1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-S: Titelinformationen?

Dieses Thema im Forum "Digital Radio / DAB+" wurde erstellt von dclemens, 6. Mai 2007.

  1. dclemens

    dclemens Junior Member

    Registriert seit:
    24. Januar 2005
    Beiträge:
    20
    Anzeige
    Hallo Profis,

    ich habe mit meinem Festplatten Receiver Radiosendungen aufgenommen (.ts) und diese dann im PC in eine mp3 Datei gewandelt. Leider nur ein File, keine einzelnen Titel und keine Titelinformationen.

    Ich suche ein Programm, welches diese Datei in die einzelnen Lieder zerlegt und die entsprechenden Titelinformationen hinzufügt, vgl. CDex. Leider bin ich im Netz nicht fündig geworden.

    Hat hier jemand eine Tip.

    Vielen Dank.
     
  2. Silly

    Silly Platin Member

    Registriert seit:
    15. Dezember 2002
    Beiträge:
    2.500
    Ort:
    NRW
    Technisches Equipment:
    Triax TDS88 19.2°E/13°E/23.5°E/28.2°E - KDL-40W5730 - VU+Duo²
    AW: DVB-S: Titelinformationen?

    schneiden kannste deine mp3 mit z.b. mp3cut
    und den gewonnenen stücken kannste dann mit z.b. mp3tag namen geben
    ist nur eben etwas handarbeit erforderlich
     
  3. TV_WW

    TV_WW Foren-Gott

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    14.404
    AW: DVB-S: Titelinformationen?

    Sofern die Daten vorhanden sind bleibt die Frage ob diese Informationen beim Überspielen von Receiver auf PC mitübertragen werden.

    Ein Programm welches diese Aufgabe im Nachhinein erledigen kann ist mir auch nicht bekannt; durchaus möglich dass es gar kein solches Prog. gibt.
    Ich kenne nur Programme die voraussetzen dass man mit dem PC aufzeichnet z.B. Clipinc
    Ansonsten bleibt nur die Lösung die Dateien selber mittels MP3DirectCut zu schneiden und einzeln per Hand zu benennen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Mai 2007
  4. Griga

    Griga Silber Member

    Registriert seit:
    1. Dezember 2005
    Beiträge:
    646
    Technisches Equipment:
    SkyStar2, TerraTec Cinergy T2
    AW: DVB-S: Titelinformationen?

    Wenn es sich um Aufnahmen vom ARD Radiotransponder oder radio top40 handelt, sind Titelinformationen (sofern der Sender solche bietet) als Radiotext im Audiostream enthalten, d.h. automatisch in jeder TS oder MP2-Aufnahme.

    Leider kommen sie für einen automatischen Schnitt nicht präzise genug, und gehen natürlich bei einer Konvertierung nach MP3 verloren. Trotzdem sind sie hilfreich, weil sie das Eintippen ersparen und beim schnellen Auffinden bestimmter Titel helfen können. Allerdings gibt es bislang kaum Software, die den Radiotext extrahiert und anzeigt.

    Der DVBViewer (15 Euro) ist dazu in der Lage, sowie ein Tool namens RDSExtractor, dass man beim Kauf umsonst dazu erhält.

    http://www.dvbviewer.com/griga/Teletext-EPG.html#Radiotext

    Der Autor des RDSExtractors hat das Programm letztlich um Player-Funktionen erweitert und denkt auch über eine Schnittfunktion nach, wie von ihm zu hören war. Mehr informationen hier:

    http://www.dvbviewer.info/forum/index.php?showtopic=11756
     
  5. hopper

    hopper Lexikon

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    20.842
    Ort:
    San Francisco | Sunnyvale
    AW: DVB-S: Titelinformationen?

    Bei Musicchoise ist beim Titelwechsel die MPA-Struktur kurzzeitig unterbrochen. Die Titel sind also direkt aneinandergesetzt. Läßt ich gut schneiden; weiß aber nicht, ob es eine verfügbare Software dafür gibt.
     
  6. TV_WW

    TV_WW Foren-Gott

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    14.404
    AW: DVB-S: Titelinformationen?

