische Daten:
    http://www.oneforall.de/uploads/support/bc1c6b57bfc9999064267e1b7799cb89.pdf


    EDIT:
    Doch... das muss raus jetzt :D Weils grad so schön passt...

    Gerade diese Antennen wurden ja im letzten Dr.Dish Magazin so sehr in den Himmel gelobt :D (Videomitschnitt liegt vor, das sauge ich mir nicht aus den Fingern ;)) Wundert mich net, dass da Nachfrage besteht...

    Vielleicht sollte der Schüsseldoktor aber lieber doch bei seinen Schüssel bleiben?!

    In dieser Sendung wurde von 28dB Gewinn gesprochen. Bei den 28dB handelt es sich aber nicht den Eigengewinn in Vorwärtsrichtung/Empfangsrichtung, sondern mit den 28dB ist das Vorlauf/Rücklaufverhältnis gemeint. Dies betrifft Haupt und rückwärtige Empfangskeule
    Die Antenne an sich bringt laut Anleitung einen Gain/Gewinn von grade mal 9,5-15dB laut Anleitung und entspricht dem normalen Gewinn einer 43 Elemements Yagi

    Ist also daher nichts besonderes
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Februar 2009
  7. Schlosser

    Schlosser Gold Member

    Registriert seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    1.332
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Topfield TF 5400 (DVB-S und DVB-T), Technisat Digipal1 (DVB-T), Ankaro 90cm Schüssel (indoor)
    AW: dvb-t außenantenne eure erfahrungen

    Schade, dass in einer "Fachsendung" solcher Mist verbreitet wird. Ein derartiger Gewinn von 28dB lässt sich auf UHF zumindest praktisch nicht mit Yagi-Antennen erzielen. Möglich ist das nur noch mit einer Parabolantenne, die aber bei UHF immerhin mehrere Meter Durchmesser haben müsste. Eine 16er Antennengruppe (falls jemand so wahnsinnig ist, sowas aufzubauen) erreicht auf UHF knapp die 28dB, aber auch nur auf dem Papier, in der Praxis dürfte es kaum gelingen, etwas derartiges so zusammen zu schalten, dass tatsächlich 26-27dB erreicht werden.

    @die.katze:

    Jede Antenne, die mit c.a. 9-15dB Antennengewinn im UHF-Bereich (Kanäle 21 bis 69) beworben wird, ist im Grunde von der Empfangsleistung dieser Antenne ebenbürtig, sofern man annimmt, dass die Angaben tatsächliche Messwerte sind, und nicht nur Katalogdaten, die der Azubi ausgewürfelt hat.

    Richtig ist, bei Entfernungen um die 40-50km Antennen mit Gewinn einzusetzen, statt auf die modernen "DVB-T-Antennen" in Flachbauweise zu vertrauen, die mit hohen "dB" Angaben beworben werden. Da handelt es sich nur um Verstärkungsangaben, nicht um Antennengewinn.
     
  8. die.katze

    die.katze Senior Member

    Registriert seit:
    13. Dezember 2007
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: dvb-t außenantenne eure erfahrungen

    hallo,

    danke für eure zahlreichen Infos.

    Habe bereits mit einer Zimmerantenne getestet, ob ich bei den Franzosen überhaupt eine Chance habe.

    Bekomme zwar nicht alle Kanäle gleich gut rein (bzw. einen garnicht), aber für den Anfang ist das schonmal ein großer Schritt.

    War eine Zimmerantenne mit aktivem Verstärker.

    Die Entscheidung liegt zwischen diesen beiden Modellen.

    Kathrein BZ40

    One for all SV9355


    tendiere eher zur Richtannten...

    vermute wenn ich diese ungefähr nach Luttange richte (leider Richtung Haselnussbaum) mit dieser mehr raus zu holen ist.

    Bitte um eure Meinung

    DANKE
     
  9. robiH

    robiH Wasserfall

    Registriert seit:
    7. August 2003
    Beiträge:
    7.903
    Zustimmungen:
    53
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: dvb-t außenantenne eure erfahrungen

    Mir fällt mehr als eine Empfangssituation ein, bei der 28dB passiver Antennengewinn zur Realisierung des permanenten Empfangs eines bestimmten Zielprogrammes unentbehrlich wären. Für solche Situationen muß es doch Standardlösungen geben?
     
  10. Isotrop

    Isotrop Board Ikone

    Registriert seit:
    13. September 2006
    Beiträge:
    3.783
    Zustimmungen:
    38
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: dvb-t außenantenne eure erfahrungen

    ... möchte gar net wissen, was dem robiH noch so alles einfällt :D

    Aber mal so gesagt, in der Praxis wird diese "Standard" Lösung in aller Regel mit einem speziellen Vorverstärker praktiziert und erreicht. Eine Hochleistung UHF Yagi der 17-18dB Gewinnklasse oder eine entsprechend stark dimensionierte VHF Antenne + Vorverstärker sollten bei privaten Anlagen ausreichen ;)
     

Diese Seite empfehlen