1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB im Ruhrgebiet: Ab 4. April besserer Empfang?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von michaausessen, 9. März 2005.

  1. michaausessen

    michaausessen Gold Member

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    1.758
    Ort:
    Essen
    Anzeige
    Meine Eltern besitzen seit Weihnachten einen DVB-T-Receiver 1001 der Marke Thomson. Trotz korrekt auf den Sender Langenberg ausgerichteter Dachantenne (das Erste kommt auf Kanal 9 analog perfekt rein), ist das digitale ARD-Bouquet nur mit erheblichen Störungen zu empfangen (vor allem während der WDR-Lokalzeiten); das Bouquet mit Eurosport, CNN, Terranova und Viva überhaupt nicht.

    Frage: Wird sich daran etwas ändern, wenn die o. g. Bouquets ab dem 4. April auf neuen, niedrigeren Frequenzen senden? Die Bouquets von ZDF, RTL und ProSieben/SAT.1 sind interessanterweise störungsfrei zu empfangen, haben eine deutlich bessere Signal- bzw. Empfangsqualität und senden in niedrigeren Frequenzbereichen. Eine Ausrichtung auf den Sender Essen macht laut Fachhändler keinen Sinn, da zum Sender Langenberg praktisch Sichtkontakt besteht und dieser in Essen-Heidhausen besser zu empfangen sein soll als der Sender Essen-Holsterhausen (Innenstadt).

    Wer weiß Rat?
     
  2. Dojan

    Dojan Junior Member

    Registriert seit:
    22. Juni 2001
    Beiträge:
    65
    AW: DVB im Ruhrgebiet: Ab 4. April besserer Empfang?

    Hallo,

    es scheint hier das gleiche Problem wie bei meinen Eltern zu sein. Die Antennendosen sind für die hohen Kanäle (Ab Kanal 60) nicht ausgelegt und habe daher eine sehr hohe Dämpfung. Leider wird die ARD aber auch nach dem 4.4.2005 auf Kanal 64 Senden, nur in Kleve wird der Kanal 48 genutzt.

    Der Austausch der Antennendose sollte da aber Abhilfe schaffen.

    Hier die aktuelle Kanalbelegung für das Ruhrgebiet:

    http://nrw.ueberallfernsehen.de/fileadmin/downloads/Programm_Ruhr_2005_04_04_final.pdf


    Gruß Jan.
     
  3. michaausessen

    michaausessen Gold Member

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    1.758
    Ort:
    Essen
    AW: DVB im Ruhrgebiet: Ab 4. April besserer Empfang?

    @ Jan: Danke für die schnelle Antwort. Kann es echt von Nutzen sein, die Antennendose auszutauschen? Wenn ja, warum bekommt man diesen Hinweis nicht vom Fachmann? Ich werde Deinen Tipp jedenfalls weitergeben und hoffe, dass die Empfangsprobleme damit der Vergangenheit angehören.
     
  4. Kroes

    Kroes Board Ikone

    Registriert seit:
    31. März 2001
    Beiträge:
    4.935
    AW: DVB im Ruhrgebiet: Ab 4. April besserer Empfang?

    Erstmal solltest du den Verstärker aus der Verteilung rausnehmen, falls einer vorhanden ist, und das Kabel direkt zur Box führen. Der stellt meist das größte Problem dar. Die Empfangsdosen können auch zu stark dämpfen, aber vielleicht klappt es ja auch so schon. Was auch noch diese Störungen verursachen könnte: Irgendwelche Sat-Multischalter o.ä., falls Sat-Empfang vorhanden und über dasselbe Kabel wie die Terrestrik läuft.
     

Diese Seite empfehlen