1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-T am Bodensee - Hilfe bei Aufbau erster DVB-T Antenne

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von beachboy, 14. Januar 2009.

  1. beachboy

    beachboy Junior Member

    Registriert seit:
    20. Oktober 2004
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Anzeige
    Hallo leute,

    ich sitze in Ludwigshafen und plane zu meiner DVB-S Anlage noch
    DVB-T für die Schweizer und Österreicher dazu zu machen.
    Wenn ich das richtig verstanden habe, brauche ich zwei Antennen,
    aufgrund der unterschiedlichen Ausrichtung (vertikal/Horizontal),richtig?
    Danach eine Weiche um beides auf ein Kabel zu bringen, richtig?

    Ich würde es gerne mal mit dem CT-Dipol (abgezogene Isolierung + Innenleiter) versuchen, finde aber keine Frequenzlisten für beide Stationen,
    weshalb die Berechnung der Längen schwierig ist.
    Da ich direkte Sicht auf beide habe, müsste das zum testen mal ausreichen, oder?

    Könntet Ihr mir die besten Längen für Säntis und Pfänder nennen?

    Gruss und vielen Dank im Voraus,

    Günter
     
  2. mor

    mor Wasserfall

    Registriert seit:
    19. August 2004
    Beiträge:
    8.730
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: DVB-T am Bodensee - Hilfe bei Aufbau erster DVB-T Antenne

    Es gibt über diese Region Bodensee einen eigenen Thread in dem eigentlich alles relevante steht.
    Du solltest dort reinschauen. !!!!!!!!!
    http://forum.digitalfernsehen.de/forum/showthread.php?t=127340&page=8&highlight=bodensee
    Man muss nicht alles wiederkäuen was dort steht. Aber selbst das überlesen einiger Seiten hätten dich darauf bringen müssen das es mit einem ct Dipol n i c h t funktioniert - da selbst in Ludwigshafen am Bodensee nicht in einer Zimmerantennnenzone liegt

    Alles weitere sollte dort geklärt werden - und den Thread kann man eigentlich zumachen damit nicht alles wieder und wieder wiederholt werden muss.
     
  3. beachboy

    beachboy Junior Member

    Registriert seit:
    20. Oktober 2004
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: DVB-T am Bodensee - Hilfe bei Aufbau erster DVB-T Antenne

    Hallo Mor,

    ja, in dem Thread habe ich schon gestöbert.
    Leider sehe ich ausser "Wer kann es wo empfangen"
    keine genauen Anleitungen, welche meine Fragen beantworten würde.
    (Zum Beispiel, wie ich eine vertikale und eine horizontale Antenne
    auf ein Kabel bringe)
    Den CT-Dipol will ich als Aussenantenne nutzen,
    falls das nicht geht, werde ich mir die Quad-Antenne anschaun.
    Allerdings brauche ich auch dafür die Frequenzen, die ich im Thread
    wahrscheinlich überlesen habe.

    Naja, eine etwas konstruktivere Hilfe wäre schön gewesen...

    Nichts für ungut,

    Günter
     
  4. Cake

    Cake Senior Member

    Registriert seit:
    30. März 2007
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    DVB-T (neu)
    Skymaster DT50
    DVB-S
    Gecco F2-light
    Skymaster DX 23 slimline
  5. RADIO354

    RADIO354 Guest

    AW: DVB-T am Bodensee - Hilfe bei Aufbau erster DVB-T Antenne

    • Guten Morgen,

    Laut Broadcast.ch Müssten die Schweizer Programme in Ludwigshafen
    gehen. In Sipplingen ( im höhergelegenem Ortsteil sogar mit Zimmerantenne )
    Das habe Ich selbst installiert in Sipplingen.
    Ich würde als erstes eine möglichst hohe frei stehende Dachantenne Horizontal Richtung Pfänder aufbauen um ORF auf K 21 und K 24 zu bekommen
    es besteht die Möglichkeit, das die Programme aus der Schweiz K 34 Sender
    Säntis mit ausreichender Qualität ebenfalls eingefangen werden. Es kommt
    auf die Lage in Ludwigshafen an. In Bodman sieht es für die Schweizer Sender
    schlecht aus. Der Ct Dipol wird wohl nicht viel nützen.
    Da es beim Digitalem Fernsehen keine Geisterbilder durch Reflexionen oder ungenaue
    Ausrichtung der Antenne gibt würde Ich als Zweites versuchen falls ORF sehr stark ist
    und SRG nicht ausreichend ist, die Antenne etwas in Richtung Säntis zu verstellen, das
    wäre aus der Richtung Pfänder etwas nach Rechts. Dabei die Qualitätsanzeige der Signale
    im Auge behalten. Oder die Antenne schräg polarisiert installieren ( 45 ° ) um die Polaritätsverluste
    zu minimieren. Ob das mechanisch machbar ist weiß Ich leider nicht. Einfach probieren.
    MFG Detlef.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. Januar 2009
  6. beachboy

    beachboy Junior Member

    Registriert seit:
    20. Oktober 2004
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: DVB-T am Bodensee - Hilfe bei Aufbau erster DVB-T Antenne

    Hallo,

    zuerst mal danke für die weiteren Antworten.
    @Radio354:
    D.h. Du würdest eine Antenne nehmen?
    Das löst natürlich das Verkabelungsproblem zweier Antennen.
    Die unterschiedliche Polarisierung macht mir hier sorgen,
    wobei meine höhere Priorität eindeutig SF ist. d.h. ich würde
    auf den Säntis ausrichten mit der entsprechenden Polarität.

