1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-T(2) in Österreich

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von femi2, 8. März 2015.

  1. femi2

    femi2 Silber Member

    Registriert seit:
    8. Juli 2011
    Beiträge:
    551
    Zustimmungen:
    25
    Punkte für Erfolge:
    38
    Technisches Equipment:
    T90, Laminas 1800, Irte 2,4 m
    DM 8000, VU+ duo(2), TBS6925 und weitere
    C-, Ku- und Ka-Band
    Anzeige
    Vielleicht lassen sich einige Themen ja hier integrieren, mit Dank an die Administratoren.
     
  2. femi2

    femi2 Silber Member

    Registriert seit:
    8. Juli 2011
    Beiträge:
    551
    Zustimmungen:
    25
    Punkte für Erfolge:
    38
    Technisches Equipment:
    T90, Laminas 1800, Irte 2,4 m
    DM 8000, VU+ duo(2), TBS6925 und weitere
    C-, Ku- und Ka-Band
    DVB-T(2) in Österreich Mattersburg-Heuberg

    Um 7 Uhr morgens packte ich mein Equipment und machte mich auf dem Weg zum Heuberg.
    Ich wählte den Weg über die A3, weil's von dort einfacher ist nach Forchtenstein zu kommen.
    Am Rückweg fuhr ich dann über Wiener Neustadt und die A2.

    Schon bevor man die Ortschaft Forchtenstein erreicht, sieht man die Burg und oben auf der Anhöhe links davon den Sender von Mattersburg-Heuberg (Bild 1)

    [​IMG]

    Ich folgte dem Schild zur Rosaliakapelle und fand dort einen Parkplatz unweit der Kapelle.

    Was ich nicht bedachte, war der eisige Wind. Zum Glück war ja die Kapelle da, wo ich mich in deren Nischen und Ecken wenigstens etwas schützen konnte.
    Mit rumlaufen war's definitiv nichts, also vom Versteck aus auf Signalsuche, wobei die Kapelle ohnehin am höchsten Punkt liegt.
    Der Sender ist zwar höher, liegt aber einige Meter weiter unterhalb.

    Erst einmal Norden ermittelt.
    Bei einigen Kanälen hatte es keine Rolle gespielt, in welche Richtung die Antenne zeigt, oder ob sie horizontal oder vertikal gedreht war.

    Nach meiner Tabelle, die ich mühsam am Vortag erstellt hatte, was überhaupt theoreisch in Frage kommt, habe ich dann die Frequenzen gescannt.
    Auf die Programme zu notieren verzichtete ich meiner kalten Finger zu liebe.

    K21 kein Signal vom Semmering-Sonnwendstein, ebenso nicht von Eisenstadt-Umspannwerk
    K22 hier käme Györ-Szabadhegy oder Vezprem-Kabhegy in Frage
    K23 Rechnitz-Hirschenstein, kein Signal vom Velka Javorina
    K24 Wien-Kahlenberg
    K27 Bratislava-Kamzik
    K29 Gerecse
    K30 lokal vom Heuberg, Eisenstadt-Umspannwerk würde da ohnehin nicht ankommen
    K32 und K33 wären zwar von Sopron-Dalos Hegy theoretisch möglich, wollte aber bei den eisigen Temperaturen nicht auch noch das Laptop für DVB-T2 rumschleppen
    K34 Wien-Kahlenberg
    K35 hier käme Györ-Szabadhegy oder Vezprem-Kabhegy in Frage
    K36 theoretisch lokal Heuberg DVB-T2
    K38 könnte von Szombathely-Torony stammen
    K39 Bratislava-Kamzik
    K40 hier fehlte mir das Signal von Sopron-Dalos Hegy
    K41 Gerecse und Wien-Kahlenberg, kein Signal von Semmering-Sonnwendstein
    K42 Sopron-Dalos Hegy und/oder Györ-Szabadhegy
    K43 Rechnitz-Hirschenstein
    K46 hier käme Györ-Szabadhegy oder Vezprem-Kabhegy in Frage
    K49 Signal von Sopron-Dalos Hegy vermisst
    K51 hier käme Györ-Szabadhegy oder Vezprem-Kabhegy in Frage
    K52 lokal Heuberg
    K53 theoretisch lokal Heuberg und Wien Kahlenberg, beide DVB-T2
    K56 kein Signal von Bratislava-Kamzik
    K57 Vezprem-Kabhegy
    K58 von Szombathely-Torony oder Vasvár/Hegyhátsál
    K59 Gerecse
    K60 theoretisch lokal Heuberg und Wien Kahlenberg, beide DVB-T2

    Am Weg von der Kapelle zum Sender der Ausblick Richtung Norden zur Burg Forchtenstein.

