1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-C Fernseher für die OMA

Dieses Thema im Forum "Heimkino-Kaufberatung" wurde erstellt von Seelitz, 31. Juli 2008.

  1. Seelitz

    Seelitz Senior Member

    Registriert seit:
    10. September 2005
    Beiträge:
    158
    Ort:
    Seelitz
    Anzeige
    Ich habe im Forum leider keine Antwort gefunden: Der 12-Jahre alteFernseher meiner Oma wird demnächst seinen Geist aufgeben, deshalb braucht sie bald einen Neuen. Bisher hat sie mit Ihren Röhrenfernseher über Kabelanschluß analog geguckt. Da Flachbildschirme nur bei Digitalempfang wirklich Sinn machen, suche ich einen Fernseher mit eingebauten DVB-C Tuner. (Meine Oma würde mit zusätzlichen Receiver und 2 Fernbedienungen überhaupt nicht zurechtkommen). Alle hier genannten Fernseher mit DVB-C sind viel zu groß und zu teuer. Ich suche einen ganz einfachen Fernseher, Grösse spielt keine Rolle, wichtig ist ganz allein ein eingebauter DVB-C - Tuner. Alternativ könnte es auch eingebauter DVB-S Tuner sein, dann würde ich für Oma eine Schüssel auf den Balkon stellen. Da in wenigen Jahren analoges Fernsehen abgeschaltet wird, sollte sowas doch heute schon in jedem neuen Fernseher Standard sein (nicht nur DVB-T) !!!:wüt:. Vieleicht gibt es irgendwo eine Preisliste für solche Fernseher ?
     
  2. magic82

    magic82 Silber Member

    Registriert seit:
    26. September 2006
    Beiträge:
    935
    Ort:
    Arnoldstein, Kärnten, Austria
    Technisches Equipment:
    NanoXX 9500 HD
    Yamaha Rx-V450 + Elac Lautsprecher
    Pioneer DV 696
    Sanyo PLV Z4
    Logitech Harmony One
    AW: DVB-C Fernseher für die OMA

    Ich kann dir zwar leider keine Antwort, aber vl. eine ERklärung geben:

    Erst mal: Soweit ich weiss, gibt es von Loewe Geräte mit eingebautem DVB-S Tuner, allerdings sind diese Geräte ziemlich teuer..

    Zum Verbau von 2 Komponenten in den einzelnen Geräten:

    Dadurch daß die Kundenwünsche und Anforderungen ziemlich individuell sind, wird meist auf den Einbau von mehreren Geräten in einem verzichtet, damit man dem Kunden die Möglichkeit geben kann, die beste Kombination aus den einzelnen Komponenten für sich zusammen zu stellen.

    Es wäre jetzt übertrieben gesagt kein Problem einen TV mit DVB-T, DVB-S, DVB-C Tuner, DVD - PLayer, 5.1 Verstärker, HDD Recorder und Blye Ray Player zu bauen. Jedoch wäre es dann warscheinlich nötig von diesem TV Gerät 20 Versionen heraus zu bringen, damit der Großteil der Kundenwünsche betreffend der einzelnen Ausstattungswünsche zufrieden gestellt werden kann.

    Jetzt nochmal zu deiner Frage:

    Eigentlich sollte es kein Problem sein den TV mit einem zusätzlichen Receiver zu betreiben - Wenn du ihn über Scart ansteckst, wird das Signal automatisch erkannt und deine Oma kann den Rest mit der Fernbedienung des Receivers machen. Viel mehr als Senderwechsel und Lautstärkeregelung wird sie nicht brauchen, oder? Und das geht alles über den Receiver.

    Ich hoffe, ich habe ein bisschen helfen können.

    Grüsse
     
  3. Ijon Tichy

    Ijon Tichy Gold Member

    Registriert seit:
    23. Januar 2007
    Beiträge:
    1.172
    AW: DVB-C Fernseher für die OMA

    Mach das!

