1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

dvb-t; 2 Receiver, Videorekorder + TV verkabeln

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von olaf albrecht, 9. November 2004.

  1. olaf albrecht

    olaf albrecht Neuling

    Registriert seit:
    8. November 2004
    Beiträge:
    9
    Anzeige
    Hallo,

    jetzt habe ich alle möglichen Foren durchstöbert (dies hier ist das Beste); es scheint so zu sein, dass wohl keiner mit seinem VHS-Videorekorder unabhängig vom TV-Gerät dvb-t empfangen will. Es ist überall nur die Rede von einem Receiver und wie man den Rekorder dazwischenschaltet.

    Ich habe zwei Receiver gekauft (Telestar Freistar T2) und habe den ganzen, langen Abend versucht, alles miteinander zu verkabeln. Das TV-Programm funktioniert absolut einwandfrei. Ich kann auch mit dem VRC das gleiche Programm aufnehmen, das ich gerade sehe - aber das will ich ja garnicht.

    Kann mir jemand beim Verkabeln helfen? Aber bitte ganz langsam schreiben ;) - ich bin auf dem Gebiet ein absoluter Laie.

    Ich habe an den Receivern, am Videorekorder und am TV-Gerät jeweils 2 Scart-Anschlüsse. Dazu habe ich eine aktive Zimmer-Stabantenne mit Stromversorgung über den Receiver.

    Kann es sein, dass ich für jeden Receiver eine eigene Antenne brauche und wenn nein, an welches Gerät kommt das Antennenkabel?

    Vielen Dank schon mal im Voraus.

    Olaf
     
  2. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    AW: dvb-t; 2 Receiver, Videorekorder + TV verkabeln

    Eigentlich ist es ganz einfach. An den Fernseher wird an einen Scartanschluss der Videorecorder und anden anderen ein Receiver angeschlossen. An den AV2 des VCR kommt der zweite Receiver. Der VCR wird dann auf AV2 eingestellt. Diese Reihenfolge hat den Vorteil, dass die Menüs des VCR problemlos auf dem Fernsehgerät angezeigt werden. Bei einigen Gerätekombinationen kann es aber auch sinnvoll sein, die Reihenhenfolge von VCR und Receiver zum TV unzudrehen, was da besser funktioniert, muss man ausprobieren.
    Mit einer Antenne kann man beide Receiver versorgen, wenn jedoch, wie bei dir, die Antenne vom Receiver versorgt wird, so muss dieser Receiver immer an sein, auch wenn man in Abwesenheit etwas aufnehmen will. Das muss man selber entscheiden. Der zweite Receiver wird so einfach an den Antennenausgang des ersten angeschlossen.
     
  3. olaf albrecht

    olaf albrecht Neuling

    Registriert seit:
    8. November 2004
    Beiträge:
    9
    AW: dvb-t; 2 Receiver, Videorekorder + TV verkabeln

    Hallo Hans2,
    vielen Dank erst mal. Ich habe heute leider keine Zeit, Deine Vorschläge auszuprobieren - werde mich aber noch melden, wenn alles klappt.

    Noch eine Frage: Kann ich die Zimmer-Stabantenne (wie gesagt, mit Stromversorgung über Receiver) über das alte Antennenkabel auch einfach unter das Dach stellen (also auf dem Dachboden unseres Hauses)? Hab's probiert, aber der Reveiver schaltet die Stromversorgung wegen Überlastung ab. Ist das Antennenkabel für eine Zimmerantenne zu lang? Oder gibt es irgendeinen Trick.

    Tschüss erstmal

    Olaf
     
  4. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    AW: dvb-t; 2 Receiver, Videorekorder + TV verkabeln

    Da wird wohl die Antennedose oder ein Verteiler einen Übertrager enthalten und dieser ist für Gleichstrom ein glatter Kurzschluss. Das muss man mal nachprüfen und gegebenenfalls entfernen oder durch ein entsprechendes Teil aus der Sat-Technik ersetzen.
     
  5. olaf albrecht

    olaf albrecht Neuling

    Registriert seit:
    8. November 2004
    Beiträge:
    9
    AW: dvb-t; 2 Receiver, Videorekorder + TV verkabeln

    Was heißt "Übertrager" ? Ich bin Laie. Es ist eine normale Antennendose im Wohnzimmer und das Kabel geht halt bis zur Dachantenne. Dazwischen war zwar noch ein Verstärker, den hab ich aber abgeklemmt. Es war also nur das reine Antennenkabel zwischen Receiver und Zimmerantenne.

    Übrigens, die Dachantenne habe ich natürlich zuerst ausprobiert. Empfang war aber deutlich schlechter als mit der Zimmerantenne. Man muss ja wohl auch erst die Antenne drehen und kippen. (Um aber auf dem Dach rumzuturnen, war mit das Wetter zu schlecht.)

