1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-S statt DVB-C zwei Alternativen

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von urbecke, 26. Juli 2009.

  1. urbecke

    urbecke Junior Member

    Registriert seit:
    25. Juli 2009
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo,
    ich habe mir vor vier Wochen einen Pana P 46 S 10 E gekauft. Da ich seit dem 4. Juli dank meines Kabelbetreibers nur noch SKY-Sport in HD empfangen kann, habe ich mich entschlossen, auf DVB-S umzusteigen. Ich habe nun folgende Möglichkeiten:

    1. Da der Pana keinen DVB-S Tuner besitzt, soll der Empfang mittels eines Receivers (Technisat HD S2 Plus) sowie Alphacryptmodul light und S02 Karte sichergestellt werden.
    oder:
    2. Mein Händler würde den P 46 S 10 E gegen einen Pana P 46 GW 10 für 300 € austauschen. Da dieser Pana einen DVB-S Tuner besitzt, würden die Kosten für den Technisat entfallen. Da ich aber auch Programme mit einem vorhandenen DVD-Recorder aufnehmen möchte, benötige ich dann noch einen einfachen DVB-S Receiver. Auch hierzu benötige ich Alphacrypt und Karte.

    Bei Variante 1 würden sich die Kosten für Receiver und Modul auf ca.
    650 € belaufen.
    Bei Variante 2 betragen die Kosten für TV und Receiver ca. 450€. Ausserdem könnte ich den DVD Recorder weiterhin nutzen, was in der ersten Variante nicht möglich ist.

    Was würdet Ihr mir raten?
     
  2. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: DVB-S statt DVB-C zwei Alternativen

    Bei Variante Zwei must du die Karte immer umstecken. Denn nur das Gerät wo die SmartCard drinsteckt kann einen Sky Sender nutzen.
    Um das Problem zu umgehen würdest du eine CardSharing Hardware benötigen (gibts z.B. in Form von CI-Modulen die per WLAN vernetzt sind, nicht so ganz legal).

    Ferner würdest du zwei Sat Anschlüsse benötigen.


    Wobei du mit dem Technisat auch nicht gleichzeitig ein Sky Programm aufzeichnen und ein anderes Sky Programm schauen kannst. Denn die Technisat Receiver können nicht verschlüsselt aufzeichnen.


    Das nur so als Anmerkung falls du das noch nicht bedacht hast.

    cu
    usul
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Juli 2009
  3. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.265
    Zustimmungen:
    1.591
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: DVB-S statt DVB-C zwei Alternativen

    Den DVD Recorder kannst Du doch auch beim HD S 2 weiter nutzen.
    Allerdings nur Pal aufnahmen kein HD.
    Über HDMI zum TV und über Scart zum DVD Recorder. Vom Recorder dann über Scart wieder zum TV.
     
  4. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: DVB-S statt DVB-C zwei Alternativen

    Wobei man sich dann darauf beschränken sollte den Film am Receiver abzuspielen und am Recorder aufzuzeichen.
    Timeraufnahmen mit dem Recorder sollte man lassen. Denn hier geht wieder nicht das gleichzeitige Aufzeichnen während man was anderes schaut.

    cu
    usul
     
  5. Discone

    Discone Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    14.292
    Zustimmungen:
    416
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: DVB-S statt DVB-C zwei Alternativen

    Bei dem Panasonic ... GX10 ... würdest du dann aber auch ein AlphaCrypt Light Modul benötigen,
    Vorteil: nur eine Fernbedienung.
    Hier ist noch ein foruminterner Link zur der von Usul genannten nicht ganz legalen Variante:
    http://forum.digitalfernsehen.de/fo...ere-karten-im-haus-drahtlos-zu-betreiben.html

    Statt einem einfachen DVB-S Receiver empfehle ich den VANTAGE 1100 S, bei diesem Receiver benötigst du mit alternativer Firmware kein CI-Modul (er hätte dann ein ein internes All-CAM System, halblegal) und du kannst am 1100 S eine externe USB-Festplatte anschliessen, deinen DVD Recorder zusätzlich.
    [Preis für den Vantage 1100 S ca. 220 € - abzüglich CI-Modul 50 €, daraus resultieren Netto-Kosten
    von ca. 170 €].

    Die Technisat-Geräte akzeptieren nicht alle beliebten CI-Module und es gibt auch keine alternative Firmware.

    :winken:
     
  6. urbecke

    urbecke Junior Member

    Registriert seit:
    25. Juli 2009
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: DVB-S statt DVB-C zwei Alternativen

    Klar, an den Kartentausch hab ich gar nicht gedacht. Hab ich das nun richtig verstanden: Bei der zweiten Variante muß ich entweder jedesmal bei Aufnahme die Karte tauschen oder eine weitere Karte bei SKY erwerben.
    Da ist mir dann doch Lösung mit dem Technisat angenehmer. Bequemer ist es halt mit dem eingebauten TV-Tuner. Eine Fernbedienung und fertig ist.
     

Diese Seite empfehlen