1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-T am Notebook? Was brauche ich? Wie sinnvoll?

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von poncherello, 27. Dezember 2005.

  1. poncherello

    poncherello Neuling

    Registriert seit:
    27. Dezember 2005
    Beiträge:
    1
    Anzeige
    Hallo zusammen,
    ich bin totaler Anfänger was DVB-T angeht. Nun habe ich dazu einige Fragen. Und zwar überlege ich mir für mein Notebook einen DVB-T-USBStick zu kaufen. Ist es damit möglich Fernsehen auf dem Notebook zu gucken? Ich wohne in Köln, wo DVB-T auf jeden Fall angeboten wird. Muss ich dafür noch eine Antenne am Haus haben, oder reicht es wenn ich den USB-Stick reinstecke und gut, sofort kann ich das Fernsehprogramm sehen?
    Wenn ich allerdings in Gebieten bin wo DVB-T noch nicht erschlossen ist, ich sitze zB im Zug mit Notebook und USB-Stick, dann kann ich an diesen Stellen auch nix empfangen richtig?

    Muss man sich dafür freischalten lassen etc, um zB ZDF, Sat1 oder Europsort etc sehen zu können? Oder geht es sofort?
    Wäre für Eure Hilfe sehr dankbar.
    Danke und Ciao,
    ponch
     
  2. Charly1511

    Charly1511 Talk-König

    Registriert seit:
    1. Dezember 2005
    Beiträge:
    5.967
    Ort:
    Raum FFM
    Technisches Equipment:
    Edison Argus Pingulux Plus
    Edison Argus Mini IP
    Humax Sky+ Reveiver
    Technisat SkyStar 2 HD
    AW: DVB-T am Notebook? Was brauche ich? Wie sinnvoll?

    Wo es empfangbar ist, reicht in der Regel ein USB Stick mit einem Antennstummel (im Freien). Wie es innerhalb von Gebäuden ist, muss man testen.

    P.S. Das nächste Mal solltest du dir dein Posting mal anschauen und editeren, falls wieder so ein "Mist" dabei rauskommt.
     
  3. bioelektrik

    bioelektrik Neuling

    Registriert seit:
    29. Dezember 2005
    Beiträge:
    2
    AW: DVB-T am Notebook? Was brauche ich? Wie sinnvoll?

    Hallo,

    von USB DVB-T Sticks würde ich dir abraten.
    Ich hatte mehrere und habe sie alle zurückgegeben.
    Die Größe fordert ihren Tribut zu Lasten der Empfangsqualität.
    Ich wohne im DVB-T Randgebiet und habe selbst an meiner Dachantenne mit den Sticks nichts oder nur kaputte Bilder empfangen. DVB-T Receiver funktionieren bei mir aber ohne Probleme.
    Ich bin dann bei dem Pinnacle 200e USB Device hängen geblieben.
    Das ist nicht direkt ein Stick, ist aber auch für Notebooks konzipiert und funktioniert bei mir einwandfrei über die Hausantenne. Habe die 200e auch mal an meinem Notebook in der Hannover City ausprobiert, mit der mitgelieferten Antenne, lief auch problemlos.

    DVB-T im Zug kannst du vergessen, selbst in Bereichen in denen DVB-T ausgestrahlt wird, in den anderen geht es natürlich erst recht nicht.
    Der Zug ist aus Metall und schirmt recht gut ab, dazu noch die Geschwindigkeit, das klappt nicht.

    Eine Freischaltung ist bei DVB-T in Deutschland nicht notwendig, da es keine verschlüsselten Sender gibt.

    Gruß

    Peter
     
  4. Frau Digital

    Frau Digital Silber Member

    Registriert seit:
    22. Februar 2005
    Beiträge:
    623
    AW: DVB-T am Notebook? Was brauche ich? Wie sinnvoll?

    Das sollten sich mal alle hinter die Ohren schreiben, die DAB tot sehen wollen.
     
  5. heulnet

    heulnet Board Ikone

    Registriert seit:
    27. Dezember 2004
    Beiträge:
    4.625
    Ort:
    Am Main
    Technisches Equipment:
    DIGIDISH 45
    DIGICORDER S 1
    AW: DVB-T am Notebook? Was brauche ich? Wie sinnvoll?

    was bitteschön hat DAB mit DVB T zu tun ????
     
  6. Asket_

    Asket_ Silber Member

    Registriert seit:
    11. Juni 2004
    Beiträge:
    509
    Ort:
    Berlin
    AW: DVB-T am Notebook? Was brauche ich? Wie sinnvoll?

    DVB-T am Notebook ist möglich, wenn man keine weitergehenden Ansprüche wie Aufnahme, Timeshift etc. stellt.
    Das bioelektrik am Pinnacle Produkt hängen geblieben ist beweist, daß keine Garantie dafür übernommen werden kann, das ein bestimmtes Notebook mit einem bestimmten Stick zusammenarbeitet. Ich habe mit diesem Teil, wie viele andere auch, nur Ärger gehabt. Das liegt übrigends meist nicht an den den Sticks selber, sondern an vollkommen unausgegorener Software und Treibern.
    Es ist also ein Risiko, sich so etwas zuzulegen, und man sollte sich unbedingt ein Rückgaberecht offen halten (bei Online-Shops rechtlich garantiert) .

    Aber wenn es läuft, dann macht's auch Spaß, im Sommer auf der Terasse beim Bierchen :) .

    Cheers
     
  7. bioelektrik

    bioelektrik Neuling

    Registriert seit:
    29. Dezember 2005
    Beiträge:
    2
    AW: DVB-T am Notebook? Was brauche ich? Wie sinnvoll?

    Die Software bei allen mir bekannten TV Lösungen für den PC/Notebook sind eine Sache für sich. Jeder Hersteller hat hier und da Probleme bzw. Schwächen. Sicherlich hängt auch vieles von der Systemkonfiguration ab, den schon installierten Applikationen, usw.

    USB DVB-T Sticks sind ja auch nicht absolut unbrauchbar.
    Wenn man sie in einem Gebiet einsetzt, das mit sehr guten DVB-T Signal gesegnet ist, verrichten sie klaglos ihren Dienst.
    Die Sticks die ich hatte liefen bei einem Bekannten von mir im Innenstadtbereich von Hannover ohne Probleme. Nur gerade von mobilen Lösungen erwarte ich eine sehr gute Empfangsqualität, da sie in der Regel mit passiven Antennen betrieben werden und dazu noch der Standort nicht immer optimal ist, da er sich ja öfters ändert.

    Das Beste ist sicherlich selber testen und wenn es nicht klappt zurückschicken oder beim Händler zurückgeben.

    Gruß

    Peter
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Dezember 2005
  8. chrisss

    chrisss Guest

Diese Seite empfehlen