1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-C-Verkabelung (und weitere Noob-Fragen) bei diversen Endgeräten

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von Jannings, 12. November 2004.

  1. Jannings

    Jannings Neuling

    Registriert seit:
    12. November 2004
    Beiträge:
    4
    Anzeige
    Hallo zusammen!

    Gleich vorweg: entschuldigt bitte vielmals, falls ich mich bei der Suche nach Antworten auf meine Fragen zu dämlich angestellt haben sollte.

    Meine derzeitige Situation:


    • Ish-Kabel, analog
    • 5 Endgeräte in 2 Räumen:
      • Raum A: 1xTV, 2xVCR
      • Raum B: 1xTV, 1xVCR
      • => Im Extremfall (kommt alles vor) werden also 3 unterschiedliche Programme aufgezeichnet, während 2 weitere Programme gesehen werden - also werden insgesamt 5(!) verschiedene Programme empfangen.
    Mein Anspruch:

    Ich habe gestern das DVB-C Angebot von Ish erhalten. Im Prinzip würde ich gern "digital gehen", aber auf keinen Fall auf die Möglichkeiten der gleichzeitigen Empfangsvielfalt (s.o.) verzichten wollen.

    Meine Fragen:

    1. Also meine elementare Frage: bleibt mir das bisherige (analoge) Angebot auch nach der Umstellung auf digitalen Empfang erhalten, so dass sich an den Nutzungsmöglichkeiten (hinsichtlich des zeitgleichen Empfangs verschiedener Sender mit unterschiedlichen Endgeräten) nichts in negativer Hinsicht ändert? Wenn ja, muss dafür etwas (wenn ja: was?) bei der Verkabelung beachtet werden?
    2. Ich nehme an, dass die Programmwahl (das Umschalten) tatsächlich über den Digital-Receiver erfolgt, und nicht durch den Receiver sämtliche Programme an die TV-Receiver weitergegeben werden, so dass sie wie gewohnt über die TV-Programmwahl angesteuert werden können?! Wenn dem so ist, dann wäre eine Programmwahl nur in dem Raum möglich, in dem auch der Receiver steht. Richtig? Gibt es dafür eine Lösung - oder sehe ich das alles falsch und zu kompliziert? Ich gehe hierbei davon aus, dass nur ein einziger digitaler Sender zu einem Zeitpunkt empfangbar ist - hoffentlich irre ich mich damit!
    3. Sollte man einfach den Ish-Reveiver (Humax) nehmen? Oder könnte es sich lohnen, nach einem Premiere-Paket-Angebot zu suchen (wenn ja: was müsste ich beachten?)?
    Natürlich bin ich absolut unwissend und daher für jeden Hinweis dankbar. Für den Fall, dass beispielsweise Satellitenempfang, aus welchen Gründen auch immer, meinen Ansprüchen gerechter werden könnte - teilt es mir bitte mit; ich überschaue die ganze Thematik momentan überhaupt gar nicht.

    VIELEN DANK!
     
  2. hopper

    hopper Lexikon

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    20.842
    Ort:
    San Francisco | Sunnyvale
    AW: DVB-C-Verkabelung (und weitere Noob-Fragen) bei diversen Endgeräten

    Wenn du auf digital umstellen willst musst du nur zwischen jede Dose und dem TV/VCR eine Settop-Box anschließen. Analog und digital bleibt immer erhalten. Da ist keine Umkabelung o.ä. nötig.

    Die Settop-Box wandelt das Digital-Programm eines Senders in Analog um und gibt es via Scart an den TV weiter. Der Fernseher bräucht nicht mal einen Tuner.

    Wenn du mit der Settop-Box auch aufzeichnen willst, dann fallen die VCRs logischerweise weg.

    Und dann gibt's noch Twin-Receiver mit 2 Tunern. Der erste zum TV, der zweite zum Aufzeichnen (intern in der Box auf HD).
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. November 2004
  3. Jannings

    Jannings Neuling

    Registriert seit:
    12. November 2004
    Beiträge:
    4
    AW: DVB-C-Verkabelung (und weitere Noob-Fragen) bei diversen Endgeräten

    Also: wenn ich nur eine Dose habe, und die Verteilung bisher per Weiche gelöst wurde, genügt ein einziger digitaler Receiver VOR der Weiche, und alle Geräte wären digital versorgt? Aber alle Geräte können gleichzeitig auch nur einen einzigen digitalen Sender (der am Digitalreceiver ausgewählt wird) empfangen, während sie weiterhin in der Auswahl analoger Sender (die wie bisher unverändert erhalten bleiben) autark sind? Will ich aber mit einem weiteren Gerät ein zweites digitales Programm empfangen, müsste dieses Gerät wiederum mit einem eigenen Receiver ausgestattet werden. Habe ich das so richtig verstanden?
     
