1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-C Receiver für "Einsteiger"

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von GerdBerlin, 12. Oktober 2006.

  1. GerdBerlin

    GerdBerlin Neuling

    Registriert seit:
    12. Oktober 2006
    Beiträge:
    2
    Anzeige
    Hi,
    ich will mir einen DVB-C Receiver kaufen.
    Leider finde ich so gut wie keine Testberichte zu diesem Thema.

    Kann mir jemand einen Tipp geben?

    Mein Kabelprovider ist Kabeldeutschland.

    Der Receiver solle (sehr) gute Bild- und Toneigenschaften haben.

    Das EPG sollte editierbar sein, so dass man Sendeverschiebungen (5 .. 20 Minuten) "ausgleichen" kann.

    Das Gerät sollte für 5 bis 10 Aufnahmen programmierbar sein.


    Ich will aber auch nicht wahnsinnig viel Geld ausgeben.


    Gibt es da 'was passendes?


    Gruss
    GB
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Oktober 2006
  2. kopernikus23

    kopernikus23 Platin Member

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    2.500
    Ort:
    Burgenland (D)
    Technisches Equipment:
    Digenius / Grobi tvbox SC7CI HDGB; Digenius tvbox cable ci (Prototyp); Nokia 9800S; Nokia d- Box1 - Kabel mit DVB 2000; Sagem d-Box2/ Sat; Hirschmann CSR 3402QAM; Tonbury Jupiter DC; Hirschmann ... ; Kathrein CAS 90 - Multifeed 13°, 19,2° u. 23,5°
    AW: DVB-C Receiver für "Einsteiger"

    Da bin ich aber gespannt wie ein "Filtzebogen":) --> billig, aber sehr gut!
     
  3. Muck06

    Muck06 Gold Member

    Registriert seit:
    24. Juni 2006
    Beiträge:
    1.028
    Ort:
    München
    Technisches Equipment:
    Technisat, Panasonic
    Sharp, Clarke-Tech
    AW: DVB-C Receiver für "Einsteiger"

    Was denn. Billig aber sehr gut gemäß seinen Anforderungen sind die Technisat-Receiver.

    Oh sorry, zu spät gelesen, er will ja scheinbar einen Twin-Receiver mit Festplatte.
    Naja, das dauert nur noch ein paar Jahre, dann sind die auch - billig - ;-)

    Könnte auch sein, daß er einen HD/DVD-Recorder dranhängen will, dazu sagt er aber nix.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Oktober 2006
  4. Muck06

    Muck06 Gold Member

    Registriert seit:
    24. Juni 2006
    Beiträge:
    1.028
    Ort:
    München
    Technisches Equipment:
    Technisat, Panasonic
    Sharp, Clarke-Tech
    AW: DVB-C Receiver für "Einsteiger"

    Wenn ich Deine Anforderungen richtig interpretiere, ich hab's erst beim
    zweiten Lesen verstanden, dann suchst Du einen Receiver mit Festplatte.
    Tscha, sowas kriegst Du nicht billig. Schau Dich mal nach Kabel-Twin-Receivern um.
     
  5. kopernikus23

    kopernikus23 Platin Member

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    2.500
    Ort:
    Burgenland (D)
    Technisches Equipment:
    Digenius / Grobi tvbox SC7CI HDGB; Digenius tvbox cable ci (Prototyp); Nokia 9800S; Nokia d- Box1 - Kabel mit DVB 2000; Sagem d-Box2/ Sat; Hirschmann CSR 3402QAM; Tonbury Jupiter DC; Hirschmann ... ; Kathrein CAS 90 - Multifeed 13°, 19,2° u. 23,5°
    AW: DVB-C Receiver für "Einsteiger"

    Danke für diese Unterhaltung:) oder was es nur ein Scherz?:)
     
  6. Muck06

    Muck06 Gold Member

    Registriert seit:
    24. Juni 2006
    Beiträge:
    1.028
    Ort:
    München
    Technisches Equipment:
    Technisat, Panasonic
    Sharp, Clarke-Tech
    AW: DVB-C Receiver für "Einsteiger"

    Schon gut. Schweigen wäre Gold gewesen.:)
     
  7. GerdBerlin

    GerdBerlin Neuling

    Registriert seit:
    12. Oktober 2006
    Beiträge:
    2
    AW: DVB-C Receiver für "Einsteiger"

    Sorry, das war vielleicht missverständlich.

    Ich will von Kabel analog auf Kabel digital umsteigen. Ich habe einen analogen Festplattenrecorder (Panasonic DMR-EH56EG) den ich dann zeitgleich zum DVB-C Receiver programmieren muss.

    Also ich suche
    einen DVB-C Receiver mit (sehr) guter Bild-/Tonqualität
    + EPG editierbar (5 ... 20 Minuten, um Sendeverschiebungen abzufangen)
    + 5 bis 10 Sendungen programmierbar (wenn ich 'mal ein paar Tage nicht zu Hause bin).

    Der DVB-C Receiver sollte nicht zu teuer sein.

    Mein Kabelprovider ist Kabeldeutschland, der so wie ich es verstanden habe nicht alle Marken (z.Bsp. Radix) unterstützen.



    Danke für Eure Tipps,
    sorry noch 'mal für das Missverständnis.


    GB
     
  8. geWAPpnet

    geWAPpnet Senior Member

    Registriert seit:
    12. Juli 2006
    Beiträge:
    372
    AW: DVB-C Receiver für "Einsteiger"

    Nicht teuer heißt in dem Fall für Neugeräte unter hundert Euro. Ein passendes Gerät für Deine Anforderungen ist z. B. der Humax PR-Fox C, welcher seit dem letzten Firmwareupdate stabil und zuverlässig läuft. Zudem gehört er zu den Geräten mit der besten Bild- und Tonqualität. Bei amazon.de gibt es den z. B. derzeit für 95 Euro: http://www.amazon.de/Humax-Digitaler-Kabelreceiver-Premiere-Kartenleser-geeignet/dp/B000308ZS6/sr=1-1/qid=1161002300/ref=sr_1_1/302-1994328-8729661?ie=UTF8&s=ce-de
     
  9. Bino05

    Bino05 Junior Member

    Registriert seit:
    19. Februar 2006
    Beiträge:
    22
    AW: DVB-C Receiver für "Einsteiger"

    Hallo

    Habe z.Z die dbox2, würde der Humax ein besseres Bild liefern ?
     

Diese Seite empfehlen