1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-S - Fragen zu Anschlüsse/Übertragung

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von carlosx, 8. Oktober 2011.

  1. carlosx

    carlosx Neuling

    Registriert seit:
    8. Oktober 2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo,

    meine Eltern werden demnächst umsteigen auf Satellitenempfang.
    Der Fernseher verfügt bereits über einen internen DVB-S2 Tuner.
    Der DVD Rekorder sowie die Kompaktanlage aber nicht. Beide Geräte sollten aber nach Möglichkeit weiter genutzt werden. Nun dachte ich an einen zusätzlichen DVB-S Receiver.

    Meine Fragen sind nun, worauf muss ich achten und wie wird jeweils das Signal aus dem Receiver an die anderen Geräte weitergegeben.

    Bei dem DVD Rekorder handelt es sich um LG RH 7900
    Die Kompaktanlage ist eine Panasonic SC-PM02
    Der LG hat einen normalen alten Antennenanschluß und eine Scartbuchse.
    Die Kompaktanlage ebenfalls einen Antennenanschluß und einen Musicport.

    Der Receiver sollte nun beide Geräte bedienen. Geht das überhaupt, so daß beide ein Unterschiedliches Signal bekommen? Also Radio hören und Programm aufnehmen?

    Als Beispiel Receiver habe ich mal den Kathrein UFS 903si genommen.
    Kathrein UFS 903si silber (20210149) | Geizhals.at Deutschland

    Dieser hat sowohl einen Antennenausgang, als auch einen Scartanschluß. Wäre damit der Betrieb wie angedacht möglich? (Scart and DVD Rekorder, Antenne an Kompaktanlage)
    Als Ausweichmöglichkeit zum Anschließen der Kompaktanlage habe ich noch gelesen, daß man diese über einen Musicport per Adapterkabel an die Cinchanschlüsse des Receivers anschließen kann. Ist das praktikabel?
     
  2. _falk_

    _falk_ Platin Member

    Registriert seit:
    8. Juni 2011
    Beiträge:
    2.287
    Zustimmungen:
    82
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: DVB-S - Fragen zu Anschlüsse/Übertragung

    Der DVD Rekorder hat einen analogen TV-Tuner. Ohne Kabelanschluss ist das Gerät als Rekorder ziemlich nutzlos, da keine Senderliste und Timer verwaltet werden können. Vielleicht kann noch der Scart-Eingang/Ausgang zur Aufnahme genutzt werden. Das aber ohne jeden Komfort, da das Programm dann manuell am Fernseher gewählt wird.
     
  3. Stephan66

    Stephan66 Silber Member

    Registriert seit:
    19. Juli 2007
    Beiträge:
    871
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    EDISION miniplus highspeed, d-Box2 (Kabel), Pace PSR900plus (analog), Sharp LC-32 X20E, PS3
    AW: DVB-S - Fragen zu Anschlüsse/Übertragung

    Hallo,

    den DVD-Recorder via Scart mit einem Receiver zu verbinden ist technisch kein Problem, jedoch keine sinnvolle Lösung, da zur Aufnahme beide Geräte programmiert werden müssen und durch die zusätzliche Wandlung digital->analog (Scart) und wieder zurück, die Qualität leidet.
    Ein externer Receiver, welcher auch HD und PVR, wäre eine bessere Lösung. z.B. Edision Progressiv HD HDTV-Receiver - Berlin-Satshop
    Da kommt ne externe Festplatte dran und fetig.

    Die Kompaktanlage über Antenne zu betreiben, geht so nicht. Du kannst an die Anlage eine Antenne anschliessen, um die ortsüblichen Sender zu empfangen, sowie via Cinch eine Verbindung zum SAT-Receiver, und dann SAT-Radio zu nutzen.

    Gruß Stephan
     
  4. carlosx

    carlosx Neuling

    Registriert seit:
    8. Oktober 2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: DVB-S - Fragen zu Anschlüsse/Übertragung

    Und wie läuft das dann mit dem Aufnehmen über eine HD vom Receiver, kann man die HD dann an den Fernseher über USB anschließen und die Aufnahmen abspielen?

    Ich frage das, weil ich gelesen habe, daß wenn man eine HD an einen Fernseher anschließt und aufnimmt, diese mit dem Fernseher quasi verheiratet wird und die Daten nur an diesem TV abgespielt werden können.
     
