1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

dvb-s kosten

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von digital_fernseh, 9. August 2009.

  1. digital_fernseh

    digital_fernseh Neuling

    Registriert seit:
    9. August 2009
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    hallo,

    welche alternativen habe ich zu kabel digital von kabel deutschland? ich hab hier gelesen dvb-t gibt es noch, wobei das sehr abhängig von der region ist. dvb-s ist scheinbar über satelit, ist das zu empfehlen dazu habe ich ein paar fragen:

    - was brauche ich dafür alles?
    - wie hoch sind die kosten, gibt es da monatliche kosten?
    - bekomme ich alle gewühnlichen sender, also z.b. alle sender die in kabel digital auch vorhanden sind?
    - gibt es rechtliche fragen, die geklärt werden müssen?

    vielen dank für eure antworten.
     
  2. digital_fernseh

    digital_fernseh Neuling

    Registriert seit:
    9. August 2009
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: dvb-s kosten

    was ich noch vergessen habe ich habe einen ci-slot am tv. bringt mir das was?
     
  3. Reinhold Heeg

    Reinhold Heeg Talk-König

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    5.939
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: dvb-s kosten

    Hallo und willkommen im Forum, digital fernseh
    Was und wieviele Programme du per DVB-T bei dir empfangen kannst, verrät dir die Empfangsprognose bei www.ueberallfernsehen.de. Außer die Anschaffungskosten für einen Empfänger fallen nur die GEZ an, die IMMER bezahlt werden muss. Eventuell hat dein Fernseher schon einen Empfänger für DVB-T eingebaut und du benötigst nur noch die für deinen Empfangsort geeignete Antenne. Welche das sein muss, sagt auch die Empfangsprognose.
    Das Gleiche gilt für DVB-S, es sei denn, du willst SKY und sonstige Bezahlfernsehprogramme, sogenanntes Pay-TV, sehen. Die gängingsten Programme, sowohl öffentlich-rechtlich als auch privat kommen unverschlüsselt via DVB-S rein.
    Sollte der Fernseher einen Empfänger für DVB-C haben, dann macht der CI-Slot Sinn. Da kommt ein Entschlüsselungsmodul und in das die vom Kabelnetzbetreiber gelieferte Smartcard rein, um die verschlüsselten Angebote hell machen zu können.
    Schönen Sonntag
    Reinhold
     
  4. digital_fernseh

    digital_fernseh Neuling

    Registriert seit:
    9. August 2009
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: dvb-s kosten

    hallo reinhold,

    GEZ bezahle ich :), bin doch ehrlic. also das tv hat einen dvb-t (direkt drin) und dvb-c (ci-slot) empfänger. mit antenne sehe ich laut empfangsprognose schwarz, weil laut grafik ein empfang mit zimmerantenne nicht möglich ist.

    ich hatte jetzt schon ein bißchen im netz gelesen und bin immer wieder darauf gestoßen, dass z.b. rtl kostenpflichtig werden soll wenn es über sat emfangen wird. ich versteh es nicht so ganz. wenn ich mir jetzt ne schüssel kaufe und anschließe wo muss dann das kabel rein? brauche ich auf jedenfall einen receiver oder kann ich das auch über den ci slot einem alphacrypt light modul abhandeln? ich kenne mich nur bedingt mit der ganzen tv sache aus.

    zu dvb-c kann ich sagen, das wir ein schlechtes kabelnetz im haus haben (baumnetz). in dem haus sind mehrere pateien die nichts investieren wollen. ich hatte bereits für ein paar wochen digital vom kabelbetreiber. das war nicht sehr gut und der betreiber meinte das läge am baumnetz. deshalb habe ich den vertrag wiederufen. bzw. nach meiner beschwerde wurde der vertrag vom betreiber wiederufen. deshalb habe ich auch ein alphacrypt light modul.

    also fällt leider die variante (dvb-c) solange ich hier wohne flach.


    vielen grüße
     
  5. Reinhold Heeg

    Reinhold Heeg Talk-König

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    5.939
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: dvb-s kosten

    Hallo nochmal
    Da wird höchstens der Empfang des HDTV-Programms von RTL kostenpflichtig. Das SDTV-Signal bleibt weiterhin frei empfangbar. Für Satellitenempfang ist eine Schüssel mit Ausrichtung nach Süden, ein Universal-LNB und ein DVB-S-Receiver nötig. Über den CI-Slot kann man nix 'abhandeln'. Der Fernseher hat einen kombinierten Empfänger für analoges und digitales Kabelfernsehen und digitales Antennenfernsehen. Soll heißen, dass man eine Antenne für DVB-T auch da anschließt, wo jetzt das Kabel reinkommt. Über das Menü des Fernsehers wählt man, über welche Empfangsart man TV empfangen will. Der CI-Slot ist nur dafür da, ein entsprechendes Modul aufzunehmen. Empfangen kann ein CI-Slot selber rein gar nichts. Willst du auf Sat umschwenken, muss im Sat-Receiver so ein Slot sein, nicht im Fernseher. Entschlüsselung erfolgt immer im Empfänger. Ob du überhaupt eine Schüssel anbringen darfst, musst du erfragen. Manche Vermieter erlauben sowas nicht mit dem Argument, dass Kabel im Haus vorhanden ist.
    Dass der Kabelempfang im Haus selber nicht soooo berauschend ist, liegt weniger an der Verteilungsstruktur, als an den verlegten Leitungen und einem eventuell etwas veralteten Hausanschlussverstärkers. Kabel ist es egal, ob die Signale in Baum- oder Sternstruktur verteilt werden.
    Gruß
    Reinhold
     
