1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-S im Wohnmobil

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von n0by, 11. Oktober 2013.

  1. n0by

    n0by Neuling

    Registriert seit:
    11. Oktober 2013
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Technisches Equipment:
    DBV-T USB-Stick plus Laptop
    Anzeige
    Mir ist das Thema vollkommen neu.
    Eine Satelliten-Schüssel auf meinem WoMo soll mir Daten über einen
    USB-Stick an mein Notebook liefern. Als USB-Stick sollte beispielsweise das Modell

    PCTV DVB-S2 461e

    die Signale der Satellitenschüssel als TV auf den PC bringen. Mir ist nicht klar, welche Stromversorgung eine Satelliten-Schüssel braucht. Mir ist nicht klar, ob der USB-Stick die Schüssel mit Strom versorgen kann. Mir ist auch nicht klar, was diese Aussage aus der Produktbeschreibung soll:

    Bei Verwendung eines aktiven Multi-Schalters ist i.d.R. der Anschluß des Netzteils nicht notwendig: der PCTV DVB-S2 Stick wird dann ausschließlich per USB mit Strom versorgt.

    Gibt es jemanden im Forum, der sich damit auskennt?

    Gruss

    n0by oder Erhard
     
  2. blue_screen

    blue_screen Gold Member

    Registriert seit:
    9. März 2009
    Beiträge:
    1.200
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    Terratec Cinergy T USB XXS, Windows 7 pro 32bit
    AW: DVB-S im Wohnmobil

    Eine Satellitenschüssel - also die Parabolantenne als solche - benötigt überhaupt keine Stromversorgung. Der LNB allerdings wird über das Koaxialkabel durch den Receiver bzw. Multischalter mit Strom versorgt.

    Multischalter werden für Sat-Verteilanlagen in Wohnhäusern eingesetzt, wenn mehr als 4 Empfangsgeräte mit Satellitenempfang versorgt werden sollen. Im Wohnmobil kommt das nicht in Frage.

    Da kein Multischalter eingesetzt wird, muss der Receiver, d.h. der PCTV DVB-S2 Stick, allein den LNB mit Strom versorgen. Da ein USB 2.0 Anschluss nur 500 mA/5 V zur Verfügung stellt und dies für die Versorgung des Empfängers und des LNB nicht ausreichend ist, muss zusätzlich das im Lieferumfang des PCTV Sticks enthaltene Netzteil an den Stick angeschlossen werden.
     
  3. storch11

    storch11 Neuling

    Registriert seit:
    13. Oktober 2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: DVB-S im Wohnmobil

    Hallo Leute, ich habe schon viel hier im Forum und auch woanders gelesen, bin aber mit meinem Problem nicht entscheidend weitergekommen. Da ich einen ähnlichen Stick habe, den PCTV 460 DVB-S2, schreibe ich hier mal mit hinein. Ich hoffe, das geht soweit in Ordnung.
    Ich bin in Norwegen südlich von Oslo zuhause und habe mir in den Tabellen auch genau angeschaut wie ich die Schüssel ausrichten muss, zudem hatte ich vor 5 Jahren an der gleichen Stelle auch den Astrasatelliten gefunden. Nun, Schüssel eingerichtet und in der Software steht auch da Astra 19,2 ° Ost usw., aber es findet immer nur 35 Sender, darunter kaum brauchbare für mich. Einzig ARD kommt und HSE24 und QVC, die ich aus Deutschland so kenne, kommen auf Italienisch. Ist das wirklich Astra? Kann man der Software trauen? Mir wurde gesagt, dass es der falsche Satellit ist. Mit nem Kompass und auch einer App, die eigentlich dazu nicht viel taugen, habe ich das aber eingestellt. Man kann 4 Satelliten einstellen. Also habe ich noch Astra 23,5 °, Eutelsat und Astra28,5 ° und Hotbird 13,0 ° eingestellt. Bei letzterem findet es über 1000 Sender, bei den anderen zwei auch ein paar. Wo bin ich jetzt? Habe mit dem Azimut und der Elevation hin- und herprobiert - ohne Erfolg. Auch bin ich 15 Meter weiter rüber gegangen, da bei dem ersten Standort doch ein Baum im Weg war - bzw. ich unsicher war. Und nun bei freier Sicht habe ich dasselbe Ergebnis.
    Am Spiegel sind zwei LNB, das Kabel ist am rechten montiert, wenn man davorsteht. Das schielende LNB ist noch frei.
    Wie ist denn eigentlich nun die genaue Tilt-Einstellung für Astra hier oben? Finde da widersprüchliche Angaben. Von -1,99 bis -5 und auch 7. Habe es auf -5, also wenn ich davorstehe ein wenig im Uhrzeigersinn gedreht. Das sollte aber erst zum Schluss kommen, auch das Vor- und Zurückschieben des LNB für den Brennpunkt.
    Danke für eure Unterstützung!
     
  4. blue_screen

    blue_screen Gold Member

    Registriert seit:
    9. März 2009
    Beiträge:
    1.200
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    Terratec Cinergy T USB XXS, Windows 7 pro 32bit
    AW: DVB-S im Wohnmobil

    Die Antenne ist falsch ausgerichtet. QVC Italien spricht für 13° Ost.
    Du musst der Software/dem Receiver schon mitteilen, auf welche Satellitenposition du die Antenne ausgerichtet hast, Hellsehen geht noch nicht.

    Hilfen zur Antennenausrichtung findest du bei dishpointer.com. Gibt es glaube ich auch als APP.
     
  5. storch11

    storch11 Neuling

    Registriert seit:
    13. Oktober 2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: DVB-S im Wohnmobil

    Hm, naja vielleicht kam das nicht deutlich rüber, aber ich habe die genannten Satelliten in der Software eingestellt und für 19,2, 13 und 28 ° werden Sender gefunden. Wenn ich den Spiegel zugunsten 19,2 verstelle, kommt gar nichts mehr.
     
  6. blue_screen

    blue_screen Gold Member

    Registriert seit:
    9. März 2009
    Beiträge:
    1.200
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    Terratec Cinergy T USB XXS, Windows 7 pro 32bit
    AW: DVB-S im Wohnmobil

    Die "Einstellung" in der Software bewirkt nur, dass beim Suchlauf bestimmte Frequenzen abgesucht werden. Das dient im wesentlichen der Beschleunigung des Suchvorgangs. Die Software kann nicht erkennen, von welchen Satelliten auf welcher Satellitenposition sie Signale empfängt.
    Eine herkömmliche Sat-Antenne mit nur einem LNB kann nicht gleichzeitig auf verschiedene Satellitenpositionen ausgerichtet sein.
     

Diese Seite empfehlen