    [​IMG]

    Der Sender:

    [​IMG]

    und dessen Aufbau, das Stahlgerüst ist aufgesetzt auf Piloten, die sich jeweils an den Ecken des Versorgungsgebäudes befinden.

    [​IMG]

    Von der Optik her, zählt der Heuberg sicher zu den schönen Sendeanlagen.
     
  3. Ajgormy

    Ajgormy Senior Member

    Registriert seit:
    21. November 2012
    Beiträge:
    332
    Zustimmungen:
    46
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: DVB-T(2) in Österreich Mattersburg-Heuberg


    Schade, dass es so neblig war, weil die Ausblicke sollten theoretisch sehr interessant sein(inkl. Sender Kahlenberg, Děvín, Veľká Javorina, Kamzík, Gerecse und Hirschenstein).
    Panorama
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. März 2015
  4. Ajgormy

    Ajgormy Senior Member

    Registriert seit:
    21. November 2012
    Beiträge:
    332
    Zustimmungen:
    46
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: DVB-T(2) in Österreich Mattersburg-Heuberg

    Interessant, dass auch diese Frequenzen fehlten, vielleicht konnte es selbst Sender Heuberg mit 18 vs. 30 kW irgendwie verursachen.
     
  5. femi2

    femi2 Silber Member

    Registriert seit:
    8. Juli 2011
    Beiträge:
    551
    Zustimmungen:
    25
    Punkte für Erfolge:
    38
    Technisches Equipment:
    T90, Laminas 1800, Irte 2,4 m
    DM 8000, VU+ duo(2), TBS6925 und weitere
    C-, Ku- und Ka-Band
    AW: DVB-T(2) in Österreich

    Später war es zwar weniger neblig, aber dafür habe ich mir die Sonntags-Fahrer zumindest bei der Hinfahrt erspart.

    Das vom Kamzik K56 nichts ankam hat mich verwundert, denn die anderen kamen recht stark rein. Ebenso K40/K49 vom Dalos Hegy, hier könnte vielleicht DVB-T2 die Ursache sein.
    Beim Sonnwendstein fehlt mir auch das warum, Eisenstadt ist ein recht schwacher lokaler Sender, das verwundert micht jetzt nicht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. März 2015
  6. robiH

    robiH Wasserfall

    Registriert seit:
    7. August 2003
    Beiträge:
    7.964
    Zustimmungen:
    59
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: DVB-T(2) in Österreich

    Eine sehr gute Idee.
     
  7. femi2

    femi2 Silber Member

    Registriert seit:
    8. Juli 2011
    Beiträge:
    551
    Zustimmungen:
    25
    Punkte für Erfolge:
    38
    Technisches Equipment:
    T90, Laminas 1800, Irte 2,4 m
    DM 8000, VU+ duo(2), TBS6925 und weitere
    C-, Ku- und Ka-Band
    AW: DVB-T(2) in Österreich

    Der Sonnwendstein ist südost und nordwest gerichtet und da kommt nicht genug an, auch wenn's nur 34 km, "Sichtverbindung" und 12 kW (K21) bzw. 14 kW (K41) sind.
    K52 ist im Gleichwellennetz mit dem Heuberg selbst.

    Der K56 vom Kamzik bleibt mir ein Rätsel. Mit größerer Antenne müßte laut Abstrahlungsdiagramm auch K48 von Nitra möglich sein.
     
  8. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.743
    Zustimmungen:
    2.548
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    AW: DVB-T(2) in Österreich

    Auch der Ausblick sieht wirklich fantastisch aus! :cool:
     
  9. femi2

    femi2 Silber Member

    Registriert seit:
    8. Juli 2011
    Beiträge:
    551
    Zustimmungen:
    25
    Punkte für Erfolge:
    38
    Technisches Equipment:
    T90, Laminas 1800, Irte 2,4 m
    DM 8000, VU+ duo(2), TBS6925 und weitere
    C-, Ku- und Ka-Band
    AW: DVB-T(2) in Österreich

    Auf der anderen Seite sieht man den Schneeberg und die Alpen.
    Leider kam es auf den Bildern nicht so zur Geltung, weil ich im Wald gestanden bin.
    Auf der Lichtung weiter unten waren erst wieder die Bäume im Weg
     
  10. femi2

    femi2 Silber Member

    Registriert seit:
    8. Juli 2011
    Beiträge:
    551
    Zustimmungen:
    25
    Punkte für Erfolge:
    38
    Technisches Equipment:
    T90, Laminas 1800, Irte 2,4 m
    DM 8000, VU+ duo(2), TBS6925 und weitere
    C-, Ku- und Ka-Band
    DVB-T(2) in Österreich Weinviertel-Buschberg