    Soweit ich mich von meinen Dachspaziergängen beim Bau erinnern kann, haben wir
    freie Sicht auf den Säntis, beim Pfänder wird es eher knapp.

    Was für ein Gerät nutzt Ihr für die Pegelmessung? Einen normalen
    DVB-T Empfänger? Oder gibt es ähnlich wie bei DVB-S eine Art "SAT-finder"
    quasi ein Sender Finder ;-))

    Wenn Ihr ein gutes HowTo wisst, welches den Aufbau einer DVB-T Anlage beschreibt,
    oder auch ein Beispiel Projektbericht, würde ich mich gerne einlesen, um
    Euch nicht mit meinen Anfängerfragen zu nerven.

    Gruss und Danke,

    Günter
     
  7. RADIO354

    RADIO354 Guest

    AW: DVB-T am Bodensee - Hilfe bei Aufbau erster DVB-T Antenne

    Hallo Günter,

    Ich würde folgende Antenne versuchen, es ist eine UHF Antenne Link :http://www.kathrein.de/servicede/produktsuche.cfm?id=267&sprache=de

    oder eine die so ähnlich aussieht. Eine längere würde Ich erstmal nicht
    nehmen da es dann schwerer wird 2 unterschiedliche Sender gleichzeitig
    anzupeilen. Versuche einfach erst den Sender anzupeilen der nicht zu sehen
    ist, den Pfänder. Die Prognose für die Schweiz sieht ja nicht schlecht aus.
    Wenn der Säntis zu sehen ist sollte der Empfang klappen. Zum Ablesen
    der Werte gibt es im DVB- T Empfänger Menüs wo man das aufrufen kann
    das variiert von Gerät zu Gerät. Signalfinder für DVB- T gibt es auch aber
    die sind nicht so verbreitet und entweder für`s Grobe oder zu Teuer.
    Wenn Du noch weiteres suchst dann einfach fragen oder " Googlen "
    da habe Ich gerade den Link zur UHF Antenne gefunden.
    Wenn der Säntis stark genug ist dann ist die Polarität " Wurscht " .
    Einfach versuchen. Falls Du das Terrestrische Signal mit dem Sat
    Signal zusammenschaltest könnte eine Verstärkung notwendig sein.
    Probierst einfach mal und dann meldeste mal was geht.
    MFG Detlef.
     
  8. beachboy

    beachboy Junior Member

    Registriert seit:
    20. Oktober 2004
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: DVB-T am Bodensee - Hilfe bei Aufbau erster DVB-T Antenne

    Hallo Leute,

    also, hier mal einen Zwischenstand meiner "Bemühungen":
    Habe mir einen USB Empfänger zugelegt.
    Mit dessen Standard Dipol kommt kein Signal,
    d.h. Zimmerantenne ist nicht.

    Habe mir jetzt eine Kathrein Aussenantenne besorgt,
    und werde diese am Wochenende zuerst mit 45° Ausrichtung testen.

    Soweit mal, ich lass dann wissen, was geht.

    Günter
     
  9. beachboy

    beachboy Junior Member

    Registriert seit:
    20. Oktober 2004
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: DVB-T am Bodensee - Hilfe bei Aufbau erster DVB-T Antenne

    Hallo leute,

    tja, das war am Wochenende sehr verblüffend.
    Eigentlich hatte ich damit gerechnet, dass SF
    schwierig wird und ORF leicht.



    Es stellt sich jetzt genau anders herum heraus:
    • Egal, wie ich die Antenne drehe und wende, eine Kanalsuche findet folgende Kanäle:
      3SAT, DOKU/Kinderkanal, ORF Sport Plus, PULS4, SF 1, SF info, SF zwei, TSI 1, TSR 1, ZDF, ZDF Infokanal
      Die Empfangsqualität liegt überall über 90%.
    • Dabei liegen die Schweizer auf Kanal 34, die ORF Sport Plus auf Kanal 21,
      die 3SAT/ZDF/KIKA sachen kommen je nach Ausrichtung auf 21, 22 oder 28...
    • ORF1, ORF2 finde ich leider garnicht. Egal ob die Antenne horizontal oder vertikal ausgrichtet ist.
    Wer Tipps für mich hat, nur her damit.
    Anderfalls muss ich mit dem Kollegen doch mal mit dem Messgerät ran,
    um mal zu suchen, ob der ORF Kanal irgendwo kommt.

    Naja, schaun m`r mal.

    Gruss,

    Günter
     
  10. mor

    mor Wasserfall

    Registriert seit:
    19. August 2004
    Beiträge:
    8.730
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: DVB-T am Bodensee - Hilfe bei Aufbau erster DVB-T Antenne

    ORF1/2 müsste auf K 24 kommen - horizontal gerichtet. Versuche es mal mit selektiver Kanalsuche auf K24
     

Diese Seite empfehlen