1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-C von Unitymedia per Cinergy 1200

Dieses Thema im Forum "Heimkino mit dem PC" wurde erstellt von gerdon, 25. August 2007.

  1. gerdon

    gerdon Junior Member

    Registriert seit:
    4. August 2007
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Siegen
    Technisches Equipment:
    TT-micro C254
    Anzeige
    Über die Suchfunktion bin ich nicht wirklich weitergekommen.
    Also:
    Ich bin absolut neu in der digtialen Fernsehwelt. Von UNITYMEDIA habe ich nun meine Smartcard und den Receiver. Das nützt mir aber so noch nichts, da ich beides nicht richtig mit der TV-Karte am PC verbinden.
    Dafür habe ich mir die Terratec 1200 DVB-C besorgt.
    Vom Receiver geht aber nur ein Scartkabel für den digitalen Empfang ab. Die TV-Karte hat als Eingang nur eine Antennenbuchse.
    Am einfachsten wäre wohl ein Adapter dafür, habe ich aber nicht gefunden.
    Laut dem Forum hier soll das CineView von KNC-One kompatibel sein.
    Dann wird dafür aber scheinbar noch ein CAM-Modul benötigt.
    Hier hört mein Verständnis nun auf.
    Was ist ein CAM-Modul und wo bekomme ich das her?
    Gibt es vielleicht doch eine Verbindungsmöglichkeit vom Receiver zur TV-Karte?

    Danke schonmal !!!
     
  2. The Geek

    The Geek Platin Member

    Registriert seit:
    7. April 2005
    Beiträge:
    2.627
    AW: DVB-C von Unitymedia per Cinergy 1200

    Das Antennenkabel kommt direkt von der Dose in die TV-Karte, dann kannst du schonmal die ÖR sehen.
    Für die verschlüsselten Sender brauchst du noch ein CI-Modul und ein CAM. Kann dir aber leider nicht sagen welches CAM du brauchst und woher du es bekommst. Das CAM kommt in das CI-Modul (z.B. CineView) und in dieses CAM kommt dann die SmartCard.

    The Geek
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. August 2007
  3. davinci75

    davinci75 Senior Member

    Registriert seit:
    14. Februar 2005
    Beiträge:
    344
    AW: DVB-C von Unitymedia per Cinergy 1200

    Hi,

    die digitalen Privaten sind bei UM im "Tividi free" - Paket verschlüsselt. Um diese direkt ohne Anschluß des Receivers am PC sehen zu können, wird eine DVB-C Karte mit CI-Slot benötigt. Dann musst du bei UM um die Bereitstellung einer 02er Karte bitten, was schon nicht ganz einfach werden dürfte. Diese kannst du dann mit einem CI Modul Alphacrypt Light oder auch der Vollversion betreiben.
    Die Smartcard, die du derzeit mit dem Receiver hast, ist vermutlich eine UM03. Diese Verschlüsselungsart Nagravision International läuft nur in den von UM bereitgestellten Receivern tt-micro C254 und Samsung DCB-B360G. Ebenso gibt es für diese Karten definitiv keine CI-Module!
    Eine billigere Möglichkeit (allerdings geht damit die Möglichkeit der verlustfreien, digitalen Aufzeichnung per PC flöten) wäre es, den Receiver an entsprechende Videoeingänge (Cinch oder S-Video) zu verbinden. Dazu bräuchtest du eine entsprechende TV oder Videokarte und mittels Scart-Adapter wäre das Problem ganz einfach zu lösen.
     
  4. gerdon

    gerdon Junior Member

    Registriert seit:
    4. August 2007
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Siegen
    Technisches Equipment:
    TT-micro C254
    AW: DVB-C von Unitymedia per Cinergy 1200

    Die Billiglösung funktioniert soweit. Die Bildqualität ist auch besser als beim analogen Empfang. Ob es Verluste bezüglich der digitalen Qualität gibt, kann ich so nicht sagen, weil die alte PCTV-Rave im Zweit-PC, mit einfacher Grafikkarte, läuft.

