1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-S-Karte(PCI oder USB) mit Dolby Digital

Dieses Thema im Forum "Heimkino mit dem PC" wurde erstellt von anfaengerulli, 17. April 2007.

  1. anfaengerulli

    anfaengerulli Junior Member

    Registriert seit:
    28. August 2005
    Beiträge:
    129
    Anzeige
    ich suche eine DVB-S Karte, die mit Windows Vista Home Premium und dem Mediacenter bei Vista zusammenarbeitet. Die Karte sollte auch in der Lage sein, von Pro7 in Dolby Digital 5.1 aufzunehmen. Der Anschluss(USB oder PCI) ist mir egal. Wer kann mir eine Karte nennen?
    Ulrich Peinemann
     
  2. westad22

    westad22 Silber Member

    Registriert seit:
    9. März 2005
    Beiträge:
    814
    Ort:
    51°29'N/11°55'O
    Technisches Equipment:
    Receiver:
    ---------
    DM7080(S-S-C)

    DB an Sony KDL-40W4500 und
    Teufel Dec. Station 7
    Teufel Central AV / Cubycon 2
    AW: DVB-S-Karte(PCI oder USB) mit Dolby Digital

    meine persönliche Favoritenliste:

    1. TechnoTrend S2-3200 (PCI) gibt es im Bundle mit einem CommonInterface
    2. KNCOne TVStation DVB-S2 Plus + CI (Cineview)
    3. TechnoTrend S2-3600 (USB 2.0) Anschluß eines CI nicht möglich

    Um für die Zukunft gerüstet zu sein, sollte es schon eine DVB-S2 Karte sein, da sich die deutschen Programmveranstalter bei der zukünftigen Ausstrahlung von HD-Inhalten für den DVB-S2 Standard entschieden haben. DVB-S2 steigert die Datenrate um bis zu 30% durch die Verwendung verbesserter Kodierungs-, Modulations- und Fehlerkorrekturverfahren, gegenüber DVB-S.
    Die o.g. Geräte sind abwärtskompatibel mit DVB-S.

    Diese Geräte sind Vista 32bit-kompatibel. Der DD5.1-Datenstrom wird über den PCI-Bus übertragen. Für die korrekte Dekodierung ist der VISTAeigene Softwaredekoder zuständig oder ein Fremdprodukt z.B. (WinDVD, PowerDVD usw...)

    MfG
    WeSt
     
  3. anfaengerulli

    anfaengerulli Junior Member

    Registriert seit:
    28. August 2005
    Beiträge:
    129
    AW: DVB-S-Karte(PCI oder USB) mit Dolby Digital

    kann ich mit den Karten denn z. B. von Pro7 die Filme in Dolby Digital 5.1 aufnehmen? Oder geht das nicht?
    Gruß Ulrich Peinemann
     
  4. westad22

    westad22 Silber Member

    Registriert seit:
    9. März 2005
    Beiträge:
    814
    Ort:
    51°29'N/11°55'O
    Technisches Equipment:
    Receiver:
    ---------
    DM7080(S-S-C)

    DB an Sony KDL-40W4500 und
    Teufel Dec. Station 7
    Teufel Central AV / Cubycon 2
    AW: DVB-S-Karte(PCI oder USB) mit Dolby Digital

    Mit den 3 Karten die ich aufgelistet habe geht es auf jeden Fall.
    Die Geräte habe ich selber in Benutzung oder zum Testen bei mir gehabt.
    Sonst hätte ich sie nicht erwähnt.

    MfG
    WeSt
     
  5. anfaengerulli

    anfaengerulli Junior Member

    Registriert seit:
    28. August 2005
    Beiträge:
    129
    AW: DVB-S-Karte(PCI oder USB) mit Dolby Digital

    danke für die Hilfe ich habe noch 2 Fragen
    1)Wenn ich das Programm, z. B. von Pro7 in Dolby Digital 5.1 aufgenommen habe, kann ich das gleich normal auf DVD brennen(z. B. mit nero), oder muß ich noch was tun(bearbeiten)

    2) welche Lösung ist die Bessere? PCI oder USB 2.0?

