1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-C2 im Berliner Kabelnetz getestet

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von Beetle, 7. September 2010.

  1. Beetle

    Beetle Senior Member

    Registriert seit:
    21. November 2007
    Beiträge:
    453
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Anzeige
    Ich habe den Artikel interessiert zur Kenntnis genommen und möchte ihn Euch nicht vorenthalten.

    ...

    Kabel Deutschland hat in ihrem Berliner Kabelnetz Übertragungstests mit dem neuen Standard für die Übertragung digitaler Bildsignale im Breitbandkabelnetz, DVB-C2, durchgeführt. Bei diesem Test wurden im Kanal 32 (562 MHz) HDTV-Signale mit der DVB-C2-Norm erstmals in einem realen Kabelnetz zusammen mit analogen und anderen digitalen TV-Signalen übertragen. Dazu wurden erstmals zur Übertragung auch 1024-QAM- und sogar 4096-QAM-Konstellationen verwendet, die komplexesten und effizientesten Betriebsarten des neuen DVB-C2-Kabelstandards in einem voll ausgebauten 862-MHz-Kabelnetz; der bisher eingesetzte DVB-C-Standard sieht lediglich die Einzelträgermodulation mit bis zu 256-QAM vor.

    Die höherwertigen Modulationsverfahren von DVB-C2 steigern die Übertragungseffizienz auf bis zu 10 Bit/s pro Hertz und erlauben zudem flexiblere Anpassungsmöglichkeiten an die Charakteristiken unterschiedlicher Kabelnetze. "Erreicht wird dies durch das neue Modulationsverfahren (COFDM) und den leistungsfähigen Fehlerschutz (LDPC)", erklärt der Chief Technology Officer bei Kabel Deutschland, Lorenz Glatz. "Insgesamt kann mit DVB-C2 die maximale Downstreamkapazität im Kabel von heute ca. 5 GBit/s in einem 862-MHz-Netzwerk auf bis zu 8 GBit/s erhöht werden."

    Der im internationalen DVB-Projekt entwickelte DVB-C2-Standard, den das Europäische Institut für Telekommunikationsnormen (ETSI) vor fünf Monaten als EN 302 769 veröffentlichte, komplettiert die in den letzten Jahren entstandene Familie der zweiten Generation von DVB-Rundfunkübertragungssystemen. Die heute weltweit eingesetzten DVB-Übertragungssysteme der ersten Generation (DVB-S, DVB-C und DVB-T) werden in mehr als 500 Millionen Endgeräten genutzt.

    DVB-C2-Empfängerchips werden zurzeit von verschiedenen Herstellern entwickelt. Bei dem Tests kamen von DekTek und Sony sowie der Technischen Universität Braunschweig entwickelte Prototyp des DVB-C2-Modulators und des DVB-C2-Demodulators zum Einsatz. "Wir erwarten", erklärt Christoph Schaaf, Bereichsleiter Neue Technologien und Standards bei Kabel Deutschland, "dass die ersten Endgeräte mit kombiniertem DVB-C2/DVB-C-Empfangsteil Mitte 2011 erhältlich sein werden". (Richard Sietmann) / (jk)

    ...

    Und hier dann noch die Quelle:

    heise online - DVB-C2 im Berliner Kabelnetz getestet
     
  2. Matty06

    Matty06 Gold Member

    Registriert seit:
    21. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.779
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    Selfsat H30D4
    DM 8000 @ NewNigma2
    DM 500 HD @ NewNigma2
    Sky Welt + Film + HD @ S02
    HD+ @ HD02
  3. Beetle

    Beetle Senior Member

    Registriert seit:
    21. November 2007
    Beiträge:
    453
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: DVB-C2 im Berliner Kabelnetz getestet

    Sorry ... also schließen
     

Diese Seite empfehlen