1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-S ins Netzwerk streamen - Fertiglösung gesucht

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Kessl, 25. Mai 2012.

  1. Kessl

    Kessl Neuling

    Registriert seit:
    10. März 2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hi

    Vor einigen Tagen hatte ich meine Mutter zu Besuch und ärgerlicherweise hat sie gesehen wie mein Linuxrouter Fernsehen auf meinen Laptop streamt. Obwohl sie dir 70 überschritten hat ist es ihr leider nicht in den Sinn gekommen das für Teufelswerk zu halten, sondern sie will jetzt auch so etwas. Also habe ich mich mal auf die Sucht nach Sat Recievern gemacht die streamen können, leider sind die Produktbeschreibungen in den meisten Shops nicht wirklich ausführlich.

    Mit einem Satz: Kann mir jemand einen DVB-S Empfänger (Settopbox) empfehlen der einen Netzwerkanschluss hat und der das laufende Programm ins Netzwerk streamen kann? Am liebsten mit einer Software mit deren Hilfe man auch umschalten kann.

    Bei vielen was ich bisher gefunden habe klingt die Anleitung leider meist eher so als könne man nur eine Festplatte per FPT freigeben, kann aber doch irgendwie kaum sein, selbst unter Windows ist es doch ein Kinderspiel mittels VLC einen Stream um die Welt zu schicken.

    Danke für alle Antworten schon mal

    Gruss, Dieter
     
  2. RaHo

    RaHo Junior Member

    Registriert seit:
    16. Januar 2007
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: DVB-S ins Netzwerk streamen - Fertiglösung gesucht

    VU-Boxen können das auf jeden Fall. Ob das aber mit der Original VU-Firmware geht, weiß ich nicht. Ich hab VTI drauf.
    Umgeschaltet wird über das Web-Interface der Box, der Stream muß dann allerdings neu gestartet werden.
     
  3. Kessl

    Kessl Neuling

    Registriert seit:
    10. März 2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: DVB-S ins Netzwerk streamen - Fertiglösung gesucht

    Das klingt ehrlich gesagt nicht so als könnte ich es meiner Mutter hinstellen. Lösungen die so etwas prinzipiell können sollen habe ich einige gefunden, was aber niemand verrät ist, ob wirklich das live TV gestreamt wird, oder nur über FTP Zugang auf eine Festplatte/USB-Stick gewährt wird.

    Pingulux klingt eigentlich sehr interessant, aber da gerät ja alleine das einlesen zu einem kleinen Studium mit zig verschiedenen Firmwares und keiner echten Anlaufstelle, man muss sich durch Foren kämpfen und findet nicht wirklich schnell wonach man sucht. Dann gibt es noch Boxen von Elgato und Terratec, aber bei keiner von denen habe ich das Wort "umschalten" gefunden. Wenn das nur über eine ir-Fernbedienung funktioniert geht natürlich ein großer Teil des Charmes flöten.

    Sehr verwirrend das ganze und kaum zu glauben, ich habe meine Linuxkiste nach einem Artikel in der C't gebastelt, das ist inzwischen ~10 Jahre her, da sollte man doch denken die Industrie hätte langsam nachgezogen, aber streaming und ordentliche Datenblätter, geschweige denn Homepages, sind wohl noch immer etwas exotisches.
     
  4. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.167
    Zustimmungen:
    297
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: DVB-S ins Netzwerk streamen - Fertiglösung gesucht

    Die Frage ist doch hier auch erst einmal wie du den gestreamten Inhalt dann wieder zurück in ein Bild umsetzen möchtest ?
    TV´s haben ja direkt meist einen Netzwerkanschluss, aber mit welcher Funktion vom TV willst du das dann dort wieder umsetzen ? Du wirst also auf jeden Fall ein anderes Gerät am Abgreifort des Strems (vor dem TV) benötigen. Und, wenn da nicht gerade eine SAT-Versorgung fehlt, wäre ein Satreceiver dort mit direkter Signalanbindung an das DVB-S Signal wohl einfacher.
    Das mit dem "rückwärts" umschalten ist dann die andere Sache...

