1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-T Antennenanlage in München

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von mister spock, 7. Februar 2008.

  1. mister spock

    mister spock Neuling

    Registriert seit:
    6. Februar 2008
    Beiträge:
    4
    Anzeige
    Hallo zusammen,
    ich wohne in München und empfange DVB-T über die Hausantenne mit einem Sony RDR HXD 870.
    Die Dachantennenanlage besteht aus folgenden Komponenten (von oben nach unten):
    UKW-Antenne
    Antenne für K32 horizontal, ausgerichtet auf Sender Gaisberg
    Antenne für K8 horizontal, ausgerichtet auf Gaisberg
    Antenne für K10 horizontal, ausgerichtet auf Wendelstein
    Antenne für Rest-UHF horizontal, ausgerichtet auf den Olympiaturm

    Alle Antennen sind an einen ASTRO Hausverstärker "Modell München" angeschlossen, dieser liefert 24 dB Verstärkung für K8 und K32 und 10 dB Verstärkung für den Rest.

    Die ganze Anlage ist mind. 25 Jahre alt.

    Ich empfange die 6 Muliplexe vom Olympiaturm/Wendelstein mit 25-50% Signalstärke und i.d.R. 100% Qualität. Probleme gibt es nur manchmal bei K66. Ich will im Frühjahr aufs Dach und die Antennen K10 und UHF drehen, dann dürfte das erledigt sein.
    ORF Mux A (K32) empfange ich an ca. 3 von 4 Tagen mit ca. 25% Signalstärke und 90% Qualität.
    Mux B K29 empfange ich nicht.

    Jetzt meine Fragen:

    1. zu den deutschen Muxen:
    Könnte es sein, dass durch das beabsichtigte Drehen der Antennen der Receivereingang übersteuert wird und das Ergebnis dadurch schlechter wird ?

    2. zum Gaisberg
    Hat jemand eine Idee, wie der Empfang stabilisiert werden kann, evtl. Austausch Verstärker/Vorverstärker ?
    Wie könnte man den Mux B K29 empfangen ?
    Weiß jemand, ob irgendwann in Zukunft vom Gaisberg aus auf K8 nochmal gesendet wird?

    Bin schon sehr gesannt auf eure Antworten!
     
  2. Admar2k

    Admar2k Silber Member

    Registriert seit:
    25. Juli 2007
    Beiträge:
    869
    Ort:
    Bonn
    Technisches Equipment:
    Panasonic TX-P50VT50E, Technisat S2, Technisat Digital D, Hauppauge WinTV-HVR-4400-HD, Kathrein CAS 75 Twin-LNB
    AW: DVB-T Antennenanlage in München

    Deine Kanal 32 Antenne dürfte über eine selektive Kanalweiche eingespeist sein, deshalb kommt über Richtung Sender Gaisberg kein Kanal 29 an!
    Versuch testweise einmal, UHF-Kanalweiche entfernen und die Kanal 32 Antenne direkt einzuspeisen, ohne Anschluß der Rest UHF-Antenne. Unter Umständen funktionieren auch die UHF-Kanäle vom Olympiaturm.
     
  3. Menni93

    Menni93 Junior Member

    Registriert seit:
    15. November 2007
    Beiträge:
    130
    Ort:
    Monschau Höfen
    Technisches Equipment:
    Palcom DSL 5-S
    Skymaster DT 150
    Lenco TFT 350
    AW: DVB-T Antennenanlage in München

    Hallo,

    evtl. wäre auch ein Foto aller Bauteile hilfreich,
    dann könnte mann evtl. sagen ob die ein oder andere antenne evtl. falsch ausgerichtet bzw. dimensioniert ist.

    Gruß Andre
     
  4. Binsche

    Binsche Board Ikone

    Registriert seit:
    13. September 2006
    Beiträge:
    3.685
    Ort:
    47.9°N - 11.4°E
    AW: DVB-T Antennenanlage in München

    Diese Kanalselektivität für den K32 findet im Astro Verstärker "München" selbst statt, da die K32 Antenne ohne Weiche direkt an den entsprechenden K32 UHF Eingang angeschlossen wird. Daher ist aus meiner Sicht erstmal ein Mehrbereichs/Städteverstärker notwendig, der optimal für die heutigen Frequenzen ausgelegt ist

    Wenn du an 7 Tagen ORF Empfang haben willst, klemm mal davor noch nen anständigen Salzburg Vorverstärker :D

    Klar erhöht sich die Empfangsstabilität, wenn du vertikal ausrichtest...

