1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-C für PC über USB

Dieses Thema im Forum "Heimkino mit dem PC" wurde erstellt von MacTV, 6. August 2007.

  1. MacTV

    MacTV Neuling

    Registriert seit:
    6. August 2007
    Beiträge:
    7
    Anzeige
    Hallo,

    ich spiele mit dem Gedanken, mir einen DVB-C-Receiver für's Notebook bzw. Desktop-PC zuzulegen. Da ich mich hierbei noch nicht festlegen wollte, wäre mir eine der Lösungen über USB ganz lieb. Da ich damit über Kabel Deutschland nicht nur ÖffRechtl. Sender empfangen will, sondern auch private (evtl. mal Premiere), muss das Teil ja 'ne SmartCard lesen können, richtig?

    Könnt Ihr mir sagen, welche Geräte zu empfehlen sind und von welchen Herstellern man die Finger lassen sollte?

    Gruss,
    Mac
     
  2. bnz

    bnz Senior Member

    Registriert seit:
    18. Januar 2006
    Beiträge:
    218
    AW: DVB-C für PC über USB

    ich habe ne firedtv c/ci für windows bzw. ne eyetv 610 für den mac und kann sie ohne weiteres empfehlen. ist allerdings über firewire - die geräte funktionieren aber einwandfrei und sind wirklich ohne jegliche probleme (wobei unter windows noch eine ordneltiche software nötig ist). für die smartcard braucht man dann noch ein alphacrypt light cam oder ähnliches.
     
  3. HTPC-Schrauber

    HTPC-Schrauber Junior Member

    Registriert seit:
    20. Juli 2007
    Beiträge:
    54
    AW: DVB-C für PC über USB

    Eine USB-Lösung für DVB-C gibt es meines Wissens gar nicht.
    Einzige, mir bekannte, externe Lösung, ist die FireDTV von Digitial Everywhere. Aber, wie schon gesagt, Firewire.
    Diese hat dann aber auch einen CI-Schacht, sodas auch verschlüsselte Sender kein Problem sind (Smartcard und CAM natürlich vorausgesetzt).
     
  4. MacTV

    MacTV Neuling

    Registriert seit:
    6. August 2007
    Beiträge:
    7
    AW: DVB-C für PC über USB

    Danke für die Tipps!
    Es scheint allerdings auch für Notebooks als PCMCIA-Karten nicht gerade rauhe Mengen an DVB-C-Hardware zu geben, oder? Oder könnt Ihr dort etwas empfehlen?

    Manche Preisvergleiche führen für DVB-C nur PCI-Karten auf. Wenn alle Stränge reissen, werd ich wohl doch sowas nehmen müssen. Gibt es dort die eierlegende Wollmilchsau? Mit und ohne Smartcard-Möglichkeit?

    Gruss,
    Mac
     
  5. HTPC-Schrauber

    HTPC-Schrauber Junior Member

    Registriert seit:
    20. Juli 2007
    Beiträge:
    54
    AW: DVB-C für PC über USB

    PCMCIA ist meines Wissens auch nicht.

    Nur PCI und FireWire.

    Wenns ans Notebook soll, dann würde ich die FireDTV nehmen. Falls das Notebook keinen FireWire hat, dann gibts FireWire-PCMCIA-Karten, soweit ich weiß.

    Die eierlegende Wollmilchsau gibts leider nicht.

    Bei der Frage nach der richtigen Karte muss man zuerst die Frage nach dem Betriebssystem stellen.
    Ich habe mit ner TT Budget C1500 und Satelco EasyWatch (beide PCI) unter Windows keine guten Erfahrungen gemacht. Vor allem, wenn man sie mit anderen Programmen als den mitgelieferten verwenden will. Das gab nur Probleme. Die TT brachte mit BDA-Treiber ständige Aussetzer hervor. Bei der Satelco wird von Fremdsoftware das CI nicht erkannt.
    Unter Linux hingegen laufen beide Karten absolut erstklassig.

    Die FireDTV/FloppyDTV ist unter Windows allererste Wahl. CI ist integriert. Die BDA-Treiber funktionieren gut. Für die FloppyDTV gibts sogar ein extra Slotblech, das man sie in einen PCI-Slot bauen kann (Anschluss ist dann aber immer noch FireWire). Die Karte hat mir unter Windows keinerlei Probleme gemacht.
    Nachteil hier: Es gibt keine Linux-Treiber.

    Übrig wäre noch die Twinhan VisionDTV. Mit dem Modell 2033 soll es mit Fremdsoftware öfters unter Windows Probleme geben. Das Modell 2031 lief wohl recht problemlos, ist aber nicht mehr im Handel.
    Unter Linux läuft diese Karte. Allerdings funktoniert das CI mit VDR nicht. VDR verwendet wohl einen Modus das CI anzusprechen, der von der Hardware nicht unterstützt wird. Mit MythTV soll sie aber auch laufen.
    Ich kann zu der Karte aber nichts aus Erfahrung sagen. Ich hab sie selber nicht.

    Was bleibt noch:
    KNCOne und Terratec. Diese beiden sind baugleich mit der Satelco Easywatch. Damit gilt auch das dort gesagte.
     
  6. SILENT-MAC

    SILENT-MAC Neuling

    Registriert seit:
    14. August 2007
    Beiträge:
    3
    AW: DVB-C für PC über USB

    Hallo bnz

    habe gesehen das du die FireDTV C/CI und eine eyetv 610 hast.
    Hast du denn schon mal die FireDTV C/CI an deinen MAC gehängt
    ob diese auch kompatibel ist?

    Würde mich sehr interessieren ...

    Grüße SILENT-MAC
     
  7. bnz

    bnz Senior Member

    Registriert seit:
    18. Januar 2006
    Beiträge:
    218
    AW: DVB-C für PC über USB

    Ne, so rum habe ich es nicht probiert. Es würde mich aber wundern, wenn es geht, weil die beiden Geräte unterschiedliche Firmwares haben.
     
  8. SILENT-MAC

    SILENT-MAC Neuling

    Registriert seit:
    14. August 2007
    Beiträge:
    3
    AW: DVB-C für PC über USB

    Wäre gut zu wissen ob es funktioniert,könntest du das evtl. testen?
    Würde mir dann die FireDTV C/CI
    kaufen und die elgato software besorgen.

    Weil der preis der FireDTV C/CI ja um einiges unter der eyetv liegt...
     
  9. bnz

    bnz Senior Member

    Registriert seit:
    18. Januar 2006
    Beiträge:
    218
    AW: DVB-C für PC über USB

    ich probiers heute abend mal aus, wenn ich dran denke. aber mache dir bitte keine hoffnung. ich bin mir zu 90% sicher, dass es nicht gehen wird.
     
  10. SILENT-MAC

    SILENT-MAC Neuling

    Registriert seit:
    14. August 2007
    Beiträge:
    3
    AW: DVB-C für PC über USB

    Das wäre nicht schlecht wenn du es heute testen könntest.
    Wenn es nicht funktioniert ist es auch nicht so schlimm,
    aber wenn es funktioniert... :winken:

    Gruß

    SILENT-MAC
     

Diese Seite empfehlen