1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-C im Kabelnetz Oberwiesenthal?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von hvf66, 24. Januar 2013.

  1. hvf66

    hvf66 Gold Member

    Registriert seit:
    11. Mai 2001
    Beiträge:
    1.305
    Zustimmungen:
    71
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    WinTV Nova S2 HD + CI, DVBViewer Pro, Telestar Diginova HD+, Technibox S1, Kathrein 90 cm Spiegel für Astra 19,2° und Hotbird 13° Ost.
    Anzeige
    Wir haben eine Ferienwohnung (Hütte) im Kurort Oberwiesenthal (Erzgebirge) gekauft, die über einen Kabelanschluss verfügt. Dieser wurde zu DDR Zeiten gelegt. Der Übergabepunkt ist auch noch aus dieser Zeit, ein silbernes Kästchen, das aus dem dicken, ankommenden Kabel 2 macht. Empfangen können wir analog ARD, ZDF und etliche dritte sowie die Privaten.
    Wie es mit DVB-C aussieht, weiss ich nicht, bzw. ob das überhaupt möglich ist. Den Kabelnetzbetreiber kenne ich auch nicht, bzw. konnte ich noch nicht in Erfahrung bringen. Eventuell weiss hier jemand etwas mehr.
     
  2. Gorcon

    Gorcon Moderator

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    110.934
    Zustimmungen:
    3.528
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: DVB-C im Kabelnetz Oberwiesenthal?

    Wer Dein Kabelanbieter ist sollte aber irgendwo auftauchen in der Rechnung wo Du ja die Gebühren hin überweisen musst.
     
  3. Der Falke

    Der Falke Platin Member

    Registriert seit:
    20. April 2006
    Beiträge:
    2.157
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Digenius SC6CI
    Medion
    Digenius tvbox SC7CIHD
    Panasonic TX-L...
    AW: DVB-C im Kabelnetz Oberwiesenthal?

    Grundsätzlich darf davon ausgegangen werden, das bei einer deratigen Kabelanlage
    der Empfang DVB-C-Angeboten Pflicht bzw. Normalzustand ist.;)

    Ansonsten gäbe es dort kaum noch Nutzer!:) Die analoge Übertragung ist eher als Störreserve, für Sonderanwendungen oder für Zweit- oder Drittgeräte vorgesehen bzw. man läßt die vorhandene/ funktionstüchtige Technik (für ausgewählte Progr. wird von d i g i t a l in Pal(analog) umgesetzt) noch zusätzlich im Netz.

    Schließe ein geeignetes DVB-C-Gerät an und mache einen a u t o m a t i s c h e n Suchlauf.:winken:

    Der Falke
     
  4. LHB

    LHB Institution

    Registriert seit:
    5. Januar 2005
    Beiträge:
    19.757
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: DVB-C im Kabelnetz Oberwiesenthal?

    bei solch altem gedöns würde ich mal nicht von digital ausgehn.
     
  5. Andy.Seydel

    Andy.Seydel Senior Member

    Registriert seit:
    10. März 2007
    Beiträge:
    365
    Zustimmungen:
    30
    Punkte für Erfolge:
    38
    Technisches Equipment:
    DVB-S Satreceifer
    DVB-C Kabelreceifer
    DVB-C/-T/-T2/-S2 Fernseher
    DVB-T-Receifer
    DAB+-Radio
    UKW-Radio
    MW-Radio
    LW-Radio
    Internet WLAN-Radio
    AW: DVB-C im Kabelnetz Oberwiesenthal?

    In Oberwiesenthal ist natürlich DVB-C eingespeist, und dazu auch noch extra Internet über Kabelanschluss.
     
  6. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.232
    Zustimmungen:
    1.540
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: DVB-C im Kabelnetz Oberwiesenthal?

    Du weißt schon, das es dem Kabel egal ist ob dort digitale oder analoge Signale übertragen werden.
    Wird ein ehemals analoger Satelliten Transponder eingespeist sind die Heute dort verbreiteten digitalen Sender automatisch drin.
    Ohne das der Kabelnetzbetreiber einen Handschlag tun muss.
     
