1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-C Empfang über VLC

Dieses Thema im Forum "Heimkino mit dem PC" wurde erstellt von utzachaka, 3. Juni 2017.

  1. utzachaka

    utzachaka Neuling

    Registriert seit:
    3. Juni 2017
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Grüß Gott,

    ich habe folgendes Setup:
    Frisch aufgesetzter Win10 Computer
    Eine WinTV HVR-5525 Karte
    Ein Kabel, wo definitiv ein funktionales Signal läuft - angesteckt an die Karte
    Sämtliche Treiber installiert

    Ich möchte folgendes machen:
    Auf dem Kabel läuft ein Signal auf 330 MHz bei 6900000 bauds und 256 QAM Modulation.
    Dieses möchte ich mir (1) einfach über VLC anzeigen lassen. Also quasi fernsehen. Und (2) dann noch in mein LAN streamen. VLC bietet diese Funktion ja auch an.

    Wenn ich nun fernsehen möchte über meine DVB-C Quelle mit den folgenden Einstellungen, erhalte ich die ebenfalls folgenden Fehlermeldungen aus dem VLC Log:

    Einstellungen:
    Code:
    dvb-c://frequency=330000000:modulation=256QAM:srate=6900000
     :dvb-adapter=1 :dvb-network-name= :dvb-inversion=-1 :dvb-transmission=-1 :dvb-guard= :dvb-code-rate-hp= :dvb-code-rate-lp= :dvb-hierarchy=-1 :dvb-plp-id=0 :dvb-a-modulation=256QAM :dvb-a-fec= :dvb-a-count=0 :dvb-a-interleaving=0 :dvb-b-modulation=256QAM :dvb-b-fec= :dvb-b-count=0 :dvb-b-interleaving=0 :dvb-c-modulation=256QAM :dvb-c-fec= :dvb-c-count=0 :dvb-c-interleaving=0 :dvb-srate=6900000 :dvb-fec= :dvb-stream=0 :dvb-pilot=-1 :dvb-rolloff=-1 :dvb-ts-id=0 :dvb-polarization= :dvb-lnb-low=0 :dvb-lnb-high=0 :dvb-lnb-switch=11700000 :dvb-network-id=0 :dvb-azimuth=0 :dvb-elevation=0 :dvb-longitude=0 :dvb-range= :dvb-major-channel=0 :dvb-minor-channel=0 :dvb-physical-channel=0 :live-caching=5000
    Fehler:
    Code:
    ts error: libdvbpsi error (PSI decoder): TS discontinuity (received 11, expected 2) for PID 257

    Ich habe es nun einige Tage mit googlen und probieren versucht. Bitte helft mir :)
     
  2. simonsagt

    simonsagt Gold Member

    Registriert seit:
    11. April 2014
    Beiträge:
    1.199
    Zustimmungen:
    156
    Punkte für Erfolge:
    73
    Ich tät Software verwenden, die auch dafür gemacht wurde und das nicht zufälligerweise kann. Man kann sich zwar die Optionen für die Kanäle zusammenklopfen und abspeichern, aber schön wird das nicht. Und unter Linux verwenden die Leute separate Tools, um sich die Senderlisten zu erstellen. Standalone ist vlc meiner Ansicht nach nicht für dvb zu gebrauchen. Die Technik unter der Haube ist da, aber Bedienung Fehlanzeige.

    Die Fehlermeldung da kann ja für alles mögliche kommen, was ich so überflogen habe. Wenn ich bei mir vlc dafür verwendne will, kommt nur ein Haufen Mist, vonwegen meine TV-Karte unterstützt irgendwelche Parameter nicht.

    Kostenfreie dvb Software unter Windows gibt es jedenfalls.

    Ich verwende ArgusTV und das ist eine Client-Server Architektur. D.h. der Client zum kucken muss nicht auf dem gleichen Rechner sein, wie die TV-Karte. Für Kodi gibt es ein Plugin dafür, wo man dann Kodi als Client verwenden kann, wenn der Client kein Windowsrechner ist. Der Nachteil ist, das Ding ist für Live-TV nicht so komfortabel wie die anderen dvb-Programme - es hat keinen eigenen Player. Der Vorteil, das läuft als Aufnahmesoftware/Streamingserver schön stabil im Hintergrund.

    Bestimmt gibt es noch andere iptv-Software.
     
  3. may24

    may24 Silber Member

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    706
    Zustimmungen:
    20
    Punkte für Erfolge:
    28
    Vielleicht erklärt's das ein wenig besser ...
     
  4. Viennaboy

    Viennaboy Board Ikone

    Registriert seit:
    3. Juni 2007
    Beiträge:
    3.030
    Zustimmungen:
    31
    Punkte für Erfolge:
    58
    Von Hauppauge gibts noch eine Software für paar € die das können soll.
    Nur die brauch extrem viel CPU Leistung für Recoding (was im LAN Netzwerk schwachsinn ist).
     

Diese Seite empfehlen