1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-S Receiver: Wird denn nur noch Schrott gebaut?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Rocky#22, 13. Juni 2008.

  1. Rocky#22

    Rocky#22 Junior Member

    Registriert seit:
    6. Juni 2008
    Beiträge:
    72
    Ort:
    Hessen
    Technisches Equipment:
    Technotrend TT Micro C 264
    Anzeige
    Ich bin am verzweifeln.
    Ich möchte mir einen einfachen Digitalen SAT Receiver mit CI Schnittstelle kaufen und jedesmal wenn ich mich für ein Gerät interessiere hat es laut Erfahrungsberichten einen gewaltigen Fehler wie z.B.
    - Umschaltzeiten sind zu lang
    - muss ständig rebootet werden
    - fehlerhaftes EPG
    - über HDMI sehr schlechtes Bild
    - update funktioniert nicht
    - hängt sich auf wenn er warm wird
    usw.

    Ist die Industrie nicht mehr in der Lage einen "einfachen" Receiver zu entwickeln, wo wenigstens die Grundfunktionen drin enthalten sind und dann auch noch funktinieren???

    Ständig lese ich in den Foren "kauf einen HUMAX, TechniSat etc." die sind richtig gut. Nur wenn ich mich auf dem unteren Preissektor (75-100€) dieser Hersteller schlaumache, dann hört die Fehlerliste bzw. Problemberichte zu diesen Geräten nicht mehr auf.

    Kann jemand ein Gerät wirklich mit gutem Gewissen empfehlen?
     
  2. zado89

    zado89 Silber Member

    Registriert seit:
    20. Oktober 2004
    Beiträge:
    833
    AW: DVB-S Receiver: Wird denn nur noch Schrott gebaut?

    Wenn man gute Qualität haben will und gehobene Ansprüche hat kann man keinen Ramschpreis erwarten. Wenn Du mal über 100 € gehst dürfte einiges brauchbares dabei sein.
     
  3. Speedy

    Speedy Foren-Gott

    Registriert seit:
    25. März 2001
    Beiträge:
    10.774
    Ort:
    Mechiko
    AW: DVB-S Receiver: Wird denn nur noch Schrott gebaut?

    jo, für unter 100 Euro gibts halt kein guten CI Receiver.
    Die fangen meist so bei 130 Euro an....
     
  4. Arno.Nym

    Arno.Nym Senior Member

    Registriert seit:
    26. April 2005
    Beiträge:
    418
    Ort:
    Stuttgart/Sifi
    AW: DVB-S Receiver: Wird denn nur noch Schrott gebaut?

    Deine Ansprüche lassen sich mit der Preisvorstellung sicherlich nicht verwirklichen.
    Mit CI-Schnittstelle und HDMI musst Du in die neue Technik schon mehr investieren.
    Du suchst ja keine FTA-Box sondern ein höher wertigen Receiver. :D
     
  5. beiti

    beiti Platin Member

    Registriert seit:
    12. April 2002
    Beiträge:
    2.847
    AW: DVB-S Receiver: Wird denn nur noch Schrott gebaut?

    Naja, ein "einfacher" Receiver hat weder CI noch HDMI. ;)

    Allerdings bin ich auch der Auffassung, daß einfache, funktionale Receiver nur noch schwer zu bekommen sind. Die schnellsten und im Betrieb stabilsten Receiver, die mir je untergekommen sind, waren die TV-Boxen der 4er-Serie von Digenius (und Baugleiche von Palcom, Medion usw.). Leider sind die auch auf dem Gebrauchtmarkt nur noch schwer zu bekommen.
     
  6. Rocky#22

    Rocky#22 Junior Member

    Registriert seit:
    6. Juni 2008
    Beiträge:
    72
    Ort:
    Hessen
    Technisches Equipment:
    Technotrend TT Micro C 264
    AW: DVB-S Receiver: Wird denn nur noch Schrott gebaut?

    OK, HDMI ist schon ein bischen mehr aber ist doch wie CI fast schon überall in den neueren Geräten drin. Wenn ich mir ein Gerät kaufe dann sollte es schon die Technik von mindestens "gestern" beinhalten.
    CI deswegen, weil ich ja nicht weiß was ASTRA so in den nächsten Jahren macht. Ich scheue mich davor eine FTA-Box zu kaufen, obwohl ich ganz sicher kein Pay-TV nutzen werde.