    Danke für die Hilfen

    Ulrich Peinemann
     
  6. westad22

    westad22 Silber Member

    Registriert seit:
    9. März 2005
    Beiträge:
    814
    Ort:
    51°29'N/11°55'O
    Technisches Equipment:
    Receiver:
    ---------
    DM7080(S-S-C)

    DB an Sony KDL-40W4500 und
    Teufel Dec. Station 7
    Teufel Central AV / Cubycon 2
    AW: DVB-S-Karte(PCI oder USB) mit Dolby Digital

    Ich würde eine PCI-Karte bervorzugen, ist zwar nicht so flexibel wie ein USB-Gerät, aber wenn du viele USB-Geräte am PC hängen hasst, kann der "Datenfluss" von der USB-TV-Karte durchaus einmal ins Stocken geraten. Außerdem besitzen die USB-Geräte meißtens keine Möglichkeit ein CommonInterface anzuschließen, um für PAY-TV/Grundverschlüsselung gerüstet zu sein.
    Was die Weiterverarbeitung deiner Aufnahmen betrifft, schicke ich dir gerne eine interessante PDF-Datei, wenn du mir per PN deine E-Mail Adresse mitteilst. Dein Account sollte aber Anhänge bis 10MB zulassen.

    MfG
    WeSt
     
  7. Silentium

    Silentium Neuling

    Registriert seit:
    10. Juli 2006
    Beiträge:
    10
    AW: DVB-S-Karte(PCI oder USB) mit Dolby Digital

    eine USB karte hat den vorteil, dass man keine probleme mit IRQ´s hat im gegensatz zu einer PCI karte.

    die neue USB-karte von technotrend kann DVB-S2 und verfügt über ein CI - für premiere.

    TT-connect S2-3650 CI
    http://www.technotrend.de/english/news/press22.html

    ich werde mir diese karte zulegen wenn verfügbar, sollte im april oder mai sein...

    @westad22 -

    bei einer HD aufnahme (ich weiss nicht ob du premiere hast), welches file wird auf der festplatte gespeichert (mpg)?

    wie gross wird das file im vergleich zu einer SDTV aufnahme?

    kann man dieses file mit den üblichen programmen (projekt x usw.) bearbeiten bzw. eine video-dvd brennen.

    thx
     
  8. Griga

    Griga Silber Member

    Registriert seit:
    1. Dezember 2005
    Beiträge:
    646
    Technisches Equipment:
    SkyStar2, TerraTec Cinergy T2
    AW: DVB-S-Karte(PCI oder USB) mit Dolby Digital

    Die Aufnahmemöglichkeit in Dolby Digital ist allein von der Software abhängig, nicht von der Karte. Den Datenstrom liefern alle.
     
  9. westad22

    westad22 Silber Member

    Registriert seit:
    9. März 2005
    Beiträge:
    814
    Ort:
    51°29'N/11°55'O
    Technisches Equipment:
    Receiver:
    ---------
    DM7080(S-S-C)

    DB an Sony KDL-40W4500 und
    Teufel Dec. Station 7
    Teufel Central AV / Cubycon 2
    AW: DVB-S-Karte(PCI oder USB) mit Dolby Digital

    Pro7Sat1-HD und Premiere-HD Aufnahmen sin rund 2,5mal so groß wie die vergleichbaren SD-Aufnahmen. Die herkömmlichen Tools wie ProjectX, MPEG2Schnitt lassen sich nicht verwenden. Ist ja bei Premiere auch nicht unbedingt notwendig.;) Mit den Budget-Karten wird die Aufnahme als TS-File abgespeichert. Eine DL-Video-DVD läßt sich bei einer Größe des TS-Files von 8 bis 10 GB (je nach Spielfilmlänge) nur durch requantisieren erreichen. Mit NERO sollte das aber möglich sein.

    Bei Verwendung eines modernen Betriebssystems (WinXP und jünger) und der Verwendung eines Intelchipsatzes habe ich noch nie Probleme mit dem Interruptsharing gehabt.
    Deshalb bevozuge ich PCI/PCIe-Karten.

    Bei den Herstellern von MPEG4/AVC-Receivern und TV-Karten mußte man in den letzten 12 Monaten eine große Diskrepanz zwischen Ankündigung und Erscheinen feststellen. Deshalb muß man sich als HDTV-Fan mächtig in Geduld üben.

    MfG
    WeSt
     
  10. anfaengerulli

    anfaengerulli Junior Member

    Registriert seit:
    28. August 2005
    Beiträge:
    129
    AW: DVB-S-Karte(PCI oder USB) mit Dolby Digital

    So, jetzt habe ich mir die PDF zur nachbearbeitung durchgelesen, mit welchem Programm schaffe ich es denn nun, daß ich einen Film in Dolby Digital von Pro7 aufnehme und auch von DVD später in Dolyb Digital abspiele? Vurtual DuB?
    Mehr habe ich dazu nicht gefunden.
    Ulrich Peinemann
     

Diese Seite empfehlen