    Der Buschberg liegt südlich von Laa/Thaya, nördlich von Ernstbrunn, westlich von Mistelbach und östlich von Hollabrunn mitten im Weinviertel

    Auf der am höchsten gelegenen Erhebung im Weinviertel befindet sich die zivile Luftraumüberwachung der Austro Control (im Bild links),
    am Nebengipfel "Steinmandl" die militärische Radarstation (im Bild rechts).
    [​IMG]
    Koordinaten N 48,575278 E 16,396111
    Seehöhe 491 m

    Der Reiz an diesen Ort war der Versuch Signale des 93,6 km entfernten Kojals zu empfangen

    Etwas nach 7 Uhr machte ich mich am Weg zum Buschberg. Um diese Zeit war noch kaum jemand unterwegs,
    gerade mal ein paar Fasane kreuzten meinen Weg,
    deshalb hatte ich keine Skrupel mich als Zustelldienst zu fühlen (das letzte Stück ist Fahrverbot, ausgenommen ….)

    Knapp vor der Einfahrt zur Austro-Control liegt das Schutzhaus und ich fand dort auch gleich eine günstige Abstellmöglichkeit des Autos.
    Die Parkbank mit Tisch war ca 20m weit weg, was für meine Utensilien sehr nützlich war.
    [​IMG]

    Schnell noch das Smartphone gezückt, um die Himmelsrichtung festzustellen, Sonne gab's ja keine zu sehen.
    Der Wind hielt sich in Grenzen, es war allemal angenehmer als der Ausflug zum Heuberg und so war es erträglich das ganze Frequenzband zu scannen.

    K21 A Signal läßt sich Sender Sankt Pölten - Jauerling zuordnen
    K23 A/SK vermutlich Rechnitz - Hirschenstein, Velka Javorina dürfte hier etwas schlechter ankommen
    K24 A Signal läßt sich Sender Wien - Kahlenberg zuordnen
    K25 CZ/SK ??
    K27 SK Signal läßt sich Sender Bratislava - Kamzik zuordnen
    K29 CZ Signal läßt sich Sender Mikulov - Devin und/oder Brno - Kojal zuordnen
    K30 A vermutlich Semmering - Sonnwendstein oder Mattersburg - Heuberg
    K31 A hier kämen einige lokale Sender in Frage, am ehesten Sankt Pölten - Jauerling
    K33 CZ sehr wahrscheinlich von Zlin - Tusla Hora, eventuell Jihlava - Javorice
    K34 A Signal läßt sich Sender Wien - Kahlenberg zuordnen
    K37 CZ möglicherweise von Ostrava - Hostalkovice
    K39 CZ Die Leistung von Blansko ist nicht so berauschend, als Alternative käme Ostrava (~200 km) oder der Klet (165 km) in Frage - eine ordentliche Entfernung
    K40 CZ Signal läßt sich Sender Mikulov - Devin und/oder Brno - Kojal zuordnen
    K43 A vermutlich Rechnitz - Hirschenstein
    K44 CZ mit hoher Wahrscheinlichkeit von Olomouz - Slavonin
    K46 CZ Znojmo - Deblinek oder Hodonin - Stary Poddvorov
    K48 SK Holic (50W), Nitra Zobor (40kW) ??
    K49 CZ sehr wahrscheinlich von Zlin - Tusla Hora
    K51 kein Lock
    K52 A vermutlich Semmering - Sonnwendstein oder Mattersburg - Heuberg
    K54 CZ möglicherweise von Ostrava - Hostalkovice
    K55 kein Lock
    K56 SK Signal läßt sich Sendern Bratislava - Kamzik und Novo Meste nad Vahom - Velka Javorina zuordnen, letzterer ist wahrscheinlicher
    K57 SK Signal läßt sich Sender Novo Meste nad Vahom - Velka Javorina zuordnen
    K59 CZ Signal läßt sich Sender Brno - Kojal zuordnen

    aus Ungarn kommt hier nichts mehr an, zumindest nicht mit dieser kleinen LogPer

    Das Gipfelkreuz ist hier definitiv nicht der höchste Punkt, bietet aber an dieser Stelle einen schönen Rundblick
    [​IMG]
    Den muss ich euch aber vorenthalten, da es derartig dunstig war, dass auf den Bildern kaum etwas zu erkennen ist.

    Wer hierhin einen Ausflug machen will, kann es auch mit dem Wildtierpark Ernstbrunn kombinieren oder auch Frau und Kind dort zwischendeponieren ....

    @Ajgormy:
    Vielleicht fällt dir was zu K25 :confused: ein.
     

Diese Seite empfehlen