1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-T Alternative?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von roppse, 22. Mai 2008.

  1. roppse

    roppse Neuling

    Registriert seit:
    22. Mai 2008
    Beiträge:
    8
    Anzeige
    Hallo liebe Gemeinde,

    ich ziehe in eine WG, wo bereits 3 Fernseher stehen, aber in meinem Zimmer ist kein Antennenanschluss und es soll auch kein Kabel gelegt werden (Bedingung). Es ist eine Dachwohnung und ich hab daher überlegt, ob ich nicht DVB-T nutze. Laut "ueberallfernsehen" könnte ich mit einer dachantenne die Öffentlich-rechtlichen empfangen und das mit ner Dachantenne. Diese Lösung gefällt mir nicht so gut und ich wollte mal fragen,
    ob es sowas wie eine Funkverbindung von einem Antennenanschluss aus einem anderen Zimmer an mein TV gerät gibt und wie dann die Qualität vom Eingangssignal leiden würde.
    DVB-T ist ja eigentlich ne tolle Sache, aber ab und zu brauch ich doch mal nen privaten Sender.

    Ich hoffe, ihr wisst ne Lösung!

    Viele Grüße,

    roppse
     
  2. Binsche

    Binsche Board Ikone

    Registriert seit:
    13. September 2006
    Beiträge:
    3.685
    Ort:
    47.9°N - 11.4°E
    AW: DVB-T Alternative?

    Es ist Bedingung, dir das Grundrecht auf freien Informationsfluß zu nehmen -> Keine Möglichkeit, ein TV Gerät zu betreiben?
    In die WG würde ich auch noch ziehen... Ohne Worte... Wenn Kabel TV in der Wohnung eh genutzt wird, würde ich mit DVB-T gar nicht erst herum experimentieren, wenn laut Prognose Dachantennenempfang "empfohlen" wird (und das nur mit den ÖR)

    Es gibt schon schnurlose auf Funktechnik basierende Videoübertragungssysteme für die Wohnung, aber dann schaust DU immer DAS, was am anderen TV Gerät geschaut wird. Du kannst nicht unabhängig vom Funksender etwas anderes schauen...
     
  3. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: DVB-T Alternative?

    Es gibt Funkübertragungsets wo der Sender gleich einen analogen Kabeltuner eingebaut hat (Ich nehme an die anderen haben Kabel TV?).
    D.h. du stellst einen kleinen Kasten an einen existierenden Kabelanschluß und den Empfänger an deinem TV.

    Sind die Wände nicht zu dick, keine Störquellen vorhanden, dir kommts nicht so auf die Quallität an und die analogen Kabelsender reichen dir, DANN wäre es evtl. eine braucbare Notlösung.

    Und damit du weist was ich ungefähr meine (nur schnell per Google gefunden um das Prinzip zu zeigen): http://www.ricardo.ch/accdb/viewIte...istingSort=1&PageNr=1&Catg=42231&LanguageNR=0

    cu
    usul
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Mai 2008
  4. Terranus

    Terranus Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    28.637
    Ort:
    Fränkische Schweiz / München
    AW: DVB-T Alternative?

    Also in ner WG sollte es doch möglich sein, ein dünnes Koaxkabel so zu verlegen, dass es nicht stört und wieder rückgängig zu machen ist. Ich habe mit diesen 2,4GHz Funkzeugs nur schlechte Erfahrungen gemacht. Die Sendeleistung ist einfach zu niedrig, da reicht ne etwas dickere Mauer und schon rauscht's. Wenn dann noch einer WLAN betreibt hat man ständig Störstreifen.
    Wo wohnt ihr denn? Dann kann man eher sagen wie die Chancen auf DVB-T stehen.
     
  5. roppse

    roppse Neuling

    Registriert seit:
    22. Mai 2008
    Beiträge:
    8
    AW: DVB-T Alternative?

    Hallo,

    vielen Dank für die schnellen Antworten! Also die "WG" ist das Elternhaus. Ich wohne dort vorübergehend (4-5 Monate) und will meine Eltern deshalb nicht nötigen, Kabel durch Wände oder gar den Flur zu legen.
    Wir haben Wlan im Einsatz, sodass es dann wohl Störungen geben könnte, wenn ich das recht verstehe. Ich wohne dann in 99734 Nordhausen.
    DVB-T ist wohl nur eingeschränkt nutzbar :/
    Ist die von usul beschriebene Technik so unausgereift?
    Wie steht es mit normalen Antennen (also nicht DVB-T) - analog? Kann man damit was vernünftiges empfangen?
    Ich habe nicht die riesen Ansprüche! Möchte nur was sehen und und einigermaßen verstehen können. Wenn es leicht krieselt, wäre das natürlich OK.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Mai 2008
  6. Terranus

    Terranus Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    28.637
    Ort:
    Fränkische Schweiz / München
    AW: DVB-T Alternative?

    Analog ist dort nichts mehr zu empfangen. Das Problem mit den Funksystemen ist, dass nur ein Frequenzbereich nutzbar ist: 2,4GHz. Dort senden aber eben auch die WLAN Systeme. Dazu kommt, dass die Sendeleistung sehr niedrig ist und durch die hohe Sendefrequenz bereits einfache Wände etc. stark dämpfend wirken. Wie gesagt, ich hab leider nur schlechte Erfahrungen damit gemacht.
    DVB-T mit Zimmerantenne ist dort wirklich eher nicht möglich. Privat-TV ist ausgeschlossen. Ich befürchte ganz ohne Kabel legen wird's nicht gehen...
     
  7. roppse

    roppse Neuling

    Registriert seit:
    22. Mai 2008
    Beiträge:
    8
    AW: DVB-T Alternative?

    Entweder kein Kabel, oder ich kanns vergessen. Werde ich mich wohl mit dem Gedanken vertraut machen, ohne TV auszukommen. Sowas dummes.
    Bei den Funkübertragungen ist ja auch noch das Problem, dass ich den eingestellten Sender gucken muss. Kann ich das durch ne Abzweigung (T-Stück oder sowas) umgehen?
     
  8. tf23

    tf23 Senior Member

    Registriert seit:
    24. Juni 2007
    Beiträge:
    202
    Ort:
    Bayern
    AW: DVB-T Alternative?

    wie währe es mit zatoo??
     
  9. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    49.545
    Ort:
    Genthin
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: DVB-T Alternative?

    Schau doch mit Deinen Eltern gemeinsam Fernsehen.
     
  10. roppse

    roppse Neuling

    Registriert seit:
    22. Mai 2008
    Beiträge:
    8
    AW: DVB-T Alternative?

    @tf23: Tolle Sache! Habs grad mal probiert. Hab aktuell aber auch noch 16mbit. Bei meinen Ellis gibts nur DSL Light :D
    Habt ihr vielleicht noch eine Idee?

    Das mach ich sicher auch :)
    Wird sicher die letzte Zeit sein, dass ich mit ihnen zusammen wohne. Aber ich schau gern mal zum einschlafen TV. Oder ich guck Fuba - das mag sonst keiner. Ihr wisst ja, EM startet bald :p
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Mai 2008

Diese Seite empfehlen