  6. eandree

    eandree Senior Member

    Registriert seit:
    6. Oktober 2007
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: dvb-s kosten

    Hallo,

    Nur weil Dein Fernseher ein CI-Slot hat, heißt das noch lange nicht, dass er auch DVB-C kann. In Frankreich, z.B. dürfen nur noch TV-Geräte mit eingebautem DVB-T-Receiver und CI-Slot verkauft werden.


    Es gibt übrigens noch die Variante IPTV z.B. von Alice oder Telekom Entertain.
    Du bekommst bei beiden Anbietern einen Receiver in den Du das LAN-Kabel vom DSL-Modem reinsteckst. Den Fernseher verbindest Du vorzugseise über HDMI. Die Bildqualität bei Alice HomeTV ist ganz akzeptabel. die ÖR sender sind kostenfrei. Ein Paket mit Privatsendern kostet 5 Euro monatlich zur Alice Grundgebühr von Rund 30 Euro pro Monat.

    Wenn Du auf die Set-Top Box verzichtest kannst Du IPTV auch über einen VLC Player direkt am PC über Multicast empfangen. Dann fallen nur noch die GEZ-Gebühren für ein "Neuartiges Rundfunkgerät" an.
     
  7. digital_fernseh

    digital_fernseh Neuling

    Registriert seit:
    9. August 2009
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: dvb-s kosten

    hallo reinhold,

    wie meinst du das denn "das hdtv kostenpflichtig". hab gedacht digital wäre hdtv. upps, ist das nicht so? wie gesagt ich kenn mich da leider noch nicht wirklich gut aus. was ist den der genause unterschied? was bedeutet denn SDTV-signal?

    für was brauche ich denn im sat-receiver einen slot? brauch ich da auch eine smartcard für die standardsender wie ard, zdf, sat1, rtl, pro7 usw?

    wer ist den rein rechtlich für den hausanschlussverstärkers zuständig? das haus oder der netzbetreiber?

    grüße und danke
     
  8. thorum

    thorum Senior Member

    Registriert seit:
    10. Juni 2009
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: dvb-s kosten

    SDTV = Standart bild (570i/570p)
    HDTV = 1080i/1080p und 720p (schärferes Bild)

    Für die standart TV-Sender... (ARD...Pro7, RTL,...) sind alle mit einem einfachen receiver empfangbar. Der CI-Slot ist für die die später PAY-TV sehen wollen, wie zB Sky oder Arena-SAT. Dort wird das Modul eingesteckt und dann die smartcard, aber eben nur bei PAY-TV alles andere geht ohne Smartcard.

    Für den Hausanschlussverstärker ist im Normalfall der Vermieter/Besitzer des Hauses zuständig, sowie der Kabelbetreiber für den Ausbau des Kabelnetzes.

    Gruß
     
  9. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.323
    Zustimmungen:
    1.742
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: dvb-s kosten

    Ich spreche jetzt über SAT.
    Es gibt das normale digitale Fernsehen. auch genannt SDTV.
    und es gibt hochauflösendes digitales Fernsehen genannt HDTV.
    Das HDTV Programm der Privatsender soll verschlüsselt werden, und wird Pay TV.
    Das normale SD Programm von RTL und Co bleibt frei zu empfangen.

    Wen Du normalen kostenlosen digitalen Sat Empfang haben möchtest
    benötigst Du für eine Single Anlage nur eine Schüssel, einen Receiver, Kabel und Stecker und mehr nicht.
    Nichts mit CI oder Smartcard.
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. August 2009
  10. digital_fernseh

    digital_fernseh Neuling

    Registriert seit:
    9. August 2009
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: dvb-s kosten

    hallo thorum,

    danke für die aufklärung. jetzt hab ich es verstanden was die auflösungen betrifft - also sdtv in etwa pal.

    ich müsste aber nochmal auf den ci-slot am tv zurückkommen. als ich vom kabelbetreiber digital hatte, konnte ich mit dem alphacrypt light und der smartkarte ohne receiver arbeiten. einfach kabel aus der dose ins tv. den receiver den ich jetzt brauche den brauche ich wegen dem schüssel signal, der macht technisch noch ihrgend was damit. ich schreib sehr leihenhaft, sorry aber ich will es richtig verstehen und möchte nicht 2 - 3 geräte rumstehen haben wenn es auch einfacher geht.

    ich hab mal bei den nachbarn geschaut, da haben zwei ne schüssel, also sollte es es erlaubt sein, ich werd aber nochmal genau fragen. was kostet denn ne schüssel und receiver? gibt es da große unterschiede? auf was müsste ich beim kauf achten?


    viele grüße
     

Diese Seite empfehlen