1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-S-Receiver mit integr. Platte vs. ext. HDD

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von buesing, 7. September 2009.

  1. buesing

    buesing Senior Member

    Registriert seit:
    20. Januar 2003
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    VU+ Uno
    LG 50" LED-LCD
    Yamaha RX-473 / Wharfedale Crystal
    Anzeige
    Moin zusammen!

    Da mein Technisat Digicorder S1 den Geist aufgibt, muss ich mir über kurz oder lang einen neuen Receiver gönnen.

    Nun gibt es ja heute viele Receiver, die auch einen USB-Anschluss für externe Platte haben. Gibt es eigentlich einen Nachteil solcher Lösung oder funktionieren die im Grunde wie die integrierten Platten (sprich Programmierung über EPG und gut).

    Vielen Dank im Voraus!
     
  2. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: DVB-S-Receiver mit integr. Platte vs. ext. HDD

    Die Nachteile von externen HDDs sind:
    - Teilweise werden die in diesen Gehäusen sehr warm.
    - Das Netzteil der HDD zieht immer Strom (kann man sich was basteln das das Netzteil per USB Spannugn vom Strom getrennt wird).
    - Die meisten externen HDDs schalten nicht ab.

    Die Vorteile sind:
    - Ohne grossen Aufwand kann die HDD gewechselt werden (defekt, zu klein geworden).
    - Mann kann mehere HDDs nutzen. D.h. wenn eine voll ist dann kommt die nächste dran.
    - Man bekommt die Daten schnell und einfach auf den PC (relevant wenn kein Netzwerk liegt oder der Receiver keine brauchbare Netzwerkunterstützung bietet (schnelles CIFS)).

    cu
    usul
     
  3. zockratte

    zockratte Junior Member

    Registriert seit:
    14. August 2009
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: DVB-S-Receiver mit integr. Platte vs. ext. HDD

    auf jeden fall intern,

    hab mir mal als zweitgerät den smart mx 92 gekauft mit nur externer möglichkeit. es ist in der tat äusserst blöde gelöst,
    nicht mal ein usb-stick wird stromlos geschaltet, nachdem eine getimerte aufnahme beendet ist. und sogar der receiver selbst, fährt nicht so tief in den standby wie ohne stick.
    d.h. wenn du eine woche in urlaub fährst, und schon am zweiten tag eine aufnahme planst, läuft die platte die ganze restliche woche.
    ich weiss zwar nicht ob das bei allen usb-receivern so ist, aber ich halte eine interne lösung mit netzwerk, bzw. usb-kopiermöglichkeit für die bessere lösung.
     

Diese Seite empfehlen