1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-T am Scheideweg: Zukunft des terrestrischen TVs

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 31. August 2013.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.375
    Zustimmungen:
    337
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Aussteigen oder ausbauen? ProSiebenSat.1 und die Öffentlich-Rechtlichen haben sich für eine weitere Ausstrahlung über die Terrestrik entschieden. Doch die Digitale Dividende II könnte bald weitere DVB-T-Frequenzen bedrohen. Dabei könnte die Einführung von DVB-T2 dem entgegenwirken.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. timecop

    timecop Board Ikone

    Registriert seit:
    7. September 2009
    Beiträge:
    3.177
    Zustimmungen:
    886
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    Golden Media 990 Spark Reloaded/Panasonic TX-39ASW654
    AW: DVB-T am Scheideweg: Zukunft des terrestrischen TVs

    Ja was denn nun, rin inne Kartoffeln oder raus, mal heisst es die Bundesnetzagentur plant dieses und jenes und dann wird wieder alles verworfen, die DF News sind da wenig aufschlussreich, was nun wirklich passiert.
    DVB-T / DVB-T2 sind eine Grundversorgung, die dürfen weder "totgequatscht" noch irgendwie gewinnbringend vermarktet werden!
     
  3. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.450
    Zustimmungen:
    2.097
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    AW: DVB-T am Scheideweg: Zukunft des terrestrischen TVs

    Als Grundversorgung kann man DVB-T aber nicht wirklich bezeichnen.

    Eine Voll-Grundversorgung ist DVB-T jedenfalls nicht, weil in vielen Regionen sämtliche Private, und in den anderen Regionen zumindest einige wichtige Private fehlen.

    Und eine Not-Grundversorgung hingegen wären nur ARD, ZDF, Lokales Drittes und Phoenix.

    So wie DVB-T derzeit ausgebaut ist, ist es nichts Halbes und nichts Ganzes. Ist aber Schade weil DVB-T im Grunde schon ne tolle Technik ist, welche die Terrestrik attraktiv hält.
     
  4. radio.burg

    radio.burg Silber Member

    Registriert seit:
    16. November 2009
    Beiträge:
    917
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: DVB-T am Scheideweg: Zukunft des terrestrischen TVs

    Ach, geht endlich ein Licht auf !!!!!!:winken:
     
  5. mkossmann

    mkossmann Senior Member

    Registriert seit:
    18. November 2006
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: DVB-T am Scheideweg: Zukunft des terrestrischen TVs

    Die Flächenabdeckung von DVB-T ist im Vergleich zum früheren analog Fernsehen auch schlechter da Füllsender, die in topografisch schwierigen Gebiet Lücken geschlossen haben, konsequent geschlossen worden sind.
    Wie ist übrigens der Anteil an DVB-T2 fähigen Geräten im Bestand und bei den Neugeräten ? Einen längerfristigen Parallelbetrieb von T und T2 wird es sicherlich nicht geben und es werden sicherlich einige DVB-T Nutzer verärgert abspringen, wenn ihre relativ neuen Empfangsgeräte schon wieder gewechselt werden müssen.
     
  6. Koelli

    Koelli Foren-Gott

    Registriert seit:
    5. Januar 2003
    Beiträge:
    13.116
    Zustimmungen:
    502
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: DVB-T am Scheideweg: Zukunft des terrestrischen TVs

    Seit wann gehören denn die Privaten zur Grundversorgung?
     
  7. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    110.849
    Zustimmungen:
    3.489
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: DVB-T am Scheideweg: Zukunft des terrestrischen TVs

    Selbst das ist nicht gewährleistet!
     
  8. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.450
    Zustimmungen:
    2.097
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    AW: DVB-T am Scheideweg: Zukunft des terrestrischen TVs

    Grundversorgung ist für mich das was zuletzt analog über Astra zu empfangen war bzw. im analogen Kabel zu empfangen ist.

    Viele Private sind dabei sogar "Must Carry".
     
  9. areich

    areich Gold Member

    Registriert seit:
    11. Mai 2004
    Beiträge:
    1.918
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    Kabel (ausgebaut): Humax Fox Pro, Dreambox 800/8000

    Sat: 2x Dreambox DM7000S, Tevion DFA 203, 60cm Antenne, 80cm Antenne, Moteck SG 2100A
    AW: DVB-T am Scheideweg: Zukunft des terrestrischen TVs

    DVB-T und Grundversorgung soll ich lachen?
    Hier in BW ist das ne Lachnummer

    Bei mir z.b in Karlsruhe bekommste via Zimmerantenne so gut wie nix.
    Und in ner Mietwohnung kannste net ankommen "hey mach mal ne Außenantenne hin" der Vermieter zeigt dir n Vogel.

    Ich bekomme mit ner GROSSEN!! Zimmerantenne am hintersten Eck im Schlafzimmer aufem Schrank ENTWEDER n Teil von dem Träger mit HR Bayern und co oder ZDF aber beides gleichzeitig kannste vergessen.
    Und selbst die Sender sind verpixelt.

    Damals durch die Füllsender sah das gaanz anders aus.

    Daher für mich DVB-T der größte Schwachsinn den es gibt.
    Ich bin ein totaler Digital TV befürworter. Aber beim Antennen TV hat man mehr Nachteile als Vorteile.
    Hatte aufem Camping Platz via analoger Antenne ein Glasklares Bild ohne Rauschen ohne Schatten. Konnte man locker mit digitalem SD vergleichen (sofern mans auf Röhre geschaut hat)

    Und ich versteh nicht wieso man nicht einfach überall WLAN in den Städten aufbaut.
    Ist doch viel einfacher als irgend welchen Funk mist...
     
  10. Gecko_1

    Gecko_1 Platin Member

    Registriert seit:
    30. Dezember 2010
    Beiträge:
    2.916
    Zustimmungen:
    159
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: DVB-T am Scheideweg: Zukunft des terrestrischen TVs

    DVB-T ist der größte Schwachsinn mit minimal Senderauswahl und grottige SD-Qualität. Für die Grundversorgung muss jeder das Recht auf Versorgung per SAT haben und die teuren Kosten für Ausbau/Wartung der DVB-T Anlagen kosten dem Gebührenzahler Unsummen für eine lächerliche Versorgung.

    Ist aber die Ausnahme und flächendeckend niemals umsetzbar/bezahlbar.
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. August 2013

Diese Seite empfehlen