1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-S am VLC

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Tscharls, 22. Oktober 2011.

  1. Tscharls

    Tscharls Junior Member

    Registriert seit:
    22. Oktober 2011
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo,

    bisher gelingt es mir nur Eurosport Deutschland am VLC zu empfangen. Ich habe die Daten hier bezogen: Astra FTA Sender Bei Eurosport genügte die Frequenz (und 3 Nullen dazu) und die Symbolrate. Ich musste nur noch den richtigen Sender auswählen (da kam auch u.a. ein Shoppingsender).

    Mit keinem anderen geht das. Kein ARD, kein Arte, keien Privaten. Auch kein ARD HD oder arte HD. Es kommt auch keine Fehlermeldung, es passiert einfach NICHTS. Ich habe auch die Empfangsdaten für arte HD von deren Homepage versucht, geht auch nicht. Hab auch für alle Sender die FEC mit angegeben, gehts auch nicht. Auch 3 Nullen bei der Symbolrate angefügt bewirkt keine Besserung.

    Wieso geht Eurosport und sonst nichts?

    Grüße
    Tscharls
     
  2. Robert Schlabbach

    Robert Schlabbach Talk-König

    Registriert seit:
    12. Juni 2003
    Beiträge:
    6.688
    Zustimmungen:
    169
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: DVB-S am VLC

    Die BDA/DVB-Unterstützung in VLC scheint noch sehr rudimentär und buggy zu sein.

    Bei DVB-S fehlt vor allem die unbedingt notwendige Angabe der Polarisation in der normalen Eingabemaske, die ist nur unter den erweiterten Einstellungen zu finden. Ausserdem werden die erweiterten Einstellungen und die normale Eingabemaske nicht abgeglichen, wenn man also in den erweiterten Einstellungen die Transponderfrequenz verändert, wird das nicht übernommen und stattdessen weiter die alte Frequenz verwendet.

    Ausserdem ist die Angabe falsch, dass die Symbolrate in kHz ist - sie wird 1:1 an den Treiber durchgegeben, und der hat laut Microsoft's Spezifikation die Symbolrate in Hz zu erwarten. Also muss man drei Nullen ranhängen (typischerweise 22000000 und 27500000).

    So ist es mir immerhin gelungen, die ARD-Transponder 51 und 71 reinzukriegen (10743750/H/22000000 bzw. 11836500/H/27500000), mit dem ÖR-HD-Transponder 11 (11361750/H/22000000) hatte ich dagegen auch kein Glück - möglicherweise unterstützt VLC 1.1.11 ja noch keine HD-Programme?

    Ausserdem ist VLC 1.1.11 bei mir während des Empfangs länger "hängengeblieben" und war nicht bedienbar, obwohl das Fernsehprogramm weiterlief. Scheint mir also alles schwer im "Betastadium" zu sein.
     
  3. Tscharls

    Tscharls Junior Member

    Registriert seit:
    22. Oktober 2011
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: DVB-S am VLC

    Ich musste bei der Symbolrate keine Nullen anhängen bei Eurosport.

    Die Einstellungssachen die du aufgelistet hast würde ich jetzt nicht als buggy ansehen, eher als "ungünstig". Aber wer einmal vor einem Engma2 auf dem ET 9000 saß dürfte sich daran nicht stören. :)

    Haben bei dir die beiden genannten Angaben für den ARD-Transponder ausgereicht oder gast du in den erweiterten Einstellungen mehr angegeben?

    Ich muss zugeben, dass ich mit den meisten Angaben aus dem Link oben nichts anzufangen weiß und auch keien Ahnung habe wo ich die ggf. in einem Problem (nicht nur beim VLC) eingeben muss. Mir ist aber aufgefallen, dass es Unterschiede zwischen den Angaben der Sender auf deren Homepage und den Angaben bei Astra gibt.

    Kennst du Alternativen zum VLC? Kann der MPC-HC oder der Mplayer DVB-S?
     

Diese Seite empfehlen