1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-T über analoge Kabelfernseh-Installation

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von marueng, 21. Januar 2010.

  1. marueng

    marueng Neuling

    Registriert seit:
    4. November 2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo zusammen.

    Mein Bruder hat einen analogen Kabelanschluss und ich möchte jetzt ein DVB-T-Signal in die vorhandene Hausinstallation einspeisen. Ist das ohne Weiteres möglich oder überschneiden sich die Frequenzbänder? Welchen Adapter muss ich verwenden? Reicht ein "normaler" Antennen-Dreifachstecker oder brauche ich eine Art Einschleusweiche wie beim SAT-Kabel?

    Vielen Dank im Voraus.:)
     
  2. Brummschleife

    Brummschleife Board Ikone

    Registriert seit:
    12. September 2003
    Beiträge:
    4.794
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Philips 42PFL6687K
    Gibertini Cassegrain CPR 60
    AW: DVB-T über analoge Kabelfernseh-Installation

    Geht nicht, da sich die Frequenzen überschneiden.
    Das Einspeisen von Fremdsignalen in eine Hausanlage ist eh unzulässig.
    DVB-T-Empfang ist in Ballungsräumen schon über kleine stationäre Antennen möglich.
     

Diese Seite empfehlen