1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-S Kabelproblem

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von GitKirby, 15. Januar 2006.

  1. GitKirby

    GitKirby Neuling

    Registriert seit:
    15. Januar 2006
    Beiträge:
    6
    Anzeige
    Hallo,

    Folgendes Problem :
    Wir haben auf'm Speicher ein Multiswitch mit 4 Ausgängen, 3 Belegt und einen wollte ich mir auf's Zimmer legen. Die verwendeten LNBs sind Digitaltauglich.
    Um mir das lästige Kabelziehen zu ersparen habe ich die vorhandene Analogleitung genommen die bereits gezogen war. Also Adapter (Kupplungen), DVB-S Receiver und Kabel gekauft und alles miteinander verbunden.
    Mein Bruder und ich haben nun kein Analog-TV mehr ... egal aber wichtig für später.
    Leider kommt beim Receiver (No-name Receiver von Saturn) kein brauchbares Signal an.
    Signalstärke : ~30%
    Signalquali : ~9%
    Wie bekomme ich dieses Problem in den Griff ?
    Antennenverstärker gegen die Kabeldämpfung ?
    Kann es sein das bei meinem Bruder ein Endwiderstand auf die Analog-TV Buchse muss ?
    Bzw:Befindet sich ein Widerstand als Spannungsteiler in der Leitung ?
    Und warum zeigt der Receiver 30%/9% Signal an auch wenn das Kabel nicht mit der Hausbuchse verbunden ist ? o_O


    Ich hoffe mir kann jemand helfen,
    David
     
  2. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: DVB-S Kabelproblem

    Das Kabel sollte direkt von dem Multischalter zu deiner Dose gehen. Wenn das noch durch andere Dosen läuft ist das nicht sehr gut (jedenfalls nicht wenn man nicht genau weiß was man tut). Nimmt die anderen Dosen mal raus und verbinde die Kabelstücke direkt miteinander.
    Und evtl. lässt du deine Dose mal raus und klemmst den Receiver direkt ans Kabel. Es kann auch einfach sein das deine Dose nicht passt.

    Ansonsten: Zum Kabeldurchmesser passende F-Stecker verwenden und auf eine korrekte Montage dieser achten. Schlecht Montierte oder nicht passende F-Stecker können das Signal schwächen und/oder die Abschirmung für Störungen (z.B. durch DECT Telefone) öffnen.

    Ein Verstärker bringt erstmal nichts wenn die Verkabelung nicht I.O. ist. Und er sollte eigentlich normalerweise nicht notwendig sein.

    cu
    usul
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Januar 2006
  3. hjw

    hjw Gold Member

    Registriert seit:
    7. Juli 2004
    Beiträge:
    1.490
    Ort:
    Halstenbek, vor den Toren(NW) Hamburgs
    AW: DVB-S Kabelproblem

    Grundsätzlich sei gesagt, dass es den Koaxleitungen vollkommen wurst ist, ob analoge oder digitale Signale durch sie hindurch geleitet werden. Lediglich die Frequenz der Übertragung ist vorrangig bestimmend für die Auswahl.

    Ist die umgewidmete Antennenleitung noch von einer älteren Antennenanlage im Haus? Verteilt sich die Leitung vielleicht unterwegs noch mal oder wird sie von einer Antennendose zu einer anderen durchgezogen?
    Dann vermute ich, ist die Leitung erstens nicht sattauglich wegen zu großer Dämpfung und zu geringer Abschirmung. Auch können die alten Antennendosenoder zwischengeschalteten Verteiler die hohen Frequenzen nicht verarbeiten.
    Wenn es bisher aber schon eine sat-Leitung war, muss das Problem bei mangelhafter Montage der Leitung oder der F-Stecker liegen.

    Gruß Hajo
     
  4. GitKirby

    GitKirby Neuling

    Registriert seit:
    15. Januar 2006
    Beiträge:
    6
    AW: DVB-S Kabelproblem

    Hallo,
    danke schonmal für die Hilfe.
    Zur Anlage : Ja es ist eine ältere Hausanlage die wie folgt aufgeteilt ist :
    1. Anschluss geht in's Dach und in's Erdgeschoss.
    2. Anschluss geht in die erste Etage und teilt sich dort auf zwei Zimmer.

    Hab also einfach den 2. Anschluss rausgenommen und mit dem passendem Adapter direkt in den Multischalter gesteckt. ( Sicherheitshalber habe ich die Analogverbindung im zweiten Zimmer zwischen TV und BUCHSE getrennt. )

    Ich habe mal, wie gesagt, gelesen das man bei Hausantennen das Signal mit Widerständen trennt - aber wie bekomme ich 'raus WO diese liegen ? Ich geh im moment davon aus das die Montage Ok ist, werd's aber im laufe des Tages lieber noch einmal prüfen.
    Was soll ich also als nächstes ausprobieren ?
     
  5. seagulljohn

    seagulljohn Gold Member

    Registriert seit:
    3. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.309
    Ort:
    kassel / fritzlar
    AW: DVB-S Kabelproblem

    das geht bei sat nicht.abzweigpunkt herausfinden und sich für eine enddose entscheiden.;)
     
  6. Nelix

    Nelix Silber Member

    Registriert seit:
    6. November 2004
    Beiträge:
    533
    Ort:
    Neuruppin
    AW: DVB-S Kabelproblem

    Beschreibe mal den genauen Aufbau.
    Hast Du noch die alte Antennendose in deinem Zimmer im Einsatz?
    Wenn ja, kann es nicht funktionieren, da diese nicht für Sat ausgelegt sind. Was für Kupplungen hast Du verwendet? F-Verbinder oder normale Koax Stecker bzw. Kupplungen.
     
  7. GitKirby

    GitKirby Neuling

    Registriert seit:
    15. Januar 2006
    Beiträge:
    6
    AW: DVB-S Kabelproblem

    Warum sollte diese nicht funktionieren ? Es wurde doch schon gesagt das es dem Signal egal (...) ist welches Kabel verwendet wird. Hauptsache HF.
    Ich kenne den unterscheid zwischen F-Verbinder und Koax-Stecker/Kupplungen nicht.
    Das waren ganz normale Antenne-zu-Satellit Stecker die man bei Saturn kaufen kann.

    Grüße ...
     
  8. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    AW: DVB-S Kabelproblem

    Damit eine Anlage "digitaltauglich" ist, müssen Quattro-LNBs und Multischalter mit vier Sateingängen für jede Satellitenposition eingesetzt werden. Ein Twin-LNB, auch wenn es selber High-Band-fähig ist, ist in Zusammenhang mit einem 3/x-Multischalter nicht geeignet.
     
  9. GitKirby

    GitKirby Neuling

    Registriert seit:
    15. Januar 2006
    Beiträge:
    6
    AW: DVB-S Kabelproblem

    Und das heißt ? Von der Materie selber hab ich keine Ahnung, ich weiß nur das wir 2 DVB-S Receiver bereits im Betrieb haben und einen Analogen.
     
  10. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    AW: DVB-S Kabelproblem

    Du brauchst doch nur mal nach dem Typ zu schauen oder die Anzahl der Eingänge und die Anzahl der Ausgänge anzugeben, und dazu, wieviele LNBs mit wievielen Kabeln verwendet werden.
     

Diese Seite empfehlen