    Olaf
     
  6. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    AW: dvb-t; 2 Receiver, Videorekorder + TV verkabeln

    Eine normale Antenendose für terrestrischen Empfang, bzw. Kabelempfang, ist eine Empfängerweiche. Die Aufteilung der einzelnen Empfangsbereiche erfolgt mittels angepasster Hochfrequenz-Übertrager und diese sind kleine Hochfrequenztransformatoren, die zwischen Innenleiter und Masse geschaltet sind. Sie stellen, wie schon oben geschrieben, für Gleichspannung einen Kurzschluss dar, für die Hochfrequenz jedoch einen Transformator (eben Übertrager).
     
  7. olaf albrecht

    olaf albrecht Neuling

    Registriert seit:
    8. November 2004
    Beiträge:
    9
    AW: dvb-t; 2 Receiver, Videorekorder + TV verkabeln

    Hallo Hans2,
    jetzt bin ich endlich heute dazu gekommen, Deine Vorschläge auszuprobieren. Ich konnte auch die Sender am Videorekorder alle einstellen. Mein Problem ist jetzt: Die Fernbedienung des VRC funktioniert nicht mehr (Batterien schon gewechselt) und die Fernbedienung des Receivers, der an den VRC angeschlossen ist, schaltet natürlich auch (da identisch) den Receiver des TV-Gerätes um. Außerdem kann ich mit der Receiver-Fernbedienung nicht die Funktionen des Videorekorders bedienen.
    Hast Du oder jemand anderes im Forum da auch eine Idee?
    Vielen Dank schon mal

    Olaf
     
  8. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    AW: dvb-t; 2 Receiver, Videorekorder + TV verkabeln

    Bei Geräten eines Herstellers wird auch immer der selbe Fernbediencode verwendet, so dass mehrere Geräte auch auf die Fernbedienung reagieren, wenn sie in der Reichweite sind. Es gibt nur sehr wenige Hersteller, die für einen Gerätetyp eine Codeumschaltung realisiert haben, mir ist da z.Zt. nur Technisat bei Sat-Receivern bekannt. Abhilfe schafft da nur Geräte unterschiedlicher Hersteller zu verwenden und man sollte es vor dem Kauf testen, da ja oftmals identische Geräte unter unterschiedlichen Handels- und Markennamen verkauft werden.
    Mit der Fernbedienung eines Receivers einen Videorecorder zu bedienen ist nicht möglich, da benötigst du schon eine passende.
    Ebenso gibt es nur sehr wenige Hersteller, die vorgesehen haben, dass ein Gerät ein anderes steuern kann. Wenn ein Hersteller so etwas realisiert hat, funktioniert das auch nur bei Geräten des selben Herstellers. Dafür gibt es keine Normung, weshalb die wenigen Hersteller, die soetwas überhaupt mal realisiert haben, jeweils sein eigenes System entwickelt hat.
     
  9. olaf albrecht

    olaf albrecht Neuling

    Registriert seit:
    8. November 2004
    Beiträge:
    9
    AW: dvb-t; 2 Receiver, Videorekorder + TV verkabeln

    Hallo Hans2,

    bei meinen Receivern kann ich eine Umschaltung vornehmen; dazu soll ich im OSD durch Drücken einer beliebigen Taste der betreffenden Fernbedienung von SAT1 auf SAT2 umschalten (natürlich bei ausgeschaltetem 2. Gerät). Allerdings reagiert das Gerät nicht, auf welchen Tastendruck auch immer.
    Mein allergrößtes Problem ist aber, dass die normale Fernbedienung des Videorekorders nichts mehr ausrichten kann. Zuerst dachte ich, es wären nun gerade in diesem Moment die Batterien in die Knie gegangen. Habe garantiert frische, volle reingemacht - aber nichts! Wenn es nichts mit der Umstellung auf die Receiver zu tun haben kann (was ich mir auch nicht erklären kann), dann müsste die Fernbedienung also jetzt gerade bei dieser Umstellung den Geist aufgegeben haben. Der alte Loewe ViewVision 8500H SVHS-Rekorder ist halt schon 10 Jahre alt (aber ist eben noch völlig ok.)

    Ich bin jedenfalls für weitere Tipps dankbar. Und wie gesagt, eine Umschaltung für verschiedene Fernbedienung bei zwei identischen Geräten ist laut Bedienunganleitung vorgesehen.

    Schönen Abend noch

    Olaf
     
  10. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    AW: dvb-t; 2 Receiver, Videorekorder + TV verkabeln

    In der Bedienungsanleitung des DigiPal 2, Seite 16, von Technisat ( www.technisat-daun.de ) ist die Funktion der Fernbedienungsumschaltung ausführlich beschrieben. Du benötigst danach eine zweite optionale Fernbedienung mit dem Code SAT1. Damit dürfte dieses Problem zu lösen sein.
    Da solltest du als erstes mal testen, ob die Fernbedienung überhaupt Signale sendet. Das ist mit jeder Videokamera möglich. Vielleicht ist sie ja nur auf das zweite Gerät umgeschaltet, dazu mal die Bedienungsanleitung lesen. Meist lässt sich eine Fernbedienung auch reparieren und gegebenenfalls gibt es auch Ersatz.
     

Diese Seite empfehlen