    Ok, ich korregiere meine vorherige Aussage. Eine Frage bleibt allerdings: Wird diese Information mitübertragen wenn die Aufzeichnung von der Festplatte des Reveivers auf den PC überspielt wird?
     
  7. Griga

    Griga Silber Member

    Registriert seit:
    1. Dezember 2005
    Beiträge:
    646
    Technisches Equipment:
    SkyStar2, TerraTec Cinergy T2
    AW: DVB-S: Titelinformationen?

    Nehme ich an, sofern es sich um den originalen gesendeten Transportstream handelt. Ich glaube kaum, dass der Receiver sich die Mühe macht, die RDS-Daten aus den Audioframes zu entfernen - das ist nämlich gar nicht so einfach. Wenn er dazu in der Lage wäre, könnte er den Radiotext auch gleich anzeigen.

    Wenn es sich dagegen um ein Gerät handelt, das erst digital -> analog wandelt, um dann den Kram neu zu encodieren, hat man natürlich schlechte Karten.

    Wie auch immer - für Radioaufnahmen, die auf einem PC verarbeitet werden sollen, ist IMO eine preiswerte DVB-S-Karte (z.B. SkyStar2) die beste Lösung. Das erspart eine Menge Umstände...
     
  8. TV_WW

    TV_WW Foren-Gott

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    14.404
    AW: DVB-S: Titelinformationen?

    Alle mir bekannten Festplattenreceiver zeichnen nicht den kompletten Transportstream auf. Bei den mir bekannten Geräten ist das Aufzeichnungsformat auf der Receiverfestplatte proprietär.

    Wenn der Receiver nur den Video- und den Audiostream aufzeichnet fallen alle weiteren Streaminfos unter den Tisch. Zu fast jedem Receivertyp gibt es eine Software die benötigt wird um die Aufzeichnung(en) auf den PC zu übertragen.
    Es bleiben also zwei Fragen: Welche Daten speichert der Receiver auf der Festplatte bei Aufzeichnungen?
    Welche Daten transferiert die Software bei der Übertragung auf den PC?

    Wenn man mittels einer TV-Karte auf dem PC aufnimmt kann man natürlich den Transportstream eines kompletten Transponders/TV-Kanals ohne Einschränkungen mitschneiden. Bei Festplattenreceivern ist die Sache anders; hier legt der Hersteller fest welche Daten auf der Festplatte gespeichert werden.

    Sicher, aber auch Festplattenreceivern zeichnen nicht zwangsläufig alle Daten auf. (s.o.)

    Klar, aber dazu muss man den PC immer laufen lassen wenn man was aufnehmen will. Das kann schon ziemliche Stromkosten verursachen wenn man keinen sparsamen PC hat.
     
  9. Griga

    Griga Silber Member

    Registriert seit:
    1. Dezember 2005
    Beiträge:
    646
    Technisches Equipment:
    SkyStar2, TerraTec Cinergy T2
    AW: DVB-S: Titelinformationen?

    Die RDS-Daten sind bei der ARD in die Audioframes hineincodiert (Ancillary Data). Es handelt sich nicht um einen separaten Datenstrom. Solange man den MPEG Audiostream nicht (verlustbehaftet) decodiert und neu encodiert, bleibt RDS drin, unabhängig von der Verpackung.

    Muss man nicht. Mit geeigneter Software, die den Windows Taskplaner für diesen Zweck einsetzt, kann der PC für eine Aufnahme automatisch aus Standby/Ruhemodus hochfahren und danach wieder runterfahren.
     
  10. TV_WW

    TV_WW Foren-Gott

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    14.404
    AW: DVB-S: Titelinformationen?

    Gehen wir mal davon aus man kommt an die Infos des Radiotextes dran, dann muss dclemens seinen Rechner mit einer DVB-Karte aufrüsten und bei Aufnahmen laufen lassen.
    Für eine Sache gibt es aber weiterhin keine gute Lösung. Das Schneiden der Aufnahme(n) in einzelne Stücke. Das muss man weiterhin per Hand machen und natürlich erstmal einen Radiosender finden der einen guten Klang bietet, die Musikstücke ausspielt und nicht durch Moderation oder Jingles vermurkst.
     

Diese Seite empfehlen