    Außerdem gibt es noch die Möglichkeit, den Fernseher und den externen Receiver an eine Steckdose mit Ein/Aus-Schalter anzuschließen.

    Die Oma hat dann einen Knopf zum Einschalten (den an der Steckdose) und eine Fernbedienung (die des Receivers).

    Vor dem Kauf ausprobieren, ob der Fernseher so auch wirklich angeht und nicht erst auf Standby schaltet. Gleiches gilt für den Receiver.
     
  4. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: DVB-C Fernseher für die OMA

    Digitalkabel ist Grundverschlüsselungs TV. Wenn die Mäglichekit einer Sat Schüssel besteht dann nutze sie. Dann sparst du dir die ganzen Pay-TV SmartCard Probleme die bei Kabel TV zwangsläufig auftreten.

    Dann suche dir einen TV mit DVB-S Tuner. Oder du suchst einen TV der sich per SCART Schaltspannung automatishc mit dem Receiver einschaltet. Dann versteckst du die TV Fernbedienung und gibts deiner Oma nur die Receiverfernbedienung.
    Es gibt auch Receiver die man hinten direkt auf den SCART Anschluß aufsteckt, dann sieht man ihn nochnichtmal mehr.

    cu
    usul
     
  5. Seelitz

    Seelitz Senior Member

    Registriert seit:
    10. September 2005
    Beiträge:
    158
    Ort:
    Seelitz
    AW: DVB-C Fernseher für die OMA

    Vielen Dank für eure Hilfe. Ich habe inzwischen bei Amazon einen Humax LDE-19 für 419,-€ gefunden (mit 3-fach-Tuner -DVB-T, DVB-C und DVB-S) LDE-19 heißt wohl 19" , also so groß, wie mein Monitor ? Naja für Oma würde das reichen, kann sich ja näher ran setzen.
    Wenn niemand einen besseren Tipp hat, werde ich da wohl zuschlagen. Solange Omas alter Fernseher noch läuft, werde ich noch abwarten, denn teurer werden die Fernseher kaum werden.
    MfG
     
  6. player495

    player495 Senior Member

    Registriert seit:
    8. September 2004
    Beiträge:
    477
    AW: DVB-C Fernseher für die OMA

    sehr lobenswert, daß du an eine zukunftsträchtige Empfangsart denkst, aber 19"? Die arme Oma, dann kauf ihr lieber eine Videobrille.
     
  7. KTS

    KTS Talk-König

    Registriert seit:
    28. Oktober 2006
    Beiträge:
    5.731
    Ort:
    Württemberg
  8. Luedenscheid

    Luedenscheid Silber Member

    Registriert seit:
    21. September 2007
    Beiträge:
    733
    Ort:
    Berlin
    Technisches Equipment:
    Panasonic TX-58AXW804,
    Panasonic DMP-BDT465,
    (neu)YAMAHA RX-A2050, BD-A1010,
    DM 8000 HD,
  9. Seelitz

    Seelitz Senior Member

    Registriert seit:
    10. September 2005
    Beiträge:
    158
    Ort:
    Seelitz
    AW: DVB-C Fernseher für die OMA

    Ihr habt sicher Recht. 19" ist wirklich für längeres Fernsehen sehr mickrig. Andererseits will ich nicht unbedingt 1000€ ausgeben. Vielleicht werde ich vorerst der Oma wieder einen neuen Röhrenfernseher hinstellen, mit dem sie weiter analog gucken kann. dann braucht sie auch keine Extra-Umschulung. Den kann ich dann in 2-3 Jahren wahrscheinlich wegschmeissen. Das hätte trotzdem 2 Vorteile:
    1. Sind Röhrenfernseher zur Zeit Saubillig.
    2. Werden Flachbildfernseher in 2-3 Jahren ebenfalls viel billiger werden.
    Und (hoffentlich), endlich alle mit ordentlichen Digitaltunern ausgerüstet sein.

    Danke nochmals für Eure Mithilfe.
    MfG Seelitz
     

Diese Seite empfehlen