    Trotzdem bin ich der Meinung dass die bekanntesten und guten Hersteller von SAT Receivern lieber Funktionen weglassen, aber dafür den Rest stabil anbieten sollen. Auf Teufel komm heraus ein Billiggerät zu entwickeln was dann den guten Ruf runterzieht würde ich vermeiden.

    Ja zuguterletzt, wenn man dann denkt man hat ein gutes Gerät, dann ist die Fernbedienung nicht zu gebrauchen :eek:
     
  7. eifelman

    eifelman Silber Member

    Registriert seit:
    4. Dezember 2006
    Beiträge:
    799
    Ort:
    bei Bitburg/Trier
    AW: DVB-S Receiver: Wird denn nur noch Schrott gebaut?

    Also wenn du kein HDMI brauchst --> Technisat Digit MF4-S.

    Hab die Kiste seit 1 1/2 Jahren im Betrieb und bin voll zufrieden. Guter Empfang, gute Bild- und Tonqualität, einfaches ausführliches EPG (SFI), Updates funktionieren problemlos, schnelle Umschaltzeiten (hab bis jetzt noch keinen Receiver gehabt, der schneller umschaltet) und CI hast du auch.

    Die Kiste gibt es um die 100 EUR und ist ihr Geld wert.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Juni 2008
  8. Rocky#22

    Rocky#22 Junior Member

    Registriert seit:
    6. Juni 2008
    Beiträge:
    72
    Ort:
    Hessen
    Technisches Equipment:
    Technotrend TT Micro C 264
    AW: DVB-S Receiver: Wird denn nur noch Schrott gebaut?

    Ich beschäftige mich gerade mit diesem Gerät und es scheint wirklich für meine Ansprüche zu reichen.

    In der Bedienungsanleitung habe ich folgendes gelesen und wollte dich fragen ob Du die Vorprogrammierung mittels PC schon angewendet hast.

    "4.5 Serielle Schnittstelle (RS 232)​
    Die RS 232-Schnittstelle dient zum Update der​
    Betriebssoftware und der Vorprogrammierung mittels PC."


     
  9. eifelman

    eifelman Silber Member

    Registriert seit:
    4. Dezember 2006
    Beiträge:
    799
    Ort:
    bei Bitburg/Trier
    AW: DVB-S Receiver: Wird denn nur noch Schrott gebaut?

    Nein, habe das Gerät noch nie mit dem PC eingestellt - im Gegensatz zum Topfield.

    Kanalisten etc. lassen sich meiner Meinung nach sehr einfach und schnell im MF4-S bearbeiten. Beim Topfield hingegen ist es etwas umständlicher - da war ich dann nach einigen Versuchen soweit und hab die Kanalliste per PC editiert ;) .

    Achja: Falls du auch gerne Radio über Sat hörst, wäre auch der STR 1 eine Überlegung wert. Hab ich zwar selbst noch nie gesehen, sollte aber in etwa wie der MF4-S sein, nur halt mit Display, wo viele relevanten Informationen (Sender, laufenden Sendung etc.) stehen. Da musst du für Radio nicht immer den TV anschalten (oder die Sendernummern auswendig lernen :D ).
     
  10. Stoffi

    Stoffi Senior Member

    Registriert seit:
    23. Februar 2005
    Beiträge:
    498
    Technisches Equipment:
    Nokia D-Box2
    AW: DVB-S Receiver: Wird denn nur noch Schrott gebaut?

    Der MF4-S ist wirklich nur zu empfehlen. Hat ja nen UVP von 154,99. OK im Netz schon preiswerter zu haben.

    Die Bedienung ist simpel, besonders das sortieren der TV Liste ist ein kinderspiel, da kommt kein anderer Hersteller ran.

    Wenn man auf CI Schnittstelle verzichten möchte tuts auch der Digit S2.

    Wenn man eins der beiden geräte noch preiswerter haben möchte, sollte man sich mal bei TELESTAR umschauen, Tochterfirma von TechniSat, sind die gleichen Receiver, nur mit etwas anderem Gehäuse und FB.... aber deutlich billiger.

    TechniSat Digit S2 >> Telestar Diginova 3 S CW
    TechniSat Digit MF4-S >> Telestar Diginova 3 CR CS
     

Diese Seite empfehlen