1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-C oder DVB-T?

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von Brita, 25. März 2004.

  1. Brita

    Brita Neuling

    Registriert seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    8
    Anzeige
    Hallo,

    ich habe mich in den letzten Tagen schon durch das Forum gelesen und hoffe, daß mir jemand helfen kann. Unsere Wohnanlage wird in Ende April auf digitales Kabel umgestellt. Wenn ich das richtig verstanden habe, brauche ich auf jeden Fall einen DVB-C-Reciever, auch wenn ich die Zusatzangebote gar nicht nutze. Richtig?

    Ende Mai kommt bei uns auch DVB-T.

    Ich besitze genau einen Fernseher und gucke vorwiegend die öffentlich-rechtlichen, Pro7 und SuperRTL. Ich würde auch gern den ZDF-Dokukanal gucken können. Ich sehe insgesamt sehr wenig fern.

    Was würdet Ihr empfehlen. DVB-C oder einen Monat warten und dann DVB-T?

    Danke für Eure Ratschläge
    Brita
     
  2. komaa

    komaa Senior Member

    Registriert seit:
    12. Oktober 2002
    Beiträge:
    265
    Ort:
    Dresden
    kommt drauf an..da ja zdf und ard ja wahrscheinlich digital ausn kabel fallen und du ja auch noch pro7 und super rtl guckst würde ich mich kundig machen was über dvb-t angeboten wird...und dann halt auch zu dvb-t lieber gehn..weil dvb-c quasi ne totale geldrausschmeisserrei is...CIAO

    <small>[ 25. M&auml;rz 2004, 12:06: Beitrag editiert von: komaa ]</small>
     
  3. Reinhold Heeg

    Reinhold Heeg Talk-König

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    5.939
    Ort:
    Meerholz
    Ich würde mal sagen, lass Kabel sein und warte auf DVB-T. Wie ich in deinem Profil sehe, Brita, bist du in Laatzen unweit von Hannover daheim. Im Mai geht das Umstiegsszenario von analog auf digital im Norden los. Was zuallererst on Air ist, steht bei www.dvb-t-nord.de . Kabel kostet nur unnötig Geld, für DVB-T zahlt man keine monatliche Gebühr, außer GEZ, die sowieso fällig ist, egal wie man seine Programme empfängt.
    Mahlzeit, Reinhold
     
  4. Saviola

    Saviola Wasserfall

    Registriert seit:
    7. Juni 2001
    Beiträge:
    8.077
    Ort:
    Berlin
    Ein Argument Pro-Kabel wäre natürlich, daß man mehr Sender bekommt als über DVB-T...

    @ Brita:
    Kommt bei Dir eigentlich auch die Dritte Alternative DVB-S (Satellit) in Frage? Wenn ja, wäre das natürlich die wesentlich bessere Alternative als DVB-C oder DVB-T winken
     
  5. Reinhold Heeg

    Reinhold Heeg Talk-König

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    5.939
    Ort:
    Meerholz
    @Saviola: da Brita nur nach den DVB-Varianten -C und -T fragte, nehm ich an, ihr ist -S verwehrt.
    Für mehr, was nicht immer besser sein muss, muss auch mehr bezahlt werden. Die preisgünstigste Alternative, TV sehen zu können, ist nunmal über Antenne, nur der Empfänger kostet einmal richtig Geld und damit hat's sich's.
    Wie ich mal gestöbert habe, sind sowohl ZDF doku als auch Pro7 und SuperRTL von Anfang an bei DVB-T in Hannover mit dabei. ZDF doku gibt's aber nur, wenn der KiKa Sendepause hat.
    Gruß, Reinhold
     
  6. Brita

    Brita Neuling

    Registriert seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    8
    Hallo zusammen,

    nee, DVB-S ist leider, leider bei uns durch den Verwalter verboten. Das ist der Nachteil der großen Mehrfamilienhäuser. Sonst wäre das meine erste Wahl gewesen. Und um die Schüsseln loszuwerden, kommt jetzt das mit dem digitalen Kabel (was das effektiv bringen wird, ist mir zwar ein Rätsel, löst aber mein Problem nicht).

    Eure Antworten haben mir schon sehr geholfen. Ich habe hier irgendwo gelesen, daß es in Hannover schon einen DVB-T-Probebetrieb gibt. Vielleicht wegen der CeBIT? Vielleicht sehe ich mich in den nächsten Tagen mal nach einen Receiver um und mache einen Test damit.

    Blöderweise muß ich die Kabelgebühren bei uns in der Wohnanlage bezahlen, egal ob ich es dann auch nutze oder nicht. Wieso sind die DVB-C-Receiver eigentlich so teuer?

    Viele Grüße & vielen Dank
    Brita
     
  7. Saviola

    Saviola Wasserfall

    Registriert seit:
    7. Juni 2001
    Beiträge:
    8.077
    Ort:
    Berlin
     

Diese Seite empfehlen