    Nun gibt es z.B. bei eBay einen Adapter Koaxial --> Cinch. Möglicherweise könnte ich damit das digitale Signal über einen Scart-Adapter auf ein Koaxialkabel legen und damit meine Cinergy 1200 füttern.

    Dann hätte ich wieder alle Vorteile, auch bezüglich der Aufnahmen. Hat jemand sowas schon probiert?
     
  5. gerdon

    gerdon Junior Member

    Registriert seit:
    4. August 2007
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Siegen
    Technisches Equipment:
    TT-micro C254
    AW: DVB-C von Unitymedia per Cinergy 1200

    Der Lösungsversuch mit dem Koaxial-Adapter funktioniert nicht. Der Anschluss per Scart-Adapter an S-Video läuft nicht stabil, da ich oft nur ein Schwarzweiß-Bild habe. Allerdings hab ich hier auch nur die Billig-Flohmarktsteile als Adapter.
    Gibt es da nennenswerte Qualitätsunterschiede?

    Ein weiterer Lösungsansatz wäre ein HF-Modulator, wie er bei Conrad (HAMA HF-Modulator) angeboten wird.
    Kennt sich jemand damit aus?
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. August 2007
  6. davinci75

    davinci75 Senior Member

    Registriert seit:
    14. Februar 2005
    Beiträge:
    344
    AW: DVB-C von Unitymedia per Cinergy 1200

    Hi,

    also deine Cinergy 1200 hat definitiv keine Videoeingänge.

    Quelle Bild: terratec

    http://tvde.terratec.net/images/products/Cinergy1200DVB-C250.jpg

    Mit der anderen PCTV-Rave, geht es.

    Quelle: pinnacle

    http://www.pinnaclesys.com/images/screenshots/Ss_03B_PCTV_07.jpg

    Offensichtlich hat dein Flohmarkt-Scartadapter eine Macke. Da gibt es definitiv Unterschiede. Kauf dir mal einen anständigen, z.B. von Clicktronic oder zumindest ein Markenteil.
    Das S-Video müsste einwandfrei gehen. Habe ich mit meinem UM TT-Micro am PC ausprobiert.

    HF-Modulator wäre schon auch eine Lösung, aber die andere würde ich bevorzugen.
     
  7. gerdon

    gerdon Junior Member

    Registriert seit:
    4. August 2007
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Siegen
    Technisches Equipment:
    TT-micro C254
    AW: DVB-C von Unitymedia per Cinergy 1200

    Mit dem HF-Modulator habe ich auch nur mäßigen Erfolg (Schwarzweiß-Bild), aber auch da war nur ein Standart Scart-Adapter bei.
    Bei Clicktronic kosten die Teile ja richtig Geld. Lohnt sich die Investition? Sind die wirklich um so viel besser?
    Habe keine Lust nur Geld für einen Markennamen auszugeben.
     
  8. davinci75

    davinci75 Senior Member

    Registriert seit:
    14. Februar 2005
    Beiträge:
    344
    AW: DVB-C von Unitymedia per Cinergy 1200

    Qualität kostet halt, nur Chinaschrott gibts billig - und so isses halt auch. Mich wundert es aber, dass du ständig nur schwarz-weiss Bilder hast
     
  9. gerdon

    gerdon Junior Member

    Registriert seit:
    4. August 2007
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Siegen
    Technisches Equipment:
    TT-micro C254
    AW: DVB-C von Unitymedia per Cinergy 1200

    Schwarz-Weiß habe ich nicht immer. Entweder liegts an der Hardware oder an der Qualität von Unitymedia. Die soll ja nicht so berauschend sein. Bin ja noch nicht lange genug dabei um das unterscheiden zu können. Deshalb werde ich mir erst mal bessere Kabel und Adapter besorgen.
     

Diese Seite empfehlen