1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-C HDD-Receiver, der 576i ausgeben kann

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von Ash-Zayr, 25. Juni 2008.

  1. Ash-Zayr

    Ash-Zayr Neuling

    Registriert seit:
    24. Juni 2008
    Beiträge:
    11
    Anzeige
    Hallo

    Ich suche einen Festplatten-DVB-C-REceiver, der 576i ausgeben kann; und zwar über HDMI.

    Ich hatte den Arion AC9410 HDMI, der konnte es nicht, und das Bild war gruselig (42" Philips 7403 Full-HD); von 576p, über 720p bis 1080i (völlig unbrauchbar!). Der Arion ging zurück.

    Ich suche nun einen sehr guten HDD-Receiver, der einfach 567i unbearbeitet an den TV gibt und den das machen lässt.


    Allerdings muss man sagen, dass das Antennen-Signal in unserem Wohnhausbekannterweise sehr mies ist, und dass mein mieses Bild vielleicht gerade wegen HDMI derart schlecht ist, weil HDMI alles gnadenlos darstellt. Der einfache SCART Humax REciever, der von Kabel Deutschland dabei ist, sieht auf Anhieb viel besser aus.
    Man sagt dem Arion aber auch defekte Platinen nach, von denen ich vielleicht eine erwischt hatte.

    Im Grunde drehe ich mich seit zwei Wochen verzweifelt im Kreis und weiss nicht, ob ich auf hochwertiges SCART gehen soll, HDMI noch eine Chance gebe.....und jedes Modell, über welchesd ich recherchiere, hat seine Macken...


    Ash-Zayr
     
  2. Eike

    Eike von Repgow Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    45.672
    Ort:
    Magdeburg
    AW: DVB-C HDD-Receiver, der 576i ausgeben kann

    Das schlechte Bild liegt eher daran das der Philips eh mit SDTV nur schlechte Bilder zaubert und SDTV von vielen Sendern mit miesen Datenraten übertragen werden.

    Wenn Du nicht vorscalieren willst langt die reine Scart-Ausgabe.
    Das ist 576 i in Reinform! Wenn auch analog. Aber in dieser Standartvariante ist die D-A-D-Wandlung eher untergeordnet einzustufen.

    Beim Philips selbst sollte man alle, aber auch alle!, Bildverbesserer auschalten und die Bildparameter sehr genau nach Test-Bildern justieren! (Burosch-DVD)
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Juni 2008
  3. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: DVB-C HDD-Receiver, der 576i ausgeben kann

    Nur mal so generell, scalieren muß der Receiver eh, nicht alle Programme senden mit 720x576.
    Das unbearbeitete Videobild direkt per HDMI an den TV zu senden ist bei HDMI nicht vorgesehen. (Bin auch der Meinung das es Blödsinn ist)


    Und ansonsten hat die Signalquallität des Antennensignals nichts mit der Bildquallität zu tun.
    Empfängst du Fehlerfrei dann bekommst du genau das (evtl. schlechte) Bild was der Sender losgeschickt hat. Schalte mal auf ARD u. ZDF, dann siehst du max. mögliche Senderquallität.

    Aber du hast Recht, HDMI ist da gnadenlos, manchmal tut die leichte Unschärfe die SCART (und die damit verbundene D/A u. A/D Wandlung) mit sich bringt dem Bild ganz gut ;)

    cu
    usul
     
  4. Ash-Zayr

    Ash-Zayr Neuling

    Registriert seit:
    24. Juni 2008
    Beiträge:
    11
    AW: DVB-C HDD-Receiver, der 576i ausgeben kann

    Ich hatte mir diese 5 Testbilder mal heruntergeladen. Aber da gibt es ein Problem: der Philips hat die Bildparameter pro Signalquelle gespeichert. Mit anderen Worten: die Bilder, die ich dann von der USB-Quelle sehe, unterliegen anderen Bildsettings als denen des Eingangs, an dem dann mein DVB-C Receiver hängt. Ich klönnte mir nun zwar die Settings genau notieren und dann einfach bei TV Betrieb für dessen Eingang speichern....ABER: erschwerend kommt hinzu - schaut man sich ein JPEg am USB an, kommt man gar nicht ins Bild-Menü!? Der 7403 lässt sich somit im Grunde gar nicht kalibrieren!


