1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-T an der Hauswand?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von doejohn, 12. August 2014.

  1. doejohn

    doejohn Junior Member

    Registriert seit:
    8. August 2014
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Anzeige
    Hallo allerseits,

    um Problemen mit Blitzschutz und Erdung aus dem Wege zu gehen, spiele ich mit dem Gedanken, eine DVB-T-Antenne an der Fassade 2m unter der Regenrinne zu installieren. Könnte sowas funktionieren? Gibt es eine einfache Möglichkeit herauszufinden, auf welche Seite des Gebäudes die Antenne montiert werden muss? Gibt es vielleicht eine Internet-Seite, wo man die Standorte der Sender einsehen kann?
     
  2. HansEberhardt

    HansEberhardt Gold Member

    Registriert seit:
    3. Juni 2012
    Beiträge:
    1.724
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: DVB-T an der Hauswand?

    Auf Deutschland - www.ukwtv.de - UKW/TV-Arbeitskreis e.V. kannst Du über die Auswahl Deines Bundeslandes die entsprechenden Standorte für die verschiedenen Programme finden.
    Denke aber daran, daß bei DVB-T der Empfang umso besser ist, je weniger Gebäude und sonstige Hinternisse in Richtung Deines Senders sind. Am besten ist natürlich Sichtverbindung.
     
  3. Demolition-Man

    Demolition-Man Silber Member

    Registriert seit:
    8. März 2008
    Beiträge:
    733
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    28
  4. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.742
    Zustimmungen:
    2.546
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    AW: DVB-T an der Hauswand?

    Und auch ueberallfernsehen.de hat eine schöne Karte.

    Ansonsten bietet es sich natürlich an, wenn es möglich ist, eine Terrestrikantenne bei der Satellitenantenne zu montieren, dann geht das mit der Erdung und Blitzschutz zusammen.
     
  5. Discone

    Discone Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    14.331
    Zustimmungen:
    427
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: DVB-T an der Hauswand?

    Hier dann noch Infos: http://forum.digitalfernsehen.de/fo...r/334818-dvb-t-antennenfrage.html#post6474428 > http://forum.digitalfernsehen.de/fo...06660-aussenantennen-im-test.html#post5456423

    Für "Nahempfang", Sender nicht weit entfernt:
    Kathrein BZD 40 Aktive Outdoor-Antenne Test | dvbt-antenne-test.de

    Mehr Empfangsgewinn hat z.B. eine Maximum UHF 4-Grid Antenne, für die Montage an der Hauswand geeignet:
    [​IMG]
    https://www.gmce.ch/fr/2700028000/742489-uhf4-outdoor-grid-antenna-5712505025574.html

    Oder auch diese Antenne (Länge 105 cm) > http://www.hm-sat-shop.de/antennen-dvb-t/maximum-uhf-200-antenne-k-21-69-12-18-db.html
    Wandhalter ZAS 61 (Abstand 39 cm) > http://www.mesch-shop.de/catalog/pr...2&ad=froogle&gclid=COzWtPPejsACFW-WtAoddCUA_g
    Bei umgedrehter Wandhalter-Montage wäre ein Kabelschutzrohr durch die Hauswand bis in den Wandhalter
    möglich, Strecke A dann senkrecht nach unten, damit ohne Kappe kein Regenwasser in das Rohr laufen kann.
    [​IMG]
    ZAS 60 (Wandabstand nur 18 cm) > http://www.mesch-shop.de/catalog/pr...e?ad=froogle&gclid=CPrWyp_ijsACFXDKtAode20A3Q

    Die besten DVB-T Verstärker > http://www.tgn-technology.de/shop2/....html&XTCsid=4c8d95b5de35784c6396ddd850a0c63b
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. August 2014
  6. doejohn

    doejohn Junior Member

    Registriert seit:
    8. August 2014
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: DVB-T an der Hauswand?

    Ja, genau an so etwas putziges hatte ich eigentlich gedacht. Die grossen Antennen kommen nicht in Frage. Da bekomme ich keine Genehmigung von der besseren Hälfte =:-O

    Da das Teil an der gleichen Halterung wie die Sat-Antenne im 2m-Schutzbereich an der Fassade hängen soll, müsste es zwangsweise an der Südseite des Gebäudes hängen.

    Der nächst gelegene Sender (Heidelberg, 8km, günstiges Terrain-Profil, NNW) wäre aber im Norden. Das wird wohl keinen Empfang geben.

    Günstige Terrain-Profile auf der Südseite scheinen nur Pforzheim (60km) und Baden-Baden (74km) zu haben. Die werden aber durch Häuser auf der gegenüberliegenden Strassenseite verschattet.

    DVB-T-Empfang scheint mir ohne Dach-Antenne weitestgehend aussichtslos zu sein. Ich denke, ich werde das verwerfen müssen.
     
  7. Discone

    Discone Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    14.331
    Zustimmungen:
    427
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: DVB-T an der Hauswand?

    Wenn das Haus einen Spitzboden mit Isolierung ohne Alufolie hat, könnte eine DVB-T Yagi-Richtantenne auch unter dem Dach montiert werden, keine Blitzgefährdung. Die Empfangsmöglichkeiten sind örtlich unterschiedlich und müsste dann ggf. mit einer preiswerten Antenne getestet werden.
    Der Aufwand von einer Hochleistungs-Dachantenne zum Empfange der Privaten DVB-T Programme
    aus dem Rhein-Main Gebiet lohnt sich nicht mehr, weil RTL und Pro7-Sat.1 dann ab dem Jahr 2016
    ihre DVB-T Programme in Pay-TV umwandeln wollen > Abzockerei! :mad: :eek:
    Unnötige Verschlüsselung von DVB-T2 (mit HEVC) und zusätzliche Kosten sollten niemals akzeptiert werden.
    Die ÖR-Programme sind zukünftig weiter unverschlüsselt und in HD-Qualität empfangbar. :winken:
     
  8. Demolition-Man

    Demolition-Man Silber Member

    Registriert seit:
    8. März 2008
    Beiträge:
    733
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: DVB-T an der Hauswand?

    Kommt darauf an, wie das Haus aufgebaut ist bzw. wie es isoliert ist.

    Es gibt auch brauchbare omnidirektionale Antennen für DVB-T.

    Betrifft mich ja dann auch, haste mal ne Quelle, wo ich das nachlesen kann?
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. August 2014
  9. Eheimz

    Eheimz Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Januar 2010
    Beiträge:
    11.801
    Zustimmungen:
    99
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    TS HD8-S
    Dreambox 500 HD
    Dreambox 7020HD V2;
    180cm Mabo 57°O-45°W
    Inverto Red Twin Flansch
    AW: DVB-T an der Hauswand?

    Antennenfernsehen: RTL hält an DVB-T fest und setzt auf Pay-TV-Modell - Medien - Tagesspiegel

    z.B.

    Zitat daraus
     
  10. alex.o

    alex.o Gold Member

    Registriert seit:
    28. September 2009
    Beiträge:
    1.404
    Zustimmungen:
    62
    Punkte für Erfolge:
    58

Diese Seite empfehlen