1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-T - angeschnittenes Bild links u. rechts

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von dl1xm, 19. November 2004.

  1. dl1xm

    dl1xm Guest

    Anzeige
    So, ich habe nun selbst die Erklärung gefunden, warum bei DVB-T links und rechts das Bild abgeschnitten wird.

    Wen es interessiert:

    Die Bildmodulationszuführung bei DVB-T wird mittels asynchron transfer mode (ATM) durchgeführt. Der reine Bildinhalt wird zerstückelt und am TV-Sender wieder zusammengesetzt. Dabei wird KEINE Austastlücke (Schwarzschulter) mit übertragen. Lediglich Teletext, EPG u.ä. ist im Bildsignal enthalten. Da aber die Austastlücke zum synchronisieren im TV-Gerät benötigt wird, wird diese Austastlücke am TV-Sender wieder zum Bildinhalt "hinzugemischt" Da aber dazu ein paar Zeilen benötigt werden, werden diese dem TV-Bild "geklaut" und abgeschnitten. Der Receiver soll/will aber Vollbild machen, deshalb wird aufgezoomt.
    Ergo...da fehlt ein kleines Stückchen Bild. :eek:
     
  2. Axel vom Topfield Board

    Axel vom Topfield Board Senior Member

    Registriert seit:
    1. November 2003
    Beiträge:
    199
    Ort:
    Voerde
    AW: DVB-T - angeschnittenes Bild links u. rechts

    Hi dl1xm,
    Deine Erklärung scheint auf den ersten Blick schlüssig zu sein, ist sie aber nicht:

    Bei DVB wird tatsächlich der Bildinhalt ohne Sync übertragen, denn es ist ja MPEG .
    Die Syncsignale werden aber erst im DVB-Receiver erzeugt.
    Die Scharzschulter erzeugt der Receiver zur Erzeugung der Horizontalsynchronisation. Dazu werden keine Zeilen gebraucht, denn dieser Sync befindet sich in jeder Bildzeile vor dem eigentlichen Bild.
    Es weden bei uns als Bildinhalt 576 Zeilen übertragen. Die Gesamzzeilenanzahl ist aber bei uns 625 Zeilen (312,5 Zeilen pro Halbbild). In die überzähligen Zeilen setzt der Receiver die nötigen Vertikal-Syncs, den Videotext, das WSS etc. (ja , ich weiss, dass manche Sender leider auch Zeilen aus dem Bereich des Bildes (die ersten 1 oder 2 Zeilen) für WSS nutzen, aber das ist ein Fehler des Senders.

    Aufzoomen wird hier kein TV, wenn der Receiver richtig arbeitet. Ausserdem gibt es ja eine Unmenge an TVs, die gar nicht aufzoomen können. Was sollte denn bei denen passieren ? Auch VCRs würden so etwas gar nicht mögen !
    Ein Abschneiden des Bildes habe ich auch bei mir nie festgestellt (habe Analogempfang, DVB-T und DVB-S). Somit kann ich direkt vergleichen.
     
  3. minzim

    minzim Board Ikone

    Registriert seit:
    10. April 2003
    Beiträge:
    3.592
    Ort:
    ~ 09e21/52n06
    AW: DVB-T - angeschnittenes Bild links u. rechts

    Nur ARD-Logo ist bei mir im Breitbildformat etwas abgeschnitten. Sonst wird es bei mir auch nie abgeschnitten. Ich glaube, Overscan ist bei dir viel zu groß.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. November 2004
  4. dl1xm

    dl1xm Guest

    AW: DVB-T - angeschnittenes Bild links u. rechts

    Schaltet doch mal zwischen FBAS und RGB um...was ändert sich?

    an Axel: Was die Übertragung der Zeilenanzahl betrifft, gebe ich Dir recht. Jedoch wird NICHT der Sync im Receiver erzeugt, sondern tatsächlich am Sender. Würde dies nicht geschehen, dann würde nämlich mein LOEWE keinen Sync besitzen, weil dieser dem Signal keinen Sync zuführt.
    Ich schrieb nicht, der TV zoomt auf, sondern der Receiver selbst.
     
