1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

dvb-t antennen in multischalter

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von wini62, 26. Oktober 2007.

  1. wini62

    wini62 Junior Member

    Registriert seit:
    4. Januar 2007
    Beiträge:
    28
    Anzeige
    hallo zusammen empfange seit kurzem in österr.dvb-t nun möchte ich
    eine dvb-t antenne in einen bestehenden multischalter 5/8 einspeisen
    an und für sich ja kein problem jedoch braucht die dvb-t antenne eine
    5 volt versorgungsspannung / kann ich nun den receiver (combo gerät)
    im menü die antennenspannung einschalten? da nun zusätzlich zu dem satsignal 14/18 volt noch die 5 volt aufgeschaltet werden (ein -kabel -dose)
    oder geht das nicht -hat jemand damit erfahrung
    danke im voraus

    gruß wini62
     
  2. Terranus

    Terranus Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    28.675
    Ort:
    Fränkische Schweiz / München
    AW: dvb-t antennen in multischalter

    Nein, das geht nicht ! Der Multischalter gibt am terrestrischen Eingang keine Gleichspannung ab, egal was man an seinen Ausgängen anschließt, was auch völlig korrekt ist. Du musst die 5V VOR dem Multischalter einspeisen. Bei guten ferngespeisten Antennen liegt eine Gleichsspannungseinspeisweiche dabei samt Netzteil, wenn das nicht der Fall ist musst du beides kaufen. Gibt's auch einzeln.

    Am DVB-T Receiver MUSS die Versorgungsspannung (5V) abgeschaltet sein! Je nach Anschlussdose kann es zu Kurzschlüssen kommen, da die Dose am terrestrischen TV Ausgang keine Gleichspannung erwartet.
     
  3. wini62

    wini62 Junior Member

    Registriert seit:
    4. Januar 2007
    Beiträge:
    28
    AW: dvb-t antennen in multischalter

    danke terranus für die professionelle antwort
    bei der antenne ( maximum) ist eine weiche dabei mit netzteil
    also terrestr. abklemmen -weiche einschleifen dann ok.

    noch ein kleiner zusatz habe die antenne mit einen dvb-t messgerät
    "digi air db" (rot) ausgerichtet da bei diesen gerät die frequenzen fix eingestellt und nicht geändert werden können
    es sind nur --sprünge von 8 mhz möglich -habe ich auf 551,25 mhz ( E31)ausgerichtet ---
    in meinen gebiet sendet der orf jedoch auf 554 mhz (E31) ist der frequenzunterschied vernachlässigbar? um die antenne(n) optimal ausrichten zu können?


    danke nocheinmal für die information und tips

    gruß wini62
     
  4. Terranus

    Terranus Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    28.675
    Ort:
    Fränkische Schweiz / München
    AW: dvb-t antennen in multischalter

    hmm, diese .25 Frequenz ist eigentlich der analoge Bildträger, hört sich sehr nach nem analogen Messgerät an. Besser ist es zur Ausrichtung eine DVB-T Box samt TV zu verwenden, und dann nach der Signalqualität auszurichten. Messgeräte zeigen oft nur die Signalstärke an, was nicht immer das entscheidende Merkmal ist.
     
  5. wini62

    wini62 Junior Member

    Registriert seit:
    4. Januar 2007
    Beiträge:
    28
    AW: dvb-t antennen in multischalter

    hallo das messgerät kann beides messen COFDM bzw CW
    hab die antenne mit obiger frequenz (messgerät eingestellt)
    komme auf ca 64 dbµv
    bei 551,25(messgerät) / /seit 22 okt dvbt signal- randgebiet

    nochmal danke für die antwort

    gruß wini62
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Oktober 2007

Diese Seite empfehlen