  5. _falk_

    _falk_ Platin Member

    Registriert seit:
    8. Juni 2011
    Beiträge:
    2.287
    Zustimmungen:
    82
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: DVB-S - Fragen zu Anschlüsse/Übertragung

    Die Aufnahmen kannst du natürlich über den Receiver abspielen, eventuell über den Fernseher, hierzu wäre aber eine Modellangabe erforderlich.

    Das stimmt nicht.
     
  6. Stephan66

    Stephan66 Silber Member

    Registriert seit:
    19. Juli 2007
    Beiträge:
    871
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    EDISION miniplus highspeed, d-Box2 (Kabel), Pace PSR900plus (analog), Sharp LC-32 X20E, PS3
    AW: DVB-S - Fragen zu Anschlüsse/Übertragung

    Die Aufnahmen spielst Du am Receiver ab, so als wäre es der Recorder. Bei meinem Beispiel wird nichts verheiratet. Die Aufnahmen lassen sich auch am PC bearbeiten. Bei Aufnahme am TV sieht es anders aus, da hast Du recht. Daher auch für diese Zwecke ein externer Receiver, aber nicht ein x-beliebiger, sondern mein Beispiel. Mit einer alternativen Software, wird dieser auch Sky/HD+ - tauglich.

    Als Festplatten gibt es so kleine 2,5", welche kein Netzteil benötigen. Diese sind Optimal dafür geeignet.

    Gruß Stephan
     
  7. carlosx

    carlosx Neuling

    Registriert seit:
    8. Oktober 2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: DVB-S - Fragen zu Anschlüsse/Übertragung

    Woran liegt eigentlich der große Preisabstand bei den Receivern (single Tuner, ohne HD)? Es geht bei 50 Euro los und endet ja bis über 200 Euro.


    Edit:
    Noch ne Frage zu den Receivern.
    Wie ist das mit dem Stromverbrauch? Meine Eltern nehmen vielleicht einmal in der Woche was auf. Haben die Receiver ausser dem Netzschalter eine Standby Funktion? Und wie lange werden die Einstellungen gespeichert, wenn der Netzschalter ausgeschaltet wird? Die Frage stelle ich auch im Zusammenhang mit einer angestöpselten HD. Wenn das Gerät ständig läuft, würde die HD ja dann auch immer an sein, oder? Festplatte immer an- und abstöpseln wäre glaube ich nix für meine Eltern.
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Oktober 2011
  8. _falk_

    _falk_ Platin Member

    Registriert seit:
    8. Juni 2011
    Beiträge:
    2.287
    Zustimmungen:
    82
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: DVB-S - Fragen zu Anschlüsse/Übertragung

    Das ist abhängig von den Receivern. Sicher gibt es welche, die im Standby die Platte abschalten und wenig Strom nach EU-Richtlinie (< 1 Watt) verbrauchen und zudem relativ günstig sind. Manche Geräte werden hier ja ständig empfohlen.

    Wenn deine Eltern wenig aufnehmen, dann bietet sich auch ein USB-Stick an. Ich mache das ebenso. Achte auf eine ausreichende Schreibgeschwindigkeit (ca. 9 MB/s) und Größe (>= 16 GB).
     
  9. emailer

    emailer Board Ikone

    Registriert seit:
    28. August 2004
    Beiträge:
    3.809
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: DVB-S - Fragen zu Anschlüsse/Übertragung

    Ja, bei TV-Geräten die USB-Recording (also direkte Aufnahme auf eine angeschlossene externe Festplatte) können die Aufnahmen i.d.R. nur am selben Gerät angesehen werden. Die diesbezügliche Antwort von falk ist nicht korrekt.

    Welchen Fernseher (genaue Modellbeziechnung) haben deine Eltern?
     
  10. emailer

    emailer Board Ikone

    Registriert seit:
    28. August 2004
    Beiträge:
    3.809
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: DVB-S - Fragen zu Anschlüsse/Übertragung

    Wenn noch ein entsprechender nicht benötigter USB-Stick rumliegt, dann ok. Aber bei einem Neukauf würde ich schon eine externe 2.5 Zoll Festplatte nehmen. Das Preis-/Leistungsverhältnis der USB-Sticks passt m.E. einfach nicht. Eine 160 GB Festplatte bekommt man doch schon für weniger als 30 €.
     

Diese Seite empfehlen