  5. tarzaaan

    tarzaaan Silber Member

    Registriert seit:
    17. April 2004
    Beiträge:
    813
    Ort:
    5km nördlich Funkturm Braunschweig-Broitzem
    AW: DVB-T - angeschnittenes Bild links u. rechts

    @dl1xm & Axel...: Versteh' ich nicht, was fehlende Zeilen mit einem abgeschnittenen Bild links und rechts zu tun haben könnten: Die Zeilen laufen doch horizontal und werden von OBEN nach UNTEN geschrieben...! Wenn also Zeilen fehlten, wäre doch höchstens OBEN oder UNTEN 'was abgeschnitten!

    Gruß Torge.
     
  6. StefanG

    StefanG Wasserfall

    Registriert seit:
    14. September 2004
    Beiträge:
    7.784
    AW: DVB-T - angeschnittenes Bild links u. rechts

    Stimmt die Erklärung ist etwas Abenteuerlich.

    Zumal ich hier direkt zwischen analogen Kabel und DVB-T umschalten kann.

    Und ich sehe keine Bildgeometrie-Änderungen zwischen den beiden Übertragungsarten.

    DVB-T Receiver ist von TechiSat.
     
  7. dl1xm

    dl1xm Guest

    AW: DVB-T - angeschnittenes Bild links u. rechts

    Zeilen werden nicht von oben nach unten, sondern von links nach rechts geschrieben...wobei oben in der Mitte angefangen wird.

    Aber wenn StefanG es besser weiss, kann er ja sehr gern mal seine Version preisgeben.
     
  8. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    AW: DVB-T - angeschnittenes Bild links u. rechts

    Das ist doch ganz eindeutig ein Problem vieler Billigfernseher. Bei FBAS muss das Signal zu RGB decodiert werden. Das nimmt Zeit in Anspruch. Darauf ist die ganze Eistellung der Syncronisation abgestimmt. Wenn jetzt einfache TV-Geräte mit RGB gespeist werden, so geht das Bildsignal direkt auf die Bildröhrenelektronik ohne das der PAL-Decoder durchlaufen wird. Die Zeilensynchronisation wird jedoch an diese andere Betriebsart nicht angepasst. Das Ergebnis ist, dass das Bild leicht nach links verschoben erscheint.
     
  9. Tassenboden

    Tassenboden Gold Member

    Registriert seit:
    23. März 2004
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    Germany
    AW: DVB-T - angeschnittenes Bild links u. rechts

    Ein Problem ist auch bei DVB-S Receiver bekannt. Das Bild ist bei 4/3 entweder etwas nach links oder nach rechts verschoben. Die d-box 1 mit DVB2000 z.B. bietet eine Einstellung an, wo man das Bild nach links oder nach rechts verschieben kann, so das das Senderlogo und das Bild wieder an der richtigen Stelle sitzt.
    Bei anderen Herstellern konnte ich diese Funktion noch nicht entdecken.
     
  10. tarzaaan

    tarzaaan Silber Member

    Registriert seit:
    17. April 2004
    Beiträge:
    813
    Ort:
    5km nördlich Funkturm Braunschweig-Broitzem
    AW: DVB-T - angeschnittenes Bild links u. rechts

    Lies mal mein Posting genau durch: Ja, die Zeile läuft von links nach rechts (erstreckt sich horizontal), ABER die erste Zeile ist ganz oben, die zweite darunter und die dritte widerrum DArunter, d.h. sie werden VON OBEN NACH UNTEN geschrieben. Die Ausdrucksweise mag mißverständlich sein, aber das Wort HORIZONTAL sollte das eigentlich geklärt haben...! Was aber eigentlich nichts an der Tatsache ändert, daß wenn Zeilen abgeschnitten werden, daß sich das Bild nur in der HÖHE ändern kann, und nicht in der BREITE, oder?!?
     

Diese Seite empfehlen