    Reel-Multimedia bietet für so etwas fertige Systeme an, super teuer. Und auch dort benötigst du Clienten die den Stream wieder zurück umsetzen. Dort wäre dann aber das mit dem Umschalten schon mit drin. Der Server (streamfähig Receiver) müsste dann auch noch entsprechend viele Tuner haben, und die wiederum müssten alle einzeln versorgt werden (also ein oder 2 Kabel zu dem Gerät geht schon nicht uneingeschränkt).
     
  5. liebe_jung

    liebe_jung Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Mai 2008
    Beiträge:
    9.679
    Zustimmungen:
    767
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: DVB-S ins Netzwerk streamen - Fertiglösung gesucht

    Das ist doch alles kein Voodoo!

    Jeder halbwegs ordentliche Linuxreceiver bietet ein Webinterface auf dem ich einen Stream starten kann. Als Client auf dem Notebook läuft dann zum Beispiel VLC und gut ist! Umgeschaltet wird am Webinterface!
     
  6. Kessl

    Kessl Neuling

    Registriert seit:
    10. März 2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: DVB-S ins Netzwerk streamen - Fertiglösung gesucht

    @satmanager: Ziel soll ein Laptop sein, steht doch im ersten Satz ;)

    Super teuer muss nicht sein, die Box braucht noch nicht einmal W-Lan, ein RJ-45 Anschluss reicht völlig und ist mir eigentlich sogar lieber, da ohnehin ein recht umfassendes Netz aus Dosen und Wlan samt Repeatern verlegt ist.

    @liebe jung: Kannst du mit ein par Namen sagen nach denen ich suchen kann? Ein großes Problem daran ist einfach einen Überblick zu bekommen, es gibt ja 1000 Boxen, nur unter denen die zu finden die kann was ich suche, das ist gerade mein Problem.
     
  7. liebe_jung

    liebe_jung Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Mai 2008
    Beiträge:
    9.679
    Zustimmungen:
    767
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: DVB-S ins Netzwerk streamen - Fertiglösung gesucht

    Am ehesten kann ich es von den Boxen sagen, die ich selbst habe.

    Dreambox unda da bereits meine mehr als 10 Jahre alte, linux modifizierte dBox2 sowas kann. Können dies wharscheinlich auch alle aktuellen Boxen die mit dem gleichen Betriebssystem (Neutrino) arbeiten.

    Aktuelle Boxen mit Neutrino kenne ich nur Coolstream!
    Mit Enigma2 (wie die Dreamboxen) gibt es auch noch andere!


    Also meine 800se streamt ohne Probleme ins Netzwerk, wobei ich keine Aussage zu WLAN und HD Datenraten machen kann!
     
  8. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.167
    Zustimmungen:
    297
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: DVB-S ins Netzwerk streamen - Fertiglösung gesucht

    Argh.... OK, nicht richtig gelesen bzw. überlesen ! Sorry.

    Hatte in der Richtung eben mehr an das "finale" Ziel gedacht, also streamen direkt in den TV hinein. Freund von mir bastelt da gerade was für Samsung-Geräte, bin mal gespannt was da raus kommt. Super wäre es wenn man noch das HDMI-CEC übers Netzwerk rückwärts übertragen könnte, dann würde auch das Umschalten funktionieren.....

    Aber zu deiner Sache... warum dann noch den VLC-Player auf dem Laptop ? Bei einer Enigma²-Büchse (Dreambox, VU+, Xtrend oder GigaBlue SE 800) muss man einfach das Webinterface starten und da drin ist dann sofort über das VLC-Plugin von z.B. Firefox das Anschauen von einer Sendung möglich. Auch kann man mit dem Programm umschalten, EPG-Daten anschauen, programmieren, Text-Meldungen senden etc.....

    Wenn nur ein Programm anschauen (also entweder am TV wo der Receiver direkt angeschlossen ist ODER per Stream auf dem Laptop) ausreicht dann reicht da ein Single-Receiver. VU+ Solo, ca. 220€.. GigaBlue SE 800, ca. 170€ (bei dem habe ich das Webinterface noch nie getestet, daher hier die o.g. Funktionen nur unter Vorbehalt... aber "E² ist normal E²", sollte also auch mit dem gehen.
     

Diese Seite empfehlen