    Und wenns dann wirklich noch Probleme mit dem K66 geben sollte, sperrt der jetzige Astro Verstärker mal wieder oberhalb des Kanals 60...

    Dann hilft nur ein DVB-T tauglicher entsprechender "München" Städtverstärker zB von Ankaro oder ein anderer DVB-T tauglicher Mehrbereichsverstärker mit mindestens 2 getrennten UHF Eingängen...
     
  5. elo22

    elo22 Silber Member

    Registriert seit:
    20. August 2002
    Beiträge:
    549
    Ort:
    Euskirchen
    AW: DVB-T Antennenanlage in München

    Yepp.

    Das haben alle Astro Verstärker getan, auch mein KX113 Rheinland. Gab ja auch kaum Sender über K60.

    Lutz
     
  6. mister spock

    mister spock Neuling

    Registriert seit:
    6. Februar 2008
    Beiträge:
    4
    AW: DVB-T Antennenanlage in München

    vielen Dank für alle bisherigen Hinweise.
    Ich habe einen alten rumliegenden 20 dB Mehrbereichsverstärker testweise als Vorverstärker für K32 und als Nachverstärker am Ausgang des ASTRO betrieben. Und siehe da:
    Seit 1 Woche läuft ORF mit mind. 50%Pegel und mind. 90% Qualität stabil.
    Darüber hinaus empfange ich jetzt noch alle möglichen bayrischen DVB-T Sender, alles irgendwie aus der DVB-T Senderliste erklärbar.
    Aber es gibt noch 2 Unklarheiten:

    1. Ich empfange mit 100% Qualität auf K43 den ARD Multiplex. In der DVB-T Senderliste gibt es in ganz Bayern keinen Sender, der auf K43 sendet, weiß jemand, woher der Sender kommt? Die Antenne ist von München aus grob nach Osten ausgerichtet.

    2. Ich empfange schwach den ORF Mux B auf K37. Der Gaisberg sendet Mux B auf K29, weiß jemand, wo der herkommt?
     
  7. Binsche

    Binsche Board Ikone

    Registriert seit:
    13. September 2006
    Beiträge:
    3.685
    Ort:
    47.9°N - 11.4°E
    AW: DVB-T Antennenanlage in München

    Zu 1:
    Dienst: DVB-H
    Kanal: K43 München
    Frequenz: 650 MHz
    Titel: DVB-T-Test
    Standortdaten: Freimann 1kW, Ismaning 1kW
    Sendelizenz: BR
    Programmbelegung (Stand 20.03.2007):
    Diverse DVB-T- und DVB-H-Tests,
    DVB-Audio

    Zu 2:
    Linz1 und Linz2 senden auf K37 den MuxB
    http://www.rtr.at/de/rf/FrequenzbuchMUXVGebiet
    Respekt, wenn die noch bei dir ankommen :)
     
  8. mor

    mor Wasserfall

    Registriert seit:
    19. August 2004
    Beiträge:
    8.730
    Ort:
    86.12S, 148.41 W
    AW: DVB-T Antennenanlage in München

    Du benutzt eine schlechte Senderliste ;)
    K43 ist der Testkanal des BR/ IRT. Vor 3 Wochen hättest du dir da DVB-T in HD Qualität "ansehen" können (Hardware vorausgesetzt).
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Februar 2008
  9. cbo

    cbo Junior Member

    Registriert seit:
    12. November 2007
    Beiträge:
    34
    Ort:
    Dornstadt bei Ulm
    AW: DVB-T Antennenanlage in München

    Ulm-Ermingen sendet den ARD -MUX auf K43. Aber ob das Signal bei Ausrichtung der Antenne nach Osten in München empfangbar ist, noch dazu, wenn der BR auf K43 testet?
     

Diese Seite empfehlen