    Verstehe ich das richtig: jeglicher über SCART angeschlossene DVB-C Receiver gibt die zumindest vom Gerät selbst (vom Sender bereits skaliert ausgestrahlt mal vernachlässigt) unbeeinflusste 576i aus?
    Sollte ich also von HDMI absehen, da es ja viele etablierete Receiver rein mit SCART gibt. gäbe es da nicht noch welche, die YUV über SCART übetragen können; ich hatte mal ein Modell gesehen? Wäre das nochmals eine Verbesserung im analogen Bereich; also das Maximum - abgesehen von einer reinen Komponenten-Verbindung (auch wenn ich keine Receiver mit echtem Component out kenne)?

    Ash-zayr
     
  5. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: DVB-C HDD-Receiver, der 576i ausgeben kann

    Über SCART gibt es eigendlich überhaupt keine Bildpunkte (da analog), und daher erfolgt die Scalierung schon automatisch durch die analoeg Übertragung. Denn ein TV digitalisiert (tastet es ab) das mit 576i.

    Ob nun YUV über SCART oder über Cinch (Kompnenten-Verbindung) übertragen wird ist vollkommen egal.
    Aber YUV bringt hier auch keine grossartigen Vorteile (abgesehen vom anderen Farbformat ist es hier das selbe), es sei denn die Elektronik des TVs hat zufällig deutliche schwächen bei der RGB Verarbeitung und kleinere bei YUV.

    YUV bringt was beim DVD-Player der Vollbilder (oder Photos in HD) ausgeben kann. Aber da nimmt man dann jetzt auch besser HDMI.


    Nimm ein anständiges SCART Kabel (Adern einzeln geschirmt, so um die 20 EUR max.), stelle am Receiver (der halbwegs aktuelle Technik hat) RGB ein (und stelle sicher das dein TV auch RGB annimmt (richtige SCART Buchse usw.)) und schalte auf ARD.
    Ist dann das Bild schlecht dann ist dein TV in diesem Bereich halt nicht so toll. LCDs haben hier (bei (evtl. minderwertigen) SD Material) ja generell Schwächen (manche mehr, manche weniger). IMHO kommt hier kein LCD wirklich an ne Röhre ran, die LCDs haben andere Stärken.

    Alternativ kannst du auch einen HD-Receiver mit HDMI nehmen. Wenn der besser scalieren/deinterlacen kann als dein TV wirds Bild auch besser sein.

    cu
    usul
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Juni 2008
  6. Ash-Zayr

    Ash-Zayr Neuling

    Registriert seit:
    24. Juni 2008
    Beiträge:
    11
    AW: DVB-C HDD-Receiver, der 576i ausgeben kann

    Also damit ich nach so langer Zeit und schlaflosen Nächten zu einem Ergebnis und einer endgültigen Lösung komme, werde ich von HDTV- und/oder HDMI Receivern Abstand nehmen und mich auf SCART besinnen.

    Ich schwanke somit zwischen dem Topfield TF5200 PVR-C oder dem Technisat Digicorder K2.

    Wichtig:
    Ich möchte ein verschlüseltes Programm sehen können, ein anderes verschlüsseltes gleichzeizig aufnehmen können. Das geht aber nur, in meinem Fall Kabel Deutschland (Alphacrypt light CAM 3.15 und K09 Smart), mit zwei Smartcards samt 2 x CAM. Da nutzt allein ein Twin-Tuner nichts, richtig?
    Der von mir zurückgeschickte (womöglich defekte) Arion konnte für diesen Fall verschlüsselt aufnehmen und später in Ruhe entschlüsseln.
    Können das der Technisat oder der Topfield auch jeweils?? Oder welches Gerät würdet ihr sonst noch im Rennen sehen?

    Ash
     
  7. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: DVB-C HDD-Receiver, der 576i ausgeben kann

    Genau. Oder du nutzt einen Receiver mit eingebauten Kartenleser für dein Verschlüsselungssystem, da gibts diesen Nachteil üblicherweise auch nicht.

    Wobei da bei K09 Karten wohl leider nur zertifizierte Receiver oder illigale Multicam Lösungen in Frage kommen.

    Hängt vom Gerät ab.
    AFAIK können die Technisat das nicht aber die Topfield können es. Ist aber evtl. auch von Modell zu Modell verschieden.

    cu
    usul
     
  8. Gorcon

    Gorcon Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.304
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: DVB-C HDD-Receiver, der 576i ausgeben kann

    Die laufen auch in dem Alphacryptmodul mit aktueller Software. ;)
     

Diese Seite empfehlen