  4. P800

    P800 Platin Member

    Registriert seit:
    21. Juli 2001
    Beiträge:
    2.848
    Ort:
    Germany
    AW: DVB-C-Verkabelung (und weitere Noob-Fragen) bei diversen Endgeräten

    Hinsichtlich der Verkabelung wäre zu überprüfen, ob die beiden Digitalfrequenzen 113MHz und 121MHz (sofern angeboten) auch passieren können, ältere Kabel(end)anschlussdosen ordnen diese Frequenzen nicht TV, zu sondern Radio zu.
     
  5. hopper

    hopper Lexikon

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    20.842
    Ort:
    San Francisco | Sunnyvale
    AW: DVB-C-Verkabelung (und weitere Noob-Fragen) bei diversen Endgeräten

    @P800

    Was willste denn da prüfen? Kabelbetreiber ist ish. :D
    Programme sind eh nicht freischaltbar.
     
  6. P800

    P800 Platin Member

    Registriert seit:
    21. Juli 2001
    Beiträge:
    2.848
    Ort:
    Germany
    AW: DVB-C-Verkabelung (und weitere Noob-Fragen) bei diversen Endgeräten

    Diese Lösung wäre nur mit einem Digitalreceiver möglich, der auch einen HF Modulator besitzt, um das ausgewählte Programm auf einen einstellbaren UHF Kanal (der natürlich vom übrigen Analogangebot des Kabels frei sein muss).
    Wobei nicht sicher gestellt ist, dass die übrigen Frequenzen auch den Receiver ungehindert passieren.
    Letztendlich ist diese Variante alles andere als ideal.

    Jeder Empfänger sollte schon mit eigenem Receiver ausgerüstet werden (auch Videorecorder sofern sie Digitalprogramme aufnehmen sollen, wobei diese ihre speziellen Programmierungsqualitäten nur noch sehr eingeschränkt umsetzen können)
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. November 2004
  7. hopper

    hopper Lexikon

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    20.842
    Ort:
    San Francisco | Sunnyvale
    AW: DVB-C-Verkabelung (und weitere Noob-Fragen) bei diversen Endgeräten

    Dann hätten aber alle Geräte hinter der Box das gleiche Programm. Der HF Modulator kann ja nur 1 Programm senden.

    Es ändert nichts: Man braucht für jeden Fernseher und jeden Videorekorder eine eigenen Receiver (Settop-Box).
     
  8. P800

    P800 Platin Member

    Registriert seit:
    21. Juli 2001
    Beiträge:
    2.848
    Ort:
    Germany
    AW: DVB-C-Verkabelung (und weitere Noob-Fragen) bei diversen Endgeräten

    @hopper
    zurzeit sicher richtig, aber ein unhaltbarer Zustand, der wohl kaum langfristig Bestand haben wird...
     
  9. Jannings

    Jannings Neuling

    Registriert seit:
    12. November 2004
    Beiträge:
    4
    AW: DVB-C-Verkabelung (und weitere Noob-Fragen) bei diversen Endgeräten

    Passieren der Digitalfrequenzen 113MHz und 121MHz? Programme freischalten? Bei ish nicht möglich? Wie meinen?
    Vielen Dank, ist bestimmt sehr gut gemeint, ich kann euch aber nicht ganz folgen... Könntet ihr mir das evtl. etwas ausführlicher erklären?

    Für den Moment wäre mir aber schon sehr geholfen, wenn mir jemand bestätigen würde, ob ich die Sachlage inzwischen richtig sehe (mein Posting von 17:00).

    Vielen Dank!

    EDIT: Hat sich wohl schon erledigt, herzlichen Dank!
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. November 2004
  10. hopper

    hopper Lexikon

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    20.842
    Ort:
    San Francisco | Sunnyvale
    AW: DVB-C-Verkabelung (und weitere Noob-Fragen) bei diversen Endgeräten

    Also, einige Hausverstärker verstärken die unteren Frequenzen nicht (113 MHz und 121 MHz). Auf diesen beiden Frequenzen wird das Digital-Paket KDG-Home übertragen, ist aber bei fehlender Verstärkung nicht emfangbar.

    Da du aber bei ish eh nicht das KDG-Home-Paket abonnieren kannst, spielt das keine Rolle.
     

Diese Seite empfehlen