1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-S am Notebook und Fernseher

Dieses Thema im Forum "Heimkino mit dem PC" wurde erstellt von Jonas92, 31. Oktober 2005.

  1. Jonas92

    Jonas92 Neuling

    Registriert seit:
    31. Oktober 2005
    Beiträge:
    15
    Anzeige
    Ich möchte meinen Fernseher an die Sat-Antenne (digital) anschliessen und die Möglichkeit haben, hin und wieder Sendungen auf meinem Notebook zu speichern.
    Lösung wäre ein normaler Sat-Reciever und eine TV-Karte im Notebook. Das Sat-Kabel müsste dann jeweils umgestöpselt werden.

    Am besten wäre eine Lösung mit einer externen Karte (= Reciever), die sowohl Notebook als auch Fernseher versorgt???

    Gibt es so etwas? Oder andere intelligente Lösungen?
    Kosten?

    Habe mir einen Receiver mit Festplatte gekauft (Kathrein UFD 550), doch leider gibt es keine Möglichkeit, von der Receiver-Festplatte die Dateien auf das Notebook zu überspielen.

    Grüsse

    Jonas92
     
  2. Saviola

    Saviola Wasserfall

    Registriert seit:
    7. Juni 2001
    Beiträge:
    8.077
    Ort:
    Berlin
    AW: DVB-S am Notebook und Fernseher

    Naja, eine Alternative wäre ein Sat-Receiver den man über USB oder LAN mit dem PC verbinden kann, z.B. d-box2 (LAN) oder Topfield 5000 (USB).
     
  3. th60

    th60 Gold Member

    Registriert seit:
    17. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.186
    AW: DVB-S am Notebook und Fernseher

    Hauppauges DEC-3000s ist stand-alone-Receiver und USB-Karte zugleich. Am Fernseher gucken und gleichzeitig auf PC aufnehmen ist möglich. Wenn du Ausführlicheres zu meinen Erfahrungen mit dem Gerät hören möchtest, gerne per pm.

    Gruß
    th60
     
  4. One

    One Silber Member

    Registriert seit:
    21. September 2004
    Beiträge:
    576
    Ort:
    mit drei Buchstaben
    AW: DVB-S am Notebook und Fernseher

    oh, bitte hier, falls es noch nicht ausführlich im forum besprochen wurde.


    One
     
  5. th60

    th60 Gold Member

    Registriert seit:
    17. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.186
    AW: DVB-S am Notebook und Fernseher

    Hallo One,

    hab deine Anfrage eben erst gelesen; hier also der Inhalt meiner pm nochmal in Kopie (wenn es andere langweilt, weil hier und da schon besprochen, sorry!):

    Preis und Anbieter: Ich habe sie vor zwei Jahren bei Mindfactory gekauft, für damals unschlagbare 180 Euro. Heute geht das Gerät wohl für um die 150 € über den Tisch; guck mal bei einer Preissuchmaschine, z.B. kelkoo.

    Hardware-Ausstattung: Anschlüsse für Scart, USB, S/PDIF. AC3-Sound geht nicht über PC. Einschalten geht nur per Fernbedienung, es gibt keine Schalter am Gerät. USB ist nur 1.1; das reicht dicke für MPEG-2-Ströme, HDTV ist aber nicht drin. CI-Slot, z.B. für ein Alphacrypt-Modul (-> Premiere). Diseqc 1.0 zur Ansteuerung mehrerer LNBs.

    Software: Es gibt für das Gerät, anders als für PCI-Karten, keine wirklich funktionierende Fremdsoftware, man muss also mit der Hauppauge-Software (nur für Windows) leben. Das kann man auch, wenn die Ansprüche nicht zu hoch sind (z.B. nur eine Favoritenliste, und die ist umständlich zu editieren: EPG ist nicht sehr beeindruckend); Programmieren geht über den Taskplaner. Defaultmäßig wird die Aufnahme in 2Gigabyte-Einheiten aufgesplittet, das lässt sich aber bei Bedarf umstellen. Das Bild ist frei skalierbar, daneben gibt es Vollbildmodus etc.

    Erfahrungen im Alltag: Mit der alten Firmware hatte ich viel Ärger (Aufhänger beim Hochfahren), mit der aktuellen Version gibt es keine Schwierigkeiten. Mein Gerät arbeitet im Ganzen sehr solide, verbraucht aber auch ordentlich Ressourcen am Computer; bei mehr als einer weiteren Anwendung gleichzeitig kommt es zu Abstürzen (2.2 Ghz-CPU, 512 MB RAM). Die Bildqualität ist für mein Empfinden exzellent; ebenso die Empfangseigenschaften (ich habe 3-4 LNBs am Gerät hängen, und auch schwächere Transponder kommen gut rein, verglichen mit anderen Receivern, die ich schon probeweise an der Strippe hatte). Die Aufnahmen in MPEG 2 gelingen problemlos. In zwei Jahren intensiver Nutzung (das Gerät bleibt oft versehentlich auch mal über Nacht an ...) hatte ich noch keine Defekte, bis auf die Fernbedienung, die vor einigen Monaten auf Garantie ausgetauscht wurde. (Die braucht man unbedingt, s.o.)

    Sonstiges: Die Telefon-Hotline von Hauppauge kann man getrost vergessen, Email-Kontakt klappt besser. Andere Besitzer berichten von Qualitäts-Problemen, die ich gottseidank nicht hatte. Für einen Überblick sehr zu empfehlen sind die Hauppauge-Foren auf winexperts.de.

    Gruß
    th60
     
  6. Jonas92

    Jonas92 Neuling

    Registriert seit:
    31. Oktober 2005
    Beiträge:
    15
    AW: DVB-S am Notebook und Fernseher

    @ th60: Besten Dank für Deine Info.

    Habe jetzt beim Stöbern folgenden Receiver gefunden: Siemens Gigaset M451 s 80 GB .

    Nach der Beschreibung würde dieser Receiver die Mängel des Kathrein 550 (keine Schnittstelle zum PC) vermeiden.

    Gibt es Erfahrungen?
    Sind die receiver von Siemens zu empfehlen?

    Grüsse

    Jonas92
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. November 2005

Diese Seite empfehlen