1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-T +Airstar2 = Prozessorlast

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von HomeUser, 19. Oktober 2004.

  1. HomeUser

    HomeUser Neuling

    Registriert seit:
    19. Oktober 2004
    Beiträge:
    3
    Anzeige
    Hallo alle DVB-T User,

    so wie immer gibts doch mal hin und wieder Probleme!

    Meine AirStar2 von Technisat macht den PC erheblich langsamer sobald ich ZDF / 3Sat /Doku anschaue, die Prozessorlast steigt auf 60% ?!

    Am PC liegst nicht (P4 3,06 HT mit 1GB RD Ram PC1066) Ist komplett neu installiert und kein SP2 drauf, alle MS Patches sind auch drauf.

    Bei allen anderen liegt die Prozessorlast bei 7-10%

    Woran kann das liegen das die Prozessorlast auf 60% steigt?

    Gruß
    HomeUser
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Oktober 2004
  2. schlumpf17

    schlumpf17 Junior Member

    Registriert seit:
    7. Oktober 2004
    Beiträge:
    23
    AW: DVB-T +Airstar2 = Prozessorlast

    @HomeUser

    Habe ebenfalls die AirStar2 in einem Biostar BArbone mit 2500 Athlon XP und 512MB Speicher. Habe eine Prozessorlast von ca. 30 - 40 % egal ob beim ARD oder ZDF Budget. Hast Du diese Last beim "nomalen" Fernsehgucken oder während der Aufnahme? Wie stark ist deine Signalqualität des ZDF Budgets? Kann es sein das der PC eine "schlechte" Signalqualität aufarbeiten muß? :eek:
     
  3. HomeUser

    HomeUser Neuling

    Registriert seit:
    19. Oktober 2004
    Beiträge:
    3
    AW: DVB-T +Airstar2 = Prozessorlast

    Hi,
    nein meine Signalqualität liegt bei 91% (Sendemast ist 2000m Luftlinie entfernt)
    Ich habe auch keine Aufnahme am Laufen.

    Das merkwürdige ist das ich die Karte ja schon am laufen hatte (System neu aufgesetzt = jetzt Probs damit)

    Wie gesagt lag die Prozessorlast immer bei so um die 7-10%

    Gruß
    HomeUser
     
  4. sderrick

    sderrick Board Ikone

    Registriert seit:
    23. April 2002
    Beiträge:
    4.120
    Ort:
    wobinich
    AW: DVB-T +Airstar2 = Prozessorlast

    Die karte selbst wird der cpu nur ein müdes a*schrunzeln entlocken können. Reines streamen geht schon mit der langsamsten gurke. Das programm und die direct show filter kosten power.. HT kann auch probleme bei einigen programmen verursachen ;)
     
  5. HomeUser

    HomeUser Neuling

    Registriert seit:
    19. Oktober 2004
    Beiträge:
    3
    AW: DVB-T +Airstar2 = Prozessorlast

    Hallo alle zusammen,

    so System platt gemacht - DVB-T Karte raus, und rein in den 3ten PCI Platz neben der AGP Karte Ati Radeon 9600 XT.

    System wieder neu Installiert, alle System Patche von Microsoft inkl. des MediaPlayer 10, Karte in der Hardware auswahl Deaktiviert, alle System Treiber von Dell (Precision 350 Workstation) installiert.

    Neuste Software von Technisat inkl. des Patches für DVB-T gezogen - Karte wieder Aktiviert Treiber von Technisat installiert - reboot und DVBViewer installiert und noch ein Kanalscan im Setup4PC gemacht, und die zuvor Exportierten Sender wieder importiert und ?

    Alle Sender sind da inkl. ZDF/HR3 bei einer Prozessorlast von 7-9%

    :winken: Gruß HomeUser
     

Diese Seite empfehlen