  7. LHB

    LHB Institution

    Registriert seit:
    5. Januar 2005
    Beiträge:
    19.757
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: DVB-C im Kabelnetz Oberwiesenthal?

    aber einem alten HÜP oder verstärker ist es NICHT egal! die gehn nur bis zu einer bestimmten frequenz und die endet bei solch alten teilen meistens dort, wo die meisten analogen sender durch sind und die digitalen anfangen.
     
  8. seifuser

    seifuser Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2010
    Beiträge:
    12.725
    Zustimmungen:
    3.452
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    UHD
    - VU Solo 4K
    - LG 49UF8509
    Full HD
    - VU+ Duo2, Solo2
    - VU+ Ultimo, Duo , Uno
    - Dreambox 7020 , 800HD
    - Panasonic TX-L37ETW5
    - Panasonic Viera TX-47
    - LG 42 und 47LA6608
    AW: DVB-C im Kabelnetz Oberwiesenthal?

    was bestimmt auch vielen in Hannover reichen würde !!
    In meinem Ortsnetz auch hier in Sachsen werden z.B. 25 Transponder digital umgesetzt bis zu einer Frequenz von 418MHz, UHF bleibt eben frei.
    Aber dafür kostet der Anschluß nur 3 Euro im Monat (bis 2002 noch 5 DM).
    Und mit dem Programmangebot sind die meisten absolut zufrieden, nur wer so verrückt ist wie ich, holt sich da noch einen Sat-Spiegel zusätzlich.
     
  9. Der Falke

    Der Falke Platin Member

    Registriert seit:
    20. April 2006
    Beiträge:
    2.157
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Digenius SC6CI
    Medion
    Digenius tvbox SC7CIHD
    Panasonic TX-L...
    AW: DVB-C im Kabelnetz Oberwiesenthal?

    So viel D... ist kaum zu überbieten bzw. zeigt mangelte Sachkenntnisse!:eek:

    Auch dem HÜP ist das egal. Dabei handelt es sich um ein passives Bauteil und es gab zu keinem Zeitpunkt einen t e c h n i s c h e n Grund diese "abzuriegeln". Der entsprechende Frequenzaufdruck auf dem Gehäuse "belegt" lediglich den Zusammenhang mit der damals (Zeitpunkt des Nutzungsbeginns) üblichen Kabelnetzausbaues.
    Anders sieht es bei den Hausanschlußverstärkern aus. Dort bestimmt der angebene oberste Freuquenzbereich (plus ca. 3 weitere Frequenzen) den tatsächlichen Nutzungsbereich.

    Am Beispiel eines 450 MHz Kabelnetzes können so mindesten ab 466 MHz in 8 MHz- Schritten abwärts digitale Programmpakete genutzt werden. Jeder kann sich dren Anzahl selbst ermitteln.

    Vor und jetzt nach der weitestgehenden Abschaltung der analogen Übertragung im Kabel konnten und können jetzt zusätzliche Kapazitäten unterhalb von 306 MHz in 8 MHz-Kanalraster (z.B. 298 MHz, 290 MHz ... 148 MHz ... 114MHz ...) genutzt werden: egal ob in SD oder HD!:winken: Wie das vor Ort realisiert wird, das entscheidet der NB in eigener Regie und im Rahmen seiner Finanzmittel.;)

    Der Falke

    P.S.
    Übrigens ist ein Verstärker sehr einfach zu ersetzen und derartige NB sind längst f l e x i b l e r sowie technisch ohnehin bestens ausgestattet. Dies ob das gefällt oder nicht!:)
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Januar 2013
  10. LHB

    LHB Institution

    Registriert seit:
    5. Januar 2005
    Beiträge:
    19.757
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: DVB-C im Kabelnetz Oberwiesenthal?

    nu mach dich mal locker! bei der beschreibung mit der alten kiste usw. kann ich halt nur von ner alten anlage ausgehn!
     

Diese Seite empfehlen