1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-T an Röhre und LCD in verschiedener Qualität

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von trillian4, 17. März 2012.

  1. trillian4

    trillian4 Neuling

    Registriert seit:
    17. März 2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Moin! Ich weiß nicht mehr weiter und hoffe, dass mir jemand sagen kann, dass ich nicht ganz verrückt bin. Ausgangssituation: Ich habe ein Röhrengerät, an dem ein DVB-T-Empfänger mit Zimmerantenne mit ext Stromversrogung via SCART angeschlossen ist. So habe ich super Empfang von +20 Programmen. Wenn ich nun die Zimmerantenne direkt an ein LCD-TV anschliesse, empfange ich nur ca 4 Programme und die sind voller Artefakte. Die Antenne ist die selbe an der selben Stelle. Wenn ich nun den DVB-T via SCART oder TV-OUT-Antenne an den LCD anschliesse, erhalte ich auch nur Murks. Mit zwei LCD-TVs getestet. Woran kann das liegen? Kann mir jemand das Phänomen erklären und mir sagen, wie ich es beheben kann? DANKE! Ciao Christine
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. März 2012
  2. teucom

    teucom Talk-König

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    6.655
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    LG 40" Standardflachmann, WDTV, TV-Server
    AW: DVB-T an Röhre und LCD in verschiedener Qualität

    Zwei Ideen:

    - Wenn es so eine Antenne mit völlig übertriebenen 30dB oder gar mehr ist:
    Du übersteuerst eventuell den Eingang deines Flachmanns kolossal - die eingebauten Tuner haben oft einen geringeren Regelbereich als externe DVB-T-Kisten und übersteuern leichter.

    - Die Schaltnetzteile vor allem preiswerter LCD-TVs produzieren im Nahbereich einen derartigen Störnebel, dass DVB-T-Empfang per Zimmerantenne kaum möglich ist. Abhilfe: Antenne ausserhalb des Störbereichs plazieren. Der eingebaute Verstärker der Antenne dient nicht etwa dazu, den "Empfang zu verbessern", sondern dass du ausreichend Kabel für obiges Vorhaben anschliessen und kompensieren kannst. Bei einer 30dB-Antenne ca. 50m, bei einer 40dB-Antenne bis zu 100m :). Einen anderen Sinn - ausser, mit dem dB-Wert unbedarfte Kunden zu beeindrucken - haben die oberhalb 10dB blödsinnig überdimensionierten Verstärker in diesen Antennen nicht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. März 2012
  3. trillian4

    trillian4 Neuling

    Registriert seit:
    17. März 2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: DVB-T an Röhre und LCD in verschiedener Qualität

    Hallo teucom! Das war wohl des Rätsels Lösung. Nachdem ich die Zimmerantenne nun etwa 6m weit weg aufgestellt habe, habe ich nun einwandfreien Empfang. *freu* Super, vielen Dank für den Tipp. Meine Familie und ich stehen in deiner Schuld. Schönen Sonntag noch! Ciao trillian
     

Diese Seite empfehlen