1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-C und EPG für Festplattenrecorder

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von s-kaiser, 2. März 2010.

  1. s-kaiser

    s-kaiser Neuling

    Registriert seit:
    22. Oktober 2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo liebe Forumsteilnehmer,

    ich habe DVB-C (Unitymedia, digital und analog) und plane die Anschaffung eines Festplattenrecorders. Ich habe mich bei einem Bekannten informiert, der DVB-S und einen Receiver mit integriertem Festplattenrecorders hat.

    Bei ihm ist die Anwahl einer Sendung über den EPG total einfach, und es werden auch Angaben zur Sendung automatisch mit gespeichert, z.B. der Titel.

    Wenn ich das digitale DVB-C nutzen möchte, müsste ich ja den Festplattenrecorders vom DVB-C Receiver aus über ein Scart-Kabel anschließen. Kann mir jemand sagen, ob ich dann für die Programmaufnahme den digitalen EPG von Unitymedia nutzen kann?

    Wenn das nicht möglich ist, geht evtl. folgender Ausweg:
    Unitymedia überträgt ja auch analoge EPG, das sollen Guide plus und Next View sein. Kann ich alternativ davon profitieren, wenn ich über SCART aufnehmen möchte (wie oben beschrieben), indem ich dem Recorder erst einprogrammiere, dass ich eine analoge Sendung (über den Antenneneingang) aufnehmen möchte und dann nachträglich vom Senderkanal auf SCART-Eingang umschalte?
    Hat jemand damit Erfahrung?

    Das ganze ist für mich wichtig bei der Auswahl des Festplattenrecorders, da einige analoge EPG und andere digitale EPG unterstützen.

    Hat jemand einen Tipp, Recorder in welcher Ausstattung (bzw. von welchem Hersteller) für meinen DVB-C Anschluss am geeignetsten wären?

    Viele Grüße
    s-kaiser
     
  2. Frank S

    Frank S Gold Member

    Registriert seit:
    20. März 2001
    Beiträge:
    1.208
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: DVB-C und EPG für Festplattenrecorder

    Bei z.B. Panasonic, einzelnen Modellen von Sony, ist dies möglich.
    Nennt sich dann z.B. Ext-Link. Sobald der Rekorder über Scart etwas empfängt nimmt er auf.
    zu GuidePlus+:
    Unterstützt nicht alle Sender und ist nicht mit einem digitalen EPG vergleichbar.
    Sender die unterstützt werden sind z.B. ÖR, privates Free-TV und ein paar Sender von Sky.
    Bei GuidePlus kann man einstellen von welcher Quelle er aufnehmen soll, also ist der Umweg "analoge" Programmierung, dann Änderung auf digitale Quelle (Scart-Anschluss) nicht nötig
     
  3. W. Ryker

    W. Ryker Silber Member

    Registriert seit:
    25. April 2001
    Beiträge:
    984
    Zustimmungen:
    28
    Punkte für Erfolge:
    38
    Technisches Equipment:
    Dreambox DM7080HD
    FireTV
    AW: DVB-C und EPG für Festplattenrecorder

    @s-kaiser:

    Warum willst du den Umweg über analog gehen? Wenn du dir einen DVB-C Festplattenreceiver kaufst, bei dem alles digital und in einem Gerät ist, dann gehen Aufnahmen über EPG bei dir nachher genauso einfach, wie bei deinem Bekannten über DVB-S.

    Empfehlenswert sind wohl für Kabel die Technisat Digicorder K2 Geräte, wobei es den wohl nur noch als HD-Version gibt - aber damit ist das eich gleich eine Investition in die Zukunft und ich meine mit 500€ ist der auch gar nicht sooo teuer.
    Die Vantage-HD8000-Serie ist wohl auch ziemlich gut.

    Gruß
    Ryker
     
  4. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: DVB-C und EPG für Festplattenrecorder

    Nein, einige Hersteller mieten auf bestimmten Sendern Kapazität und speisen dann darüber ihre eigenen EPG Informationen ein (zur Nutzung mit ihren Geräten). Unitymedia hat damit nichts zu tun.

    Das funktioniert aber nicht mit allen Geräten. Nur bestimmte Geräte unterstützen bestimmte analoge EPG Arten. Und auch nicht bei allen funktioniert das Zusammenspiel mit einem Digitalreceiver.

    Das Thema ist aber zu komplex um es einfach so generell zu beantworten.

    Gerade den würde ich nicht empfehlen da er keine zwei verschlüsselten Programme von unterschiedlichen Kanälen nutzen kann. Damit ist die Twin-Funktion nicht nutzbar.

    Beim Vantage gibts vermutlich ne illegale Softwaremodifikation damit man die SmartCard im internen Kartenleser nutzen kann, dann ist die gleichzeitige Nutzung von zwei Programmen kein Problem.

    cu
    usul
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. März 2010
  5. Spoonman

    Spoonman Lexikon

    Registriert seit:
    28. Januar 2003
    Beiträge:
    26.505
    Zustimmungen:
    2.357
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: DVB-C und EPG für Festplattenrecorder

    Ja, genauso mache ich das auch. Ich habe einen Sony-DVD/Festplattenrecorder (RDR-HX 750, das Modell ist 2 Jahre alt), an den ein DVB-C-Receiver von Humax angeschlossen ist. Sendungen, die ich "nur mal eben so" gucken und wieder löschen will, nehme ich teilweise analog auf. Bei wichtigeren Sachen, die ich archivieren will, programmiere ich z.T. zunächst analog und stelle dann hinterher manuell auf den Scart-Eingang um, damit ich nicht langwierig den Sendungstitel von Hand eingeben muss